danke dir, wusste nicht dass herpes meist juckt bzw brennt.


    als wund würde ich es auch nicht bezeichnen...


    sieht eher so aus als ob die dinger schon länger da sind.


    mir fällt auf dass sie eigentlich längs einer sichtbaren narbenartigen linie, sozusagen in verlängerung des ehemaligen vorhautbändchens, auf der vorhautunterseite angeordnet sind.


    da wurde ich als kind mal wegen einer phimose operiert, ob das auch damit zusammenhängen kann?

    Zitat

    danke dir, wusste nicht dass herpes meist juckt bzw brennt.

    So klein die Dinger auch sind, entgehen tun sie dir nicht ;-) Bzgl Feigwarzen, die hast du im Eingangsbeitrag glaub ich ja auch mal erwähnt. Also Herpes sind kleine mit Flüssigkeit gefüllte Bläschen. Feigwarzen sind eben Warzen, also fleischig (kann man das Wort so benutzen ":/ ). Jedenfalls sollte der Unterschied leicht erkennbar sein. Aber vielleicht hast ja auch eine Infektion...wobei das sollte dann schon eher weh tun...


    Du ich hab keine Ahnung was das bei dir sein könnte, ich würde wie gesagt zum Arzt. Ist es nur der zeitliche Faktor oder ist dir nicht wohl beim Gedanken dir auf dein bestes Stück schauen zu lassen?

    habe auf euch gehört und bekam heute einen spontantermin beim dermatologen, entwarnung erstmal ... 😃


    also es sind definitiv weder herpes noch feigwarzen!


    was es wirklich ist konnte er auch nicht sagen, aber mit der damaligen op an der stelle hängt es wohl zusammen.


    als dermatologe war er vom verlauf der op-narbe überrascht, da es wohl so nicht üblich ist bei einer phimose.


    die 'bläschen' könnten beim oder nach dem heilungsprozess der op-naht damals entstanden sein, da diese stelle gerade im kinderalter immer etwas in bewegung ist...


    aber er meinte ich soll diese 'sehr kleinen gutartigen wucherungen' beobachten, theoretisch könnte sich da mal was bösartiges entwickeln.


    hat jemand von euch erfahrung mit solchen längerfristigen veränderungen an op-narben?


    meint ihr ich soll noch zum urologen gehen?

    Hallo Mikra,


    du hast mich ange-PN-t und um meine Einschätzung gefragt. ob das auch Feigwarzen sein könnten.


    Also, nach Feigwarzen, wie ich sie leider bei mir kenne, sieht das für mich nicht aus. Die Bläschen sind zu dezent, zumal wenn sie gleichbleibend so unscheinbar bleiben und nicht zu ausgeprägteren Knubbeln heranwachsen.


    Gruß und viel Glück!