Knötchen unter Achselhöhle, was könnte das sein?

    Vorweg, mir ist bewusst, dass hier keiner eine Diagnose stellen kann und ich habe bereits auch einen Arzttermin. Jedoch mache ich mir so meine Gedanken.


    Ich habe seit mehreren Monaten ein kleines Knötchen unter der Achsel. Als ich zum routinemäßigen Halbjahres-Check beim Frauenarzt war, habe ich ihr das Knötchen gezeigt. Ich wusste ehrlicherweise gar nicht, welcher Arzt hierfür überhaupt zuständig ist. Sie meinte, dass sei kein Lymphknoten und kommt nicht von der Brust, sondern es ist irgendwas oberflächlicheres. Sie geht nicht von irgendetwas schlimmen aus. Ich soll wenn es nicht weggeht zum Hautarzt.


    Da habe ich jetzt nach längerem Zögern einen Termin ausgemacht. Was könnte das denn sein? Ich habe ehrlicherweise ziemlich Angst davor, dass das rausgeschnitten werden muss. Daher habe ich bisher abgewartet.


    Hatte jemand schonmal was ähnliches?

    Das Knötchen ist eine Kugel mit max. 1 cm Durchmesser und tut nicht weh beim draufdrücken. Ich habe es zufällig beim Rasieren entdeckt.

  • 6 Antworten

    Gehst mal zum Hautarzt.

    Oder erstmal zum Hausarzt.

    Da wartest du nicht so lang warten.

    Das könnte einfach ein Abszess sein.

    Drück nicht dran rum und mach dir nicht zu viele Sorgen. Ausserdem gibt es noch Lipome und sicher noch viele andere harmlose Möglichkeiten.

    :)_

  • Anzeige

    Danke schonmal für eure Antworten.


    Abszess klingt ja nicht so gut.. Und dann müsste es ja wahrscheinlich doch operiert/aufgeschnitten werden... :°( Davor habe ich echt große Angst. Mal schauen, was der Arzt dann meint.


    Abszess könnte jedoch passen. Ich könnte mich ja mal unbewusst beim Rasieren geschnitten haben.

    Wenn ich zurückdenke, ich hatte kurz nachdem ich das Knötchen erstmalig entdeckt hatte auch mal minimal erhöhte Temperatur von 37,7 Grad (ist irgendwo beim Corona-Screening mal aufgefallen) zudem minimal erhöhte Leukozyten im Routinelabor auch ungefähr zu dieser Zeit. Sonst habe ich mich aber nicht krank gefühlt. Covid Test war damals auch negativ. Könnte vielleicht damit zusammengehangen haben.

    Ich hab aktuell 2 verkapselte Abszesse in der Achselhöhle. Solang die nicht schmerzhaft oder gerötet sind - alles gut.


    Rausschneiden klingt btw schlimm, ist es aber nicht. Passiert mir regelmäßig. Da wird einfach betäubt und man merkt nichts. Alles easy.


    Du kannst mal Zugsalbe und ein Pflaster draufmachen, für ein paar Tage.

    chi schrieb:

    Ich hab aktuell 2 verkapselte Abszesse in der Achselhöhle. Solang die nicht schmerzhaft oder gerötet sind - alles gut.


    Rausschneiden klingt btw schlimm, ist es aber nicht. Passiert mir regelmäßig. Da wird einfach betäubt und man merkt nichts. Alles easy.


    Du kannst mal Zugsalbe und ein Pflaster draufmachen, für ein paar Tage.

    Zugsalbe nehme ich bei so etwas auch immer :)^

  • Anzeige