Leistenpilz (Tinea inguinalis)

    Hab das seit drei Tagen, vorerst Selbstbehandlung mit dem Antimykotikum Clotrimazol (Canesten Creme). Wenn's nach 1-2 Wochen nicht deutlich besser oder weg ist, suche ich den Dermatologen auf.


    Leider ist es an der Innenseite der Oberschenkel entzündet, was Gehen äußerst schmerzhaft macht. Ich hätte mittelstarke Kortisonsalbe zu Hause, damit könnte ich die Entzündungsbeschwerden wahrscheinlich schnell lindern. Allerdings wohl auch die lokale Immunabwehr schwächen? Ist das bei 3-4 x tgl. Anwendung von Clotrimazol relativ egal, sprich würde der Pilz trotzdem abgetötet werden?


    Was ist von Hausmitteln zu halten? Essig hab ich ausprobiert, brennt natürlich (weniger als vermutet), aber wirkt der überhaupt fungizid oder reizt er die Haut nur unnötig weiter ohne was zu bringen.


    Danke!

  • 3 Antworten