Lippenherpes

    Hallo,


    ich leide seit ca. einer Woche an Lippenherpes. Da ich das das letzte Mal vor ca. 10 Jahren hatte, weiß ich nicht genau, wie man es behandeln sollte.


    In der Zwischenzeit sind Bläschen an der Lippe.


    Ich habe Lomaherpan aus der Apotheke drangemacht, was nix bringt. Wer hat einen Rat?


    Vielen Dank!!


    Sarah

  • 42 Antworten

    Hallochen Sarah


    Lomaherpan ist für Herpes simplex mit leichten Symptomen; Cremen mit dem Wirkstoff Aciclovir bringen im vorgeschrittenen Verlauf eher einen Erfolg.


    Aciclovir-haltige Cremen müssten Rezeptfrei in der Apotheke erhältlich sein. Bei den kleinen Tuben ist die Rezeptgebühr evtl. sogar höher.


    zur Dosierung:


    5x tgl. alle 4 Std. auf d. infiz. Haut dünn auftragen. Angrenzende Hautpartien mitbehandeln. Dauer d. Behandl. i. allg. 5 Tage, max. 10 Tage lang.


    Alles Gute


    Rio

    Hab auch Herpes in den Mundwinkeln!

    Hab fast schon seit einer Woche diesen ätzenden Herpes! Ich hab immer Olbas drauf gemacht, hilft aber irgendwie nicht! Meine Schwester meinte, dass Zahnpasta hilft, aber ich glaub dadurch ist es noch schlimmer geworden! Jetzt probier ich mal die Zinksalbe aus! Na dann...


    Wünsche euch noch viel Glück beim Kampf gegen Lippenherpes!!!


    Bis dann MARY

    BEI MIR HILFT die ACIC Creme!

    Hallo allerseits!


    Ich habe immer, wenn ich gestreßt bin, oder mein Immunsystem geschwächt ist und ich vielleicht krank bin, Problem mit dem Herpes!


    Manchmal wird Herpes sooo groß über die Nacht, wo ich schlafe, gewachsen, daß ich früh morgens nur noch heulen kann!


    Wenn es tagüber passiert, daß ich so merkwürdiges kribbeln spüre, dann nehme ich SOFORT Acic Creme ( vom Hausarzt bekommen! ) und ich kann ihnen die Creme nur empfelen, weil da entwickelt sich Herpes überhaupt nicht weiter und es geht in max 2 Tagen zurück.


    Wenn Herpes aber "Zeit hatte", sich über die Nacht zu entwickeln, dann dauert es länger, aber wenn man die Creme häufig - also min 7 mal pro Tag . anwendet, verbreitet sich auf gar keinen Fall weiter und geht auch schneller als sonst weg!


    Ich will euch noch etwas sagen: Herpes ist auch ein psyhisch bedingtes Ding, also nicht nervös werden oder daran denken (ich habe früher auch das getan, hatte Angst, wie groß jetzt sein wird - hatte auch Herpes auf den Kinn usw.. , aber seitdem ich diese Creme habe, bin ich sicherer und ruhiger und vielleicht hilft das auch sehr!).


    Hoffe, es wird euch auch helfen, würde mich freuen, wenn das der Fall wird.


    Byebye

    Ja Sarah

    Diese Salbe ist Rezeptpflichtig, also wenn du noch Schülerin bist, kannst du ihm umsonst bekommen (ich hoffe mal, ich weiß nicht mehr, was und für wen überhaupt noch was umsonst ist)..Normalerweise war so.. also meine Kinder bekommen umsonst, aber die sind noch kleiner.. Hilft aber auch bei ihnen prima!

    Mariell123vorbei

    Hey ihr Lieben,


    also ich plag mich auch seit einigen Tagen und heute hat mir ne Freundin, nachdem ich verschiedene Salben (Acic, Silovir, Aciclovir Creme) erfolglos angewendet hab, was anderes aus der Apotheke mitgebracht: LiPACTIN. Hab ich großflächig aufgetragen und nun kann ich zusehen, wie die Schwellung zurückgeht und die Bläschen austrocken. Besonders positiv an diesem GEL: es ist durchsichtig und somit nicht so auffällig wie andere Mittel zum auftragen + es kühlt echt super! Also ich kann es wirklich nur empfehlen. Würd mich freuen, wenn Ihr mir eure Erfahrungen damit schildert und ich bin auch sonst offen für hilfreiche Tips gegen dieses Übel. Wünsch euch allen gute Besserung! :-)

    ich hatte das problem letzte woche auch. hatte mich erkältet und mein immunsystem war ziemlich beschäftigt damit die erkältung zu bekämpfen, so dass die herpesviren nicht unterdrückt wurden.


    egal, ich benutze zur behandlung medizinische wasserstoffperoxidlösung. das dauert dann zwar genauso lange wie mit der salbe, ist aber billiger. der einzige nachteil es brennt bisschen. aber dafür "suppt" das nicht die ganze zeit so aus der lippe. da läuft ja imemr son sekret raus *schüttel*


    naja dann nehm ich noch teebaumöl, wirkt auch virozid/bakteriozid.

    Herpes durch Kombination von Wirkstoffen behandeln

    Hallo Leute,


    ich kämpfe nun schon seit etwa 3 Jahren gegen Herpes... jedes Mal, wenn das Immunsystem geschwächt ist und andere Faktoren hinzukommen, treten die Bläschen auf.


    Die Gründe für die Bläschen sind vor allem:


    Allgemeines Krankheitsgefühl (Immunsystem geschwächt), Sonne, Stress, Ekel, Übertragung durch andere


    Jetzt zur Therapie... ich habe alles selbst ausprobiert und viele Tips im Internet zusammengesucht.


    1) Bei Spannungsgefühl, Ziehen, Jucken am besten SOFORT mit einer Aciclovir-haltigen Creme eincremen.


    Dabei ist es egal, welche Creme man benutzt, der Wirkstoff ist immer derselbe. Bekannte Cremes sind z.B.: Aciclovir, Aciclostad, Zovirax, Supraviren, Acic, Aciclobeta, Dynexan, Herpetad etc.


    Ich verwende aus Kostengründen die "normale" Aciclovir Creme (5g), Kosten: ca. 4 Euro.


    Alternativ kann man, wenn man keine Creme im Haus hat, die Stelle sofort mit Mundwasser (z.B. Odol) abtupfen. Dann aber sofort Creme besorgen. Zusätzlich empfiehlt sich eine ausreichende Vitamin-C-Versorgung (z.B. Heiße Zitrone, Vitamin-C-Tablette). Auch die sofortige Behandlung der Stelle mit Eiswürfeln kann helfen, den Ausbruch zu vermeiden. Einfach mehrmals täglich 5 Minuten lang einen Eiswürfel an die Stelle halten.


    2) Meist entwickeln sich die Bläschen über Nacht, also hat man keine Zeit zur sofortigen Behandlung. Dann empfiehlt sich trotzdem zunächst eine antivirale Behandlung mit Aciclovir. Eine weitere gute Creme, die antiviral wirkt, allerdings einen anderen Wirkstoff enthält, ist Tyrosur Gel (5g) für 4,30 Euro. Meiner Erfahrung nach ist die Behandlung mit mehreren Cremes (mit verschiedenen Wirkstoffen) wirkungsvoller als derselbe Wirkstoff.


    Wenn die Bläschen in "voller Blüte" sind, hilft Aciclovir nicht mehr sehr viel. Dann muss man warten, bis die Bläschen austrocknen. Diesen Prozess kann man allerdings auch beschleunigen.


    Zum einen gibt es eine Creme namens Lomaherpan Creme (5g) für 7,53 Euro. Der Wirkstoff ist pflanzlich (Melissenextrakt) und wirkt beim Austrocknen der Bläschen förderlich. Die Creme sollte tagsüber angewendet werden. Da sie allerdings weiß ist und nicht farblos, ist es angenehmer und unauffälliger tagsüber Tyrosur (farblos) aufzutragen. Abends dann Lomaherpan.


    Über Nacht hat sich bei mir Zahncreme bewährt ! Einfach großzügig auftragen, nachdem man das Bläschen von anderen Cremes und Feuchtigkeit gereinigt hat. Über Nacht einwirken (verkrusten) lassen, die Zahncreme entzieht den Bläschen teilweise Feuchtigkeit.


    Auch hilft ein Abtupfen der Bläschen mit Kamillentee oder noch besser Salbeitee. Dazu einen normalen bzw. medizinisch wirksamen Tee zubereiten und den warmen Tee mit einem Stück Mull oder Watte etc. auf die Bläschen tupfen und einwirken lassen. Dies öfter wiederholen. Danach den Tee einige Minuten einwirken lassen und wieder mit Creme behandeln.


    Was noch hilft ist eine umgekehrte Methode ! Die Bläschen feucht halten und warten, bis die "Membranen" weich sind. Dadurch wirken die Cremes besser. Dabei allerdings sehr vorsichtig vorgehen, damit die Bläschen nicht aufplatzen. Sollte dies geschehen, sofort mit Tempo abtupfen, damit die Viren sich nicht ausbreiten können und mit einer antiviralen Creme behandeln.


    Das "Überfeuchten" ist z.B. gut mit Bepanthen Creme möglich - dies ist eine bekannte Wundsalbe, die sehr zäh ist.


    Durch gründliche Hygiene gehen die BLäschen auch schneller zurück. Etwas längeres warmes Duschen bzw. spülen mit warmem Wasser weicht die Bläschen auch zusätzlich auf und verstärkt die WIrkung der Cremes meiner Erfahrung nach.


    3) Eine weitere Creme ist sehr wirkungsvoll. Allerdings ist diese meines Wissens rezeptpflichtig. Es ist auch, glaub ich, eine cortisonhaltige Creme. Sie heißt Nebacetin Salbe. Sie wirkt auch gut im fortgeschrittenen Stadium.


    Fazit:


    Eine Kombination von mehreren Cremes und Wirkstoffen hilft meiner Erfahrung nach am besten.


    Empfehle folgende Cremes: Aciclovir, Tyrosur, Zahncreme (Grundausstattung *g*) --- eventuell zur Unterstützung auch Lomaherpan und Nebacetin.


    Wichtiger als die Behandlung der Herpesbläschen ist die Vermeidung des Ausbruchs !! Auf gesunde Ernährung achten !


    Bei mir tritt Herpes oft im Sommer oder nach intensiver Sonneneinstrahlung im Winter auf. Allerdings gibt es eine gute Methode "herpes solaris" zu vermeiden. Einfach bei stärkerer Sonneneinstrahlung und im Sommer täglich einen Sonnenblocker für die Lippen verwenden. Ich benutze "Antherpos" von La Roche-Posay (LSF/SPF 50 Water Resistant), also eine Creme mit dem Schutzfaktor 50. Ist allerdings mit 7 Euro für 15 ml etwas teurer, trotzdem empfehlenswert (und nach Erdbeer schmeckend *g*).


    Einfach auf die Lippen auftragen und man verhindert etwa 90% aller durch Sonneneinstrahlung ausgelöster Bläschen.


    Ich hoffe, ich hab euch ein paar nützliche Tips geben können.


    Viel Erfolg beim Kampf gegen die Viren !


    Lukas

    Stressauslöser

    Habe mich im Jan. bei einem Gespräch wohl mal heftig aufgeregt.


    Abends gegen 20 uhr bemerket ich (seit einer Ewigkeit) einen


    deutlich sichtbaren Herpes auf der Lippe - mann spürte auch was.


    Montag um 16 uhr war Zahnarzttermin - auch beim rechten


    Backenzahn - na denn.


    Habe sofort mal EM1 einen Tropfen pur auf den Finger getan


    u. die Stelle eingerieben. bis mitternacht wohl 6x wiederholt.


    Nachts durchgeschlafen u. morgens noch zweimal eingerieben.


    Nachmittags war er verschwunden. War ich beim ZA froh.


    Wenige Zeit später u. regelmäßig bis heut habe ich oft ein


    kribbeln auf der Lippe - Achtung Herpes !!! sofort im halbstundentakt mit EM einreiben. Er geht zurück.


    Außerhalb vom Mundwinkel bekomme ich öfter Eiterpickel.


    Manchmal ist es aber dann doch ein Herpes. - Also wieder


    öfter einreiben. Dauert länger aber die Bläschen werde nicht


    schlimm bzw. platzendann auf. Die Baktiereien werden wohl


    deutlich zurückgedrängt..


    Den Virus vom Herpes bekommt man wohl nicht weg - obwohl


    ein EM-Anwender davon mal berichtet hatte.


    Ich reibe jedenfalls täglich die Mundwinkel mit EM1 ein, damit


    ich keine Neuen bekomme. Streß habe ich leider immer noch.

    Hi ihr!

    Ich hatte mein Leben lang NIE Herpes, bis ichs mir vor knapp nem 3/4 Jahr al in ner Disco an nem Glas geholt hab (vermute ich zumindest stark). Seither kommt der Mist ständig wieder, besonders wenn ich Stress hab. im Moment renovier ich -verbunden mit viel Ärger- meine Wohnung und zack: schon isser wieder da der Herpes >:( Ich hab beim ersten mal so ne Homöopathische Salbe bekommen (in so net grünen Tube, weiss nimmer wie die heisst), die hat null gebracht! Bin dann sofort auf Zovirax umgestiegen und das half immer, allerdings auch bloss mässig. Jetzt im Moment kann ich schmieren wie ich will, es passiert nix, ausser dass der herpes immer schlimmer wird :-( Und das obwohl ich immer sofort was tu, sobald ich bloss die leisesten Anzeichen bemerke.


    Mal so ne Frage an diejenigen von euch, die mit Herpes richtig lange Erfahrung haben: Hilft Zovirax überhaupt was oder ist des Schrott??? Und was is eurer Meinung nach die beste Salbe?


    Und vor allem: Gibt es denn gar keine Möglichkeit, den Herpes dauerhaft los zu werden?


    Danke schonmal für eure Hilfe!