Kleine Pickelchen auf Armen und Beinen

    Hallo, lese schon länger intressiert hier in diesem Forum und jetzt habe ich mir gedacht, schreibe ich hier auch mal mein problem.


    Folgendes: Ich habe auf den Armen und Beinen extrem viele kleine rote Pickelchen. Diese sind aber nur an stellen aus denen auch Haare wachsen. Es sind keine Eiterpickel oder ähnliches, einfach nur Hauterhöhungen die rot sind und aus denen Haare wachsen. Besonders stark sind sie an den Schienbeinaussenseiten und an der Unterseite meiner Oberarme, ich versuche demnächst mal ein Foto von meiner Haut online zu stellen. Habe schon ettliches an Cremes und Lotions ausprobiert, aber nichts hat richtig geholfen, die Haut wure nur geschmeidiger, die PIckelchen blieben aber. Dazu muss ich sagen das ich auf den Armen und Beinen relativ Trockene Haut habe. Ein anderes Problem ist meine Akne, ich habe mittelschwere Akne und dazu kommen entzündete Hautstellen auf den Wangenknochen. War schon viele male beim Hautarzt und habe auch viele verschiedene Salben und Gels verschrieben bekommen. Man konnte immer eine leichte besserung sehen, aber nachdem der Hautarzt dann die Behandlung beendete, dauerte es nicht lange und es sah wieder fast so aus wie vorher. Ein Mittel war Isotrexin Gel und dazu hatte ich Waschspiritus. Dadurch wurde meine Haut aber so trocken, dass ich davon Flechten bekam. So langsam verzweifel ich an meiner Haut, das komische ist auch das niemand sonst aus meiner Familie ähnliche Probleme mit der Haut hat. Bin mitlerweile 18 und habe das Problem mit den Pickelchen auf Armen und Beinen schon seit ich 10 bin und mit der Akne seit ca. 2 Jahren.


    Danke schon im Voraus für eure Antworten


    P.S. Meine Haut tut sich auch extrem schwer beim braun werden, sie rötet sich eher, aber auch nur auf den Armen, Beinen und im Gesicht. Der Bauch und Rücken werden sehr schön Braun und auch relativ schnell für meinen Hauttyp. Achja, kennt jemand ein Feuchtigkeitsgel? Da ich bei Feuchtigkeitscremes mehr das Gefühl habe die Haut wieder zu verstopfen als ihr zu helfen. Im Gesicht habe ich Mischhaut, die Stirn, Wangenknochen und Nase sidn relativ fettig und der Rest ziemlich Trocken.


    mfg


    -crus-

  • 31 Antworten

    ich hab genau das gleiche problem

    Hallo ich habe diese stellen auch aber nur auf den schienbeinen ist wohl erst am anfang oder so.und mir ist aufgefallen, das das nur da ist,wo auch die härrchen rauskommen. :-/


    bitte um rat

    Nix zu machen

    Hallo,


    mit diesem Hautbild waren ich und meine Tochter auch schon bei diversen Hautärzten. Das ist irgendeine Form(hab es leider nicht mehr genau im Kopf)von Keratose. Eine Verhornungsstörung und dagegen werden mehr oder weniger erfolglos Salben mit Harnsäure eingesetzt oder Salben mit Fruchtsäure, so ein Fruchtsäurepeeling. Das entfernt dann die oberen Hautschichten und dann bildet sie sich neu.


    Die Fruchtsäurebehandlung soll, wenn es richtig stark wirken soll, im Krankenhaus gemacht werden und tut wohl auch ein bißchen weh.


    Helfen soll das alles nur so mäßig.


    Ein Hautarzt hat gesagt, diese Haut sei erblich und "unter Bauern


    sehr häufig"....was immer man damit anfangen möchte!


    LG


    JohannaMary

    hmmm...

    mit den Bauern kann gut sein. Von der einen Familienseite waren alle im Landwirtschaftlichen Bereich tätig. Aber ich habe das Gefühl das es seit den Anfängen schon ein wenig zurückgegangen ist. Besonders auf den Armen. Mal sehen wie es weitergeht. Was ich gemerkt habe, um so gebräunter die Haut ist, desto weniger sieht man diese Pickelchen. Also setze ich zurzeit einiges daran mich ab und zu mal zu bräunen.


    mfg

    stimmt

    Ja, stimmt, wenn wir im Urlaub waren und schön Sonne hatten, wird es besser. Die Pickelchen sind auch , wenn man friert, besser zu sehen, d.h. sich immer schön warm zu halten, hilft irgendwie auch gegen diese Pickelchen.


    Meine Oma hat auch mal gesagt, Zitronensaft würde gut helfen und das stimmt auch...ist ja im Prinzip wohl auch diese Fruchtsäure, die da hilft...also Sonne und Zitronensaft oder eine Harnsäuresalbe...und dann wird es wohl besser.


    Ganz weg geht das nicht, denke ich.


    LG


    Johanna-Mary

    Keratosis Pilaris

    Hallo, vielleicht leidest du unter Keratosis Pilaris (umgangssprachlich "Reibeisenhaut", aber bitte das nicht weiterverwenden (Pickel, Pickelchen, Oberarm, rote Punkte, Pünktchen).


    Eine gute Beschreibung findest du unter


    http://www.aocd.org/skin/derma…es/keratosis_pilaris.html


    Eine ebenfalls sehr gute Beschreibung, mit weiterführenden Wiki-Links findet sich in der englischsprachigen Wikipedia:


    http://en.wikipedia.org/wiki/Keratosis_pilaris


    Eine Google-Bildersuche kann auch vielleicht weiterhelfen.


    http://images.google.de/images…atosis+pilaris&btnG=Suche


    Zur Behandlung: Urea-Creme (also Harnstoff) bringt bei mir nicht viel. Im Urlaub am Stand und Sonne (südliche Gefilde, Ibiza) habe ich überraschenderweise keine Symptome gehabt (=Keratosis Pilaris war für den Zeitraum des Urlaubs verschwunden). Möglicherweise liegts an der UV-Strahlung, der Wärme, der sehr hohen Luftfeuchtigkeit oder dem Salzgehalt vom Wasser (Meer und Leitungswasser ist ganz schön salzig auf Ibiza). Versucht mal alles durch :-)


    In manchen Artikeln über "Reibeisenhaut" wird von wunderlichen Resultaten durch Aloe Vera berichtet. Generell empfehle ich bei Berichten über "AV-Produkten" aufzupassen, da sie sehr häufig von Leuten verfasst werden, die in der AV-Branche arbeiten, und nur zu gern ihren Kram verkaufen. Ob es wirksam ist oder nicht, weiß ich nicht.


    Aktuell versuche ich eine selbstverschriebene "Fruchtsäure-Behandlung". Ich verwende dafür Zitronensaft (dieser enthält 5%-7% Zitronensäure, laut Artikel "Zitronensäure" in der deutschsprachigen Wikipedia). Ich presse diesen aus und fülle ihn in eine leere Nasensprayampulle - so kann ich mir den Zitronensaft einfach auf die Haut (Oberarm, Oberschenkel) sprühen und verreiben. Ich werde die Behandlung zweimal täglich durchführen, und in diesem Forum über den Erfolg oder Misserfolg berichten. Ob es hilft, weiß ich nicht. Ich bin übrigens kein Vertreter der der Zitronen-Branche ;-)


    Ciao,


    Abdull

    Man bin ich froh, dass ich nich die einzige bin, die so was hat.


    ich hab die dinger aber bloß an den oberarmen. Es sprechen mich oft leute darauf an und fragen mich ob ich ausschlag oder ne sonnenallergie hätte :-o


    Mir is auch schon aufgefallen, dass man die punkte im sommer nich so stark sieht wie im winter. Mein hautarzt hat mir mal ne feuchtigkeitscram dagegen verschrieben weil er gemeint hat das kommt von zu trockener haut. gebracht hats nix. Zinksalbe hab ich auch ausprobiert, hat auch nich geholfen.

    hilfe naht !! :D

    Also,ich habe auch diese Pickelchen,war bei der Hautärztin,und die hat mir eine Creme aufgeschrieben,die sehr gut hilft!


    Sie heißt Kerapil,eine Tube enthält 75ml, kostet so um die 12 €.Man nimmt sie drei Monate lang und die Pickelchen sind weg. 2x täglich,morgen und abends.Aber sparsam mit sein,sonst ist die Tube schon nach einer Woche leer +g+


    Also ich nehme die jetzt schon seit 2 Monaten und einer Woche,heißt ich muss nur noch drei Wochen (in etwa) und bei mir hilft die sehr gut,ist schon viel weniger geworden,und fühlt sich auch besser an.Achja,einmal die Woche soll man die Haut peelen mit einem milden Peeling (ich nehm so eins von bebe) um die abgestorbenen Hautschüppchen zu entfernen ;-)


    Hoffe ich konnte euch weiterhelfen :)^


    ps: Die Hautärztin meinte,es wäre eine überschüssige Hornhautbildung oder so,ist erblich. Hat keiner in meiner Family (zumindest nicht das ich wüsste),aber naja.

    Ich habe leider uach genau diese Problem, meine Hautärztin meinte auch immer reichlich Feutigkeit der Haut geben aber das hat nicht viel gebracht. Bei mir wirds etwas besser wenn ich Babyöl draufschmiere und mit einer Nagelbürste einmassiere, aber am besten hilft immernoch Sonne.