Gute Handcreme gesucht

    Es ist wieder kalt draußen, und meine Hände leiden. :°( Ich habe schon rote Stellen mit Rissen, autsch...


    Die richtige Handcreme habe ich einfach noch nicht gefunden.


    "Normale" Handcreme, mit Olive oder so, reicht mir für den Sommer. Im Winter nicht. Alfason Repair hilft nachts ganz gut, ist mir aber tagsüber zu schmierig. Ich bräuchte was, was schnell einzieht. Weleda Sanddorn riecht mir zu intensiv. Die letzte, die ich probiert habe, war Eubos mit Urea; die macht alles nur noch schlimmer.


    Ideen?

  • 12 Antworten

    Ich kaufe mir auf dem Weihnachtsmarkt beim Honigstand jedes Jahr die Handcremes. Die helfen sehr gut.


    Und aus dem Handel die biligste überhaupt: Die Isana Young Handcremes für 60 Cent (oder so in dem Dreh) ist die einzige Creme, die ich während der Arbeit schmieren kann, ohne dass das Papier Fettflecken bekommt oder meine Hände sich "cremig" anfühlen. Die muss man zwar mehrmals täglich benutzen, aber wenn man das macht, hilft sie mir wunderbar. Und ich habe sonst immer blutig rissige Hände im Winter, reagiere an den Händen extrem auf die Luft. (Die riechen allerdings meist recht süßlich oder fruchtig, muss man wohl mögen.)

    Dr. Hauschka Handcreme


    Kartoffelhandcreme,


    Eucerin


    Der Markt ist voll, ausprobieren muß ma eh selbst, meine Haut ist nicht Deine Haut, Empfehllungen sind daher eh so ws von für die Katz....

    Lindesa mit Bienenwachs vielleicht? (Hatten wir im Labor immer)


    Ansonsten mal Stokolan (hab ich auf Arbeit vom AG gestellt bekommen). Neutrogena ist auch gar nicht schlecht (die hab ich zu Hause)

    Wir hatten auf Arbeit sowohl Lindsea & Stokolan, beide waren aber bei mir zBsp nicht schlechter oder besser als Nivea Cremes...


    Wir hatten noch eine 3. Creme namens Physioderm, die hat wirklich gut gefettet und dadurch hatte ich weniger rote Stellen ABER diese Creme machte bei mir "abhängig", ich konnte anschließend keinerlei trockene Hände ertragen und musste dauercremen... War leider auch keine Lösung

    Danke euch! Ist das ein Elend...


    Aber jetzt weiß ich ja ein paar, die ich noch probieren kann.


    BenitaB., ich habe schon echt viel ausprobiert. Aus der Drogerie und Empfehlungen aus der Apotheke. Aber die für mich richtige Creme war einfach noch nicht dabei... Urea sollte ja supergut helfen, mir leider gar nicht z.B..

    Deshalb sag ich doch, Empfehlungen sind da eigentlich für die Katz,,, weil jeder ein anderes Empfinden fürs Geschmiere hat....


    Von der Lindesa war ich auch immer begeistert. Klebte echt eklig für ca. 20 Sekunden, und dann war alles streichelzart.

    Urea kann ich auch nicht ab. Das brennt bei mir wie die Hölle ohne anschließend einen positiven Effekt zu haben. Wir haben hier soo viele Cremes durch. Bei besserem Wetter bin ich auch bei der D'Alan Olivencreme von z.B. Douglas hängengeblieben, aber im tiefsten Winter bringt die mir auch nichts mehr.

    Vielleicht probierst du erst mal gezielt die Zusatzstoffe durch, wie Urea, Phantenol,


    Öl, Glycerin, etc. um herauszufinden, was bei dir gut wirkt und was nicht. Dann kannst du die Suche weiter eingrenzen.

    Ich habe jetzt mal die Dr. Scheller Calendula Creme gekauft, und von Weleda die Mandel sensitive. Mal gucken. Die Dr. Scheller Creme hatte ich letzte Nacht drauf, unter Baumwollhandschuhen, und die roten Stellen sehen wieder ein bisschen besser aus. Auf die schmiere ich jetzt tagsüber gezielt Alfason Repair; für die ganzen Hände ist mir die zu schmierig, aber stellenweise hilft sie sehr gut.

    Handsan find ich recht guit, hab auch schon Kokosöl und Mandelöl pur verwendet, angeblich nach einer Hautärztin soll das Beste sein, lauwarmes Olivenöl und längere Zeit einwirken lassen.


    Ich versuche Belastungen (Lösungsmittel) zu reduzieren und hab mir angewöhnt, gelegentlich Leinöl übern Salat zu träufeln, wegen der enthaltenen Fettsäuren.

    Reine Shea-Butter (Kakaobutter), ohne alle Zusätze, hat sich bei mir am besten bewährt. Kaufe ich in der Apotheke. Es gibt auch in Bio-Läden oft nicht-raffinierte Versionen, die sind m.E. weniger empfehlenswert, da teuer, leicht gelblich, riechen nach Heu und werden schneller ranzig.