Mückenstich sehr stark entzündet

    abend community,


    mich plagt ein sehr stark entzündeter Mückenstich.


    Kurz erzählt:


    Wurde von ner mücke gestochen, anfangs hab ich es nur bissel aufgekratzt, dann aber son mücken zeugs von meiner Freundin draufgeschmiert. Und so war der Stich dann auch 2 tage lang vergessen.


    Als ich aber morgens dann aufstand entdeckte ich einen leichten Eiterpickel, an dieser Stelle. Auch sofort erstmal wechgekratzt. Dann war alle ruhig...war zwar offen die stichwunde, aber sonst nix.


    Dann war ich im See schwimmen, ich nehme mal an, das ich mir da über die offene wunde was eingefangen habe.


    Nun ist der Stich richtig extrem dick geschwollen und eitert was das zeug hält. Als obs kein morgen gäbe.


    Net mehr feierlich...denk ma das die schwellung schon nen durchmesser von 6-7 cm hat...alles natürlich rot. Und es ist sehr schmerzhaft.


    Naja ich will aber nun net sofort zum dok rennen, wegen einem mückenstich. Der lacht mich noch aus:-/


    also was sollt ich nun gegen tun?


    sorgen mach ich mir ja schon son bissel...


    wird sicherlich in paar tagen wech gehn, oder darf ich mit solchen stichen nicht spassen?


    freundlichen gruß

  • 1 Antwort

    Mücke schwillt zum Elefanten

    Das Problem ist jetzt also nicht mehr der Mückenstich sondern die Infektion. Man sollte nie so kratzen, daß eine Wunde entsteht und da auch noch Keime reinkommen. Kein Arzt würde lachen, wenn Du damit ankommst.


    Behandele wie bei einer infizierten Wunde, so lange die Stelle offen ist, nämlich Pflaster mit Jodsalbe (Beta-Isodona) drauf. Oder, es scheint ja größer zu sein, die ersten Tage mit Binde angewickelte Kompresse, feucht gehalten mit Hydroxychinolinsulfat-Lösung entspr. Konzentration (fertig aus der Apotheke, oder von Chinosol-Tbl.).