Hat Körperbehaarung einen Einfluß auf Hautpilz?

    Vor einem halben Jahr entdeckte ich gleich unterhalb meiner beiden Schlüsselbeinknochen (quasi der Übergangsbereich von der Schulter zur Brust) und unterhalb der rechten Achsel (also nicht direkt im Achselbereich sondern gut 10 bis 15 cm weiter unten an den Körperseiten) Flecken (zum Glück keine Schmerzen und kein Jucken), die sich als Hautpilz entpuppten und die ich mit Vobaderm-Creme und einem Spezialshampoo nach 3 Wochen komplett wegkriegen konnte.

    Jetzt nach einem halben Jahr habe ich leider wieder die ersten Flecken entdeckt. Dieses Mal wieder unterhalb der rechten Achsel und jetzt neu auch unter der linken Achsel und auf der rechten Brusthälfte paar cm von der Brustwarze zur Brustmitte hin. Dieser Hautpilzfleck auf meiner Brust ist bis jetzt der erste und einzige, der auf einer behaarten Körperstelle entstanden ist. Alle anderen befanden/befinden sich auf Körperstellen wo ich von Natur aus keine Behaarung habe. Im Rahmen der Behandlung muss ich halt die betroffenen Körperstellen direkt mit der Vobaderm-Creme einreiben, was jetzt bei dem einen Fleck auf der Brust etwas schwieriger gehen dürfte wegen den Brusthaaren.

    Aber meine Frage ist: Begünstigt Körperbehaarung das Entstehen von Hautpilz oder hat sie keinen Einfluß darauf?

    Weil ich bin bis jetzt immer davon ausgegangen, dass Körperhaare den Schweiß ja von der Hautoberfläche aufnehmen/weiterleiten und dass der Schweiß dann wenn die Körperhaare rasiert/gekürzt sind, eben mehr auf der Hautoberfläche verbleibt, was ich bei einem Hautpilzproblem doch eher als nachteilig betrachte. Weiß da jemand genaueres zu diesem Thema?

    Ich würde mir halt nur ungern wegen einem Hautpilzfleck von 1 cm Durchmesser auf der Brust die Brusthaare kürzen/rasieren (rasieren eigentlich schon gar nicht weil ich keine Lust auf Stoppeln/eingewachsene Haare/Pickel/Entzündungen habe), weil ich meine Körperbehaarung noch nie entfernt habe weil ich noch nie damit Probleme hatte und weil auch gerade meine Brustbehaarung mag weil sie mir steht.

  • 5 Antworten

    Pilze mögen es feucht, vielleicht solltest du darauf achten, dass du dich gründlich abtrocknest nach dem Duschen. Unter der Behaarung bemerkt man Hautirritationen auch nicht so schnell wie auf kahler Haut. Wenn du dich dort nicht eincremen magst, besorg dir Spray.

    Das Problem ist, dass es diese Creme nicht als Spray gibt. Sie ist dafür gedacht, die betroffenen Stellen gezielt mit dem Finger einzucremen.

  • Anzeige
    XoXoXo schrieb:

    Vor einem halben Jahr entdeckte ich gleich unterhalb meiner beiden Schlüsselbeinknochen (quasi der Übergangsbereich von der Schulter zur Brust) und unterhalb der rechten Achsel (also nicht direkt im Achselbereich sondern gut 10 bis 15 cm weiter unten an den Körperseiten) Flecken (zum Glück keine Schmerzen und kein Jucken), die sich als Hautpilz entpuppten und die ich mit Vobaderm-Creme und einem Spezialshampoo nach 3 Wochen komplett wegkriegen konnte.

    Jetzt nach einem halben Jahr habe ich leider wieder die ersten Flecken entdeckt. Dieses Mal wieder unterhalb der rechten Achsel und jetzt neu auch unter der linken Achsel und auf der rechten Brusthälfte paar cm von der Brustwarze zur Brustmitte hin. Dieser Hautpilzfleck auf meiner Brust ist bis jetzt der erste und einzige, der auf einer behaarten Körperstelle entstanden ist. Alle anderen befanden/befinden sich auf Körperstellen wo ich von Natur aus keine Behaarung habe. Im Rahmen der Behandlung muss ich halt die betroffenen Körperstellen direkt mit der Vobaderm-Creme einreiben, was jetzt bei dem einen Fleck auf der Brust etwas schwieriger gehen dürfte wegen den Brusthaaren.

    Aber meine Frage ist: Begünstigt Körperbehaarung das Entstehen von Hautpilz oder hat sie keinen Einfluß darauf?

    Weil ich bin bis jetzt immer davon ausgegangen, dass Körperhaare den Schweiß ja von der Hautoberfläche aufnehmen/weiterleiten und dass der Schweiß dann wenn die Körperhaare rasiert/gekürzt sind, eben mehr auf der Hautoberfläche verbleibt, was ich bei einem Hautpilzproblem doch eher als nachteilig betrachte. Weiß da jemand genaueres zu diesem Thema?

    Ich würde mir halt nur ungern wegen einem Hautpilzfleck von 1 cm Durchmesser auf der Brust die Brusthaare kürzen/rasieren (rasieren eigentlich schon gar nicht weil ich keine Lust auf Stoppeln/eingewachsene Haare/Pickel/Entzündungen habe), weil ich meine Körperbehaarung noch nie entfernt habe weil ich noch nie damit Probleme hatte und weil auch gerade meine Brustbehaarung mag weil sie mir steht.

    Im Grunde wirkt so eine Creme eh besser, wenn man sie auch etwas einmassiert, das sollte auch mit behaarter Brust gut gehen. Ich habe festgestellt, wenn mich gerade so was plagt, dass ich es jedenfalls schneller wieder los bin, wenn ich die Creme einen Moment länger in die Haut einmassiere und nicht einfach nur schnell rüber und gut, wichtig ist auch, dass wenn der Pilz äußerlich verschwunden zu sein scheint, trotzdem noch ein bis zwei Wochen weiter gecremt wird, da es sonst sein kann, dass man nur die Symptome und nicht den Pilz behandelt hat... ich hatte ein paar Mal nämlich den Fehler gemacht und dann war er auch kurze Zeit später wieder da.


    Also ja, sollte auch ohne rasieren gehen, aber achte darauf dass die Haare dort nach dem Duschen wieder trocken sind und nach dem Duschen auch ein paar Minuten warten, bevor du die Stelle eincremst, sonst zieht alles nicht ganz so gut in die Haut ein.


    Falls du Dich doch fürs Rasieren entscheiden solltest... Kopf hoch, gerade Körperbehaarung wächst doch recht schnell wieder nach und ist eh noch etwas hin bis zur Sommersaison und Saunen, Schwimmbäder usw. haben wegen Corona gerade eh nicht auf und werden so schnell sehr wahrscheinlich auch nicht wieder auf machen.

    Ich habe damals die Stellen immer schön einmassiert und auch dann noch behandelt als die Flecken schon weg waren. Aber mein Arzt hat mich schon damals vorgewarnt, dass es eine Veranlagung sein könnte und die Flecken irgendwann mal wieder kommen können. Das ist jetzt nunmal nach nem halben Jahr leider wieder der Fall, und jetzt hat er mir das Spezialshampoo auch als Dauerbehandlung empfohlen, weil die Flecken sonst höchstwarscheinlich immer wieder kommen. Warum das so ist, hat selbst die Forschnung noch nicht herausfinden können.

    Ich habe mich damals immer nach dem Duschen ordentlich abgetrocknet bevor ich die Creme aufgetragen habe.

    LOL mir geht es doch beim Thema Rasieren nicht ums Aussehen oder um irgendwelche Badbesuche. Ob die Leute mich mit behaarter oder glatter Brust sehen ist mir völlig egal, da mich die Meinung anderer Leute bezüglich meines Aussehens nicht interessiert. Es ist einfach nur so, dass ich keine Lust auf Rasur hab aus den bereits erwähnten Gründen, und wie ich jetzt vom Arzt erfahren habe, ist es tatsächlich so wie ich vermutet habe, dass die Körperhaare den Schweiß von der Hautoberfläche wegleiten und es daher bei Hautpilz definitiv von Vorteil ist, wenn weniger Schweiß auf der Hautoberfläche liegen bleibt.

    XoXoXo schrieb:

    Ich habe damals die Stellen immer schön einmassiert und auch dann noch behandelt als die Flecken schon weg waren. Aber mein Arzt hat mich schon damals vorgewarnt, dass es eine Veranlagung sein könnte und die Flecken irgendwann mal wieder kommen können. Das ist jetzt nunmal nach nem halben Jahr leider wieder der Fall, und jetzt hat er mir das Spezialshampoo auch als Dauerbehandlung empfohlen, weil die Flecken sonst höchstwarscheinlich immer wieder kommen. Warum das so ist, hat selbst die Forschnung noch nicht herausfinden können.

    Ich habe mich damals immer nach dem Duschen ordentlich abgetrocknet bevor ich die Creme aufgetragen habe.

    LOL mir geht es doch beim Thema Rasieren nicht ums Aussehen oder um irgendwelche Badbesuche. Ob die Leute mich mit behaarter oder glatter Brust sehen ist mir völlig egal, da mich die Meinung anderer Leute bezüglich meines Aussehens nicht interessiert. Es ist einfach nur so, dass ich keine Lust auf Rasur hab aus den bereits erwähnten Gründen, und wie ich jetzt vom Arzt erfahren habe, ist es tatsächlich so wie ich vermutet habe, dass die Körperhaare den Schweiß von der Hautoberfläche wegleiten und es daher bei Hautpilz definitiv von Vorteil ist, wenn weniger Schweiß auf der Hautoberfläche liegen bleibt.

    Dann ist es ja gut. Ja, ob mit oder ohne Körperbehaarung ist ja eh auch Geschmackssache, aber so lange man sich selbst so mag wie man ist, ist ja alles tutti :-)

  • Anzeige