Juckendes Muttermal

    Hallo, hab seit 4 Tagen am Oberarm ein juckendes Muttermal, mit ca 4-5 mm Durchmesser. Dieses hat eine etwas warzenartige Oberfläche (fühlt sich also rauh an). Ansonsten ist es aber recht hell.


    Nun war ich heut bei einem Hautarzt. Dieser hat da kurz(Keine 10 sekunden) mit einer Lupe geguckt, meinte es wäre nichts schlimmes, vielleicht sei das muttermal leicht entzündet. Hat mir dann irgendeine Salbe in die Hand gedrückt und meinte, ich solle sie auftragen und wenn es nach einer woche nicht besser würde, wiederkommen. Nun ist wirklich das ganze Gespräch innerhalb von 2 Minuten abgelaufen. Meint ihr, es lohnt sich, noch mal zu einem anderen zu gehen? Wovon kann ein Muttermal sonst rauh werden und anfangen zu jucken?


    Vielen Dank schon mal

  • 1 Antwort

    vielleicht ist es auch kein "richtiges Muttermal" sondern 'nur' ein Basalzellpapillom (auch: Alterswarze,Seborrhoische Keratose),welches dem Muttermal äußerlich auch sehr ähneln kann.Das wäre dann allerdings wirklich harmlos.


    Wie heisst denn die Salbe? Probier sie doch einfach mal aus und wenns sich gar nicht bessert , gehst Du einfach nochmal hin.