Hormonbehandlung bei überbehaarung

    Hallo alle miteinander,


    schon seit meiner kindheit wurde ich(weiblich) immer wegen meiner überbehaarung gehänselt. mittlerweile achte ich natürlich dank wachs, bleichcremes und co daruf das man so wenig wie nötig davon bemerkt. Aber es ist nicht nur eine phsyschiche sonder auch körperliche belastung(entfernung mit wachs=schmerzhaft). Vorkuzem habe ich einen hormonstatus gemacht und mir wurde gesagt das ich einen zu hohen männlichen hormon anteil hätte und es eine behandlungs möglichkeit gäbe. Hat einer damit erfahrungen und kennt eventuelle Nebenwirkungen?:°(

  • 4 Antworten

    Da kann eine gewöhnliche antiandrogene Pille helfen, da gibt es mehrere. Die Pille Diane 35 ist sogar extra zur Behandlung von Androgenisierungserscheinungen, mit dem Nebeneffekt, dass diese Pille auch verhütet.


    Ich weiß nicht, ob bei dir eine Behandlung mit der Pille vorgesehen ist. Außerdem gibt es ein Medikament, das nur den Wirkstoff Cyproteronacetat der Diane 35 enthält, der zur Bekämpfung der Androgenisierungserscheinung eingesetzt wird.


    Mit dieser Behandlungsmethode werden allerdings nur die Symptome unterdrückt. Nach Absetzen des Medikaments kann es sein, dass der alte Zustand wieder zurückkommt.


    Weißt du nichts genaues, wie man das bei dir behandeln will? Vielleicht liege ich falsch mit meiner Vermutung.

    Wenn der Frauenarzt das macht, kriegst du wahrscheinlich tatsächlich eine antiandrogene Pille wie die Diane 35, davon gibt es auch einige günstige Generika wie die Juliette, Bella Hexal 35 oder Cyproderm, darauf solltest du nur achten, wenn du die Pille selbst zahlen musst.


    Die Nebenwirkungen wären in diesem Fall die gleichen, wie bei anderen Antibabypillen auch. Nebenwirkungen können, müssen aber nicht auftreten, die Pille wird von Frau zu Frau sehr unterschiedich vertragen.