Mikrobielles Ekzem durch Katze

    Hi Leute!


    Habe seit knapp 8 Wochen einen Ausschlag, zunächst eine einzelne Stelle, die ich mit Sulmycin/Celestan erfolgreich behandelt hatte (so dachte ich zumindest). Nun hat sich dieser Ausschlag (sieht aus wie ein roter Pickel , wird dann größer und breitet sich dann flächig, kreisförmig und schuppend aus) langasm über Rücken, Oberkörper, Beine und auch Kopfhaut verteilt. Und der Kopf is natürlich super mit Cortison-Salbe zu behandeln (haha..). Hatte jemand auch mal so ein "Mikrobielles Ekzem"? Wie lange musstet ihr das behandeln? Kann das auch auf die Schleimhäute übergehen? Gibts auch die Möglichkeit, das systemisch und nicht nur lokal mit Cortison zu therapieren?? Langsam nervt die Schmiererei am ganzen Körper, zumal sich mittlerweile andere kleine Pickelchen (Kortison-Akne?!) an manchen Stellen entwickeln...Wäre super, wenn da jemand nen Tipp hat!

  • 6 Antworten

    kenne das,hatte ich vor jahren auch mal.die katze hatte mikrosporie,stimmts? ganz wichtig:


    die katze behandeln! warst du bei m tierarzt? sonst wird das nichts mit der heilung bei dir.dann habe ich da was zum duschen bekommen und eine creme.ging in 14 tagen zurück.weiss allerdings den namen nicht mehr.an die schleimhäute ging es bei mir nicht.