Haarausfall

    Seit einigen Wochen leide ich unter verstaerktem Haarausfall.

    Schilddruesenhormone und allgemeiner Hormonstatus wurden bereits kontrolliert und alles ist okay.

    Woran kann es noch liegen und was kann ich tun?

  • 24 Antworten

    Wo verlierst du Haare, am Oberkopf? Am Scheitel? Wie alt bist du und wie lange fällt dir das auf mit dem Haarausfall? Es kann für eine androgenetische Alopezie sprechen. Habe persönlich dieses Problem!

    Mein persönlicher Tipp an dich, halte dich nicht unnötig mit Hautärzten auf. Keiner kann dir sagen was du wirklich hast, hab das alles durchgemacht, jeder hat nur vermutet! Benutze aus der Apotheke Regaine Schaum. Über mehrere Wochen! Das könnte dir weiterhelfen. Es hat seinen Preis, aber kauf es dir. Oder wenn du sehr darunter leidest, mach dir Gedanken bezüglich einer Oberkopfverdichtung.

    Einen Infekt hatte ich nicht. An Medikamenten nehme ich die Schilddruesenhormone L-Thyroxin 50, Vitamin D und Folsaeure. Und diese nehme ich schon lange.

    Danke fuer deinen Tipp, Kleine Zicke, ich werde das mal ausprobieren.

    Wie hast du es angewendet und wie lange hat es gedauert, bis es geholfen hat?

    Bei Regaine brauchst du Geduld und darfst nicht gleich aufgeben, wenn du nach ein paar Wochen noch nichts siehst. Haare brauchen ihre Zeit! Die Wachstumsphase!

    Nach 12 Wochen kannst du in etwa damit rechnen was zu sehen.

  • Hautkongress
    Anzeige

    Ich würde auch an Eisen, Zink, Selen, evt. B12 denken.


    Nicht wenige Frauen verlieren ab einem Ferretin-Wert von unter 70 vermehrt Haare, also diffuser Haarausfall. Ich kenne einige Frauen bei denen das der Fall ist, inklusive mir.

    1.) Hast Du ein Blutbild da, also ein ausführliches?

    2.) Wer hat gesagt, dass die Hormone in Ordnung sind?

    3.) Hast du in den letzten Wochen irgendwelche Medikamente neu eingenommen?

    4.) Gab es früher schon mal Probleme, event. mit dünnem Haar oder erblichem Haarausfall?

    5.) Wie ist der Status deiner Kopfhaut und Gesichtshaut? Gibt es Ekzeme, Schuppen, o.ä.?

    Mein Frauenarzt sagte, dass die Hormone in Ordnung sind, mein Hausarzt sagte mir, dass die Schilddruesenhormone bestens sind.

    Vitamine und Eisen etc. wurden auch schon gecheckt, auch alles gut.

    Neue Medis habe ich keine eingenommen.

    Duennes Haar hatte ich schon immer, aber nicht so wie jetzt.

    Keine Ekzeme oder Schuppen, weder im Gesicht noch auf der Kopfhaut.