Juckender Bauchnabel... was kann das sein?

    Seit etwa drei Tagen habe ich eine Art Ausschlag im und unmittelbar um den Bauchnabel, der durch eine leichte Rötung und sehr starken Juckreiz gekennzeichnet ist.


    Am Anfang habe ich die Stelle einfach mit etwas Olivenöl eingerieben, dann dachte ich, es könnte vielleicht ein Pilz sein und habe mit Antimykotika und Teebaumöl behandelt, worauf aber keine Besserung eingetreten ist.


    Eine Kontaktallergie durch den Hosenknopf kann ich auch ausschließen.


    Die Stelle nässt nicht, schuppt nicht und bildet auch keine Bläschen. Wird aber auch nicht besser. Hat jemand eine Idee, was das sein könnte?


    Hab gerade wenig Lust schon wieder zum Arzt zu rennen, war die letzten drei Wochen schon wegen etwas anderem da und komme mir langsam etwas blöd vor %-| ... Und wenn doch: Lieber gleich zum Dermatologen oder einfach zum Hausarzt?

  • 10 Antworten

    Cortisonsalbe habe ich leider nicht... hiflt die nicht ohnehin nur gegen die Symptome? Ich habe jetzt die Verbrenn-Technik angewendet, da ist wenigstens der Juckreiz erstmal eine Weile weg (oder ausgesetzt).

  • Anzeige

    Mittlerweile hat sich der Ausschlag auf die Leistengegend, Hüften und unteren Rücken ausgebreitet (bzw nicht ausgebreitet, sondern tritt dort auch auf...) Hatte gestern auch an diesen Stellen überall winzig kleine rote Punkte, die teilweise geblutet haben.


    Ich war beim Hautarzt, der meinte, er hat keine Ahnung, woher das kommen könnte und hat mir ne Cortisonsalbe und ein Antihistaminikum verschrieben, womit es dann in ein paar Tagen besser werden soll.


    Ich glaubs ja nicht so ganz...

    Zitat

    Ich war beim Hautarzt, der meinte, er hat keine Ahnung, woher das kommen könnte und hat mir ne Cortisonsalbe und ein Antihistaminikum verschrieben, womit es dann in ein paar Tagen besser werden soll.


    Ich glaubs ja nicht so ganz...

    Probieren geht übers studieren ;-). Ich würde mir vorsorglich gleich mal einen Termin bei einem Hautarzt vereinbaren (wird wahrscheinlich eh erst im Januar klappen) falls es nicht besser wird, wenn du ihn dann nicht brauchst (Cortison hilft oft) kannst du ihn wieder absagen.

  • Anzeige

    Gürtelrose kann ich eigentlich ausschließen, da weder Bläschenbildung noch Schmerzen vorhanden waren.


    Der Ausschlag ist jetzt schon besser geworden bzw fast weg, mal sehen was passiert, wenn ich die Medikamente eine weile abgesetzt hatte.


    Ich hab nen Allergietest gemacht und festgestellt, dass ich auf Teebaumöl allergisch reagiere (mit Verzögerung)... trotz Antihistaminikum, aber es war trotzdem recht eindeutig. Da ich in der Phase, wo ich dachte, dass es ein Pilz wäre (also zu Beginn) Teebaumöl drauf geschmiert habe, wird das wohl die Ursache sein. Was auch immer die initiale Hautreizung verursacht hat...


    Danke für eure Hilfe :)^

    Hallo, der letzte Beitrag ist zwar schon etwas her, aber ich versuche es trotzdem bevor ich ein neues Thema anfange. Ich habe auch plötzlich so ein paar rote Pickel am Bauchnabel. Hier ein Bild: http://www.mi-p.de/0/bauchnabel_ausschlag_i.jpg es juckt ein wenig sieht aber schrecklich aus. Ich habe schon Allergien gehabt, ohne die Ursache richtig zu kennen, der Hautarzt sagte immer Psychosomatisch noder so. Eines war Nesselsucht. ist aber zum Glück nicht wieder aufgetreten, dafür jetzt das. Wollte fragen, deckt sich das Bild mit dem hier im Forum beschriebenen Symtom? Habe Prednisolon Salbe, würde die dann probieren, danke sehr.

  • Anzeige

    hallo, habe seit kurzem dieselben symptome am bauchnabel wie micha506.. gestern waren es noch kleine rote juckende pünktchen, nun sind bläschen draus geworden..


    kann jemand sagen was das ist und wie ich es am besten behandle? bin auch allergiker, hauptsächlich auf pollen, habe dadurch aber immer nur symptome in den atemwegen und reizungen der augen bekommen.. nur von manchen körperpflegeprodukten, zb bestimmten shampoos oder duschgelen bekomme ich leichte hautrötungen die aber schnell wieder verschwinden.. kann mir wirklich nicht vorstellen was das ausgelöst haben mag wenn wenn es durch kontakt mit irgendetwas hervorgerufen wurde

    Nach 3 !!!! Tagen eine Besserung zu erwarten, halte ich für naiv. Wir hatten drückendes, warmes Wetter, da kann sich schon mal ein Pilz ansiedeln. Den müßte man aber länger behandeln.


    Vielleicht mit Neo Ballistol Hausmittel. Wirkt antibakteriell und auch gegen Pilze und kostet wenig, 5 € in der Apotheke.