Leberfleck muss weg, große Angst

    Hallo,


    und zwar: Vor etwas längerer Zeit fiel mir ein Leberfleck zwischen den Zehen auf.... Ich versuchte es immer wieder zu verdrängen doch als ich gestern bei meiner Ärztin saß wegen den Blutergebnissen ( wegen ständigen Kopfschmerzen) platze es einfach so aus mir heraus.... Ich erzählte ihr von der Krebsvorbelastung in meiner Familie etc.


    Dann schaute sie sich den Leberfleck an und sagte, dass sie mir eine Überweisung zum Chirugen gibt und der es dann rausschneiden wird und zunähen wird. Ich habe brutale Angst davor...


    Die betäubung an der Stelle und das rausschnibbeln etc.


    Was erwartet mich genau, ist es wirklich schmerzhaft? Kann ich dann überhaupt richtig laufen? Was ist mit sport?


    Ach und ich muss eine genetische Untersuchung machen um zu schauen ob der Krebs meines Vaters wirklich familär ist, was wird da genau gemacht? Nur Blut abnehmen?


    Liebe Grüße


    Svea

  • 7 Antworten

    Hallo,


    vor dem Eingriff mußt Du wirklich keine Angst haben. Mir wurde schon ein Leberfleck zwischen den Zehen und auf der Fußsohle entfernt. Unangenehm, aber nicht wirklich schmerzhaft, ist nur die örtliche Betäubung. Den Schnitt spürst Du schon garnicht mehr.


    Bei mir wurde das Mal übrigens rausgestanzt. Danach wurde vernäht, nochmal desinfiziert und verpflastert. Nach 10 Tagen wurden die Fäden gezogen.


    Beim Gehen ist man am natürlich etwas vorsichtig, aber nach 2-3 Tagen denkt man schon garnicht mehr daran. Offene Schuhe sind während dieser Zeit aber deutlich angenehmer.


    Meine Hautärztin hat mir während dieser Zeit von sportlicher Betätigung abgeraten


    Viele Grüße

    Zitat

    Ich habe brutale Angst davor... Die betäubung an der Stelle und das rausschnibbeln etc.

    Das Einspritzen spürst du etwas, aber danach hast du keine Schmerzen. Evtl. zieht und zwickt es etwas wenn die Lokalanaesthesie dann später nachlässt. Aber du brauchst davor wirklich keine Angst haben.

    Hallo,


    hmm... aber es muss doch wehtun wenn ständig rund 40 oder mehr kilo auf dieser einen narbe sind bei jedem schritt oder nicht..?!?!!


    Und wen ich schon spritzen sehe werde ich irre... oh mensch, dass kann ja was werden, am liebsten würde ich es ganz ganz weit nach hinten verdrängen aber meine familie meint ich solle es nicht auf die lange bank schieben.... leider....

    @ peps,

    alle sagen man bräuchte keine angst haben etc. aber ich kann sie nicht überwinden denn mein kopfkino bildet da sachen... puhhh..... ich kann leider an nichts anderes mehr denken, unmöglich.... :(((


    Liebe Grüße

    da brauchst du keine angst vor haben, vor dem eingriff selber, meine ich. spritze am fuss tut weh ja, aber das ist ja nur kurz....das geht auch ziemlich schnell...


    hatte den jemand hautkrebs bei euch?

    laufen kannst du danach, das heilt auch schnell ab.....muttermale rausnehmen, ist echt keine grosse sache. ich hatte das schon oft, nur die spritze ist unangenehm, weil man an händen und füssen eben empfindlicher ist, es ist aber aushalten....mache dir nicht so viele sorgen @:):)*

    Zitat

    Und wen ich schon spritzen sehe werde ich irre... oh mensch, dass kann ja was werden, am liebsten würde ich es ganz ganz weit nach hinten verdrängen aber meine familie meint ich solle es nicht auf die lange bank schieben.... leider....

    ich mag auch keine spritzen, also ich hatte letztens eine in der nase, habe mir dort ein blutschwämmchen wegmachen lassen, die war viel schlimmer als die beim mal entfernen, ich hatte auch eins am fuss, was rausgenommen wurde.