Muttermale lasern?

    Hallo!


    Ich habe vor einige Muttermale im Dekolte und Gesichtsbereich lasern zu lassen. Die im Gesicht sind an der Zahl etwa 5 - 10 und etwa 1 bis max 2 mm groß. Also keine sehr große Geschichte ...


    Ich habe in der Klinik angerufen und mir wurde versichert dass es sehr unwahrscheinlich sei dass sich danach eine Narbe bzw. Makel bildet. Höchstens ein weißer Fleck könnte für einige Zeit an der Stelle zu sehen sein und natürlich unmittelbar nach dem Eingriff die Kruste aber die hatte ich auch als ich eine Narbe mit dem Fraxel lasern ließ.


    Wer von euch hat Erfahrungen mit gelaserten Muttermalen?


    Meine größte Sorge ist dass sich danach dort ev. ein "Krater" bzw. Narbe bildet und nicht dass sich dort etwas "böses" verbreiten könnte, denn ich denke dass die Gefahr falls sich doch etwas bildet hoch aber die Möglichkeit dass sich wirklich etwas bildet sehr gering ist.


    LG.

  • 10 Antworten

    Also, ich kann nur von mir reden (und hoffe, dass es niemand nervt, dass ich immer wieder das selbe erzähl) und muss sagen, dass ich vom Muttermale-lasern enttäuscht war.


    Dass alle Muttermale nachgewachsen waren, lag vermutlich an meinen doofen Malen und sollte nicht die Regel sein, aber mir sagte man vorher auch was von fast narbenfrei usw. Damit war auch nix, eigentlich nicht viel besser als rausschneiden.


    Damit will ich das Lasern jetzt nicht schlechtmachen, sondern nur sagen, dass die Ergebnisse sehr unterschiedlich ausfallen können - woanders liest man immer wieder, wie toll das wäre...


    Zum Risiko: Jeder Hautarzt, den ich kenne, war entsetzt, wenn ich das Lasern von Muttermalen angesprochen habe. Angeblich viel zu riskant, ja geradezu unverantwortlich wer sowas macht! Ein schwerer Kunstfehler, da man nicht mehr sehen könne, wenn sich Hautkrebs entwickelt, da das Mal nur oberflächlich entfernt wird usw...


    Die meisten plast. Chirurgen sehen das anders...

    ich wollte meine muttermale auch weglasern lassen. hab so viele im gesicht. wenn die nicht abstehen, werden die doch mit ner stanze ( heißt das so???) ausgestochen und zugenäht. jedenfalls würde bei mir lasern irgendwie nicht funktionieren. mein haut arzt hat zu mir gesagt, dass narben bleiben würden und ein leberfleck/ muttermal schöner ist als ne narbe. aber ich möchte die trotzdem loswerden


    :-(.

    jaja diese Hautärzte ... ich wette dass er selber nichtmal die Laserbehandlung anbietet oder? Es ist einfach nun mal so, dass Hautärzte davon abraten da eine geringe Gefahr besteht dass dann aus dem gutartigen Mal ein "bösartiges" wird (Krebsgefahr und so weiter) aber dieses Risiko gehe ich gerne ein. Darum lässt man solche Sachen nicht beim Hautarzt machen sondern bei privaten Schönheitschirurgen, Laserzentren etc. Einmal wurde ein großes Muttermal auf dem Arm entfernt vom Hautarzt und da ist wirklich eine unschöne Narbe geblieben. Stört zwar nicht da es sehr weit oben ist aber ich habe mich damals so geärgert, dass dieser Arzt so ignorant war und meinen Eltern eingeredet hat dass man das ausstanzen müsste!!! Ich habe ihm damals fast angeschrieen und gesagt, dass ich lieber eine Chemotherapie mache als mit lauter Muttermalen herumzulaufen und ich mir jetzt einen richtigen und guten Arzt suchen werde ... haha


    Habe jetzt jedenfalls Anfang Februar einen Termin in Salzburg in einer "Schönheitsklinik", und meine Muttermale könnten zu 99,9% narbenfrei entfernt werden hat die Dame gemeint. Mal sehen ...

    hatte auch einen im gesicht (1cm) leider zieht sich die heilung bei mir extrem in die länge, denn es musste 2mal (im abstand von 4 wochen) nachgelasert werden, nicht weil er nachgewachsen war, sondern weil er einfach nicht gleichmäßig abgetragen wurde. ich laufe seit 4 monaten mit nem roten fleck rum, echt zum kotzen. wird aber in den nächsten wochen wohl endgültig verblassen. eine kleine unebehnehit ist immer noch vorhanden, ist aber nicht der rede wert, mit einem wärmenden narbenpflaster könnte sich das noch bessern. aber 150 € wars eigentlich nicht wert, durch das schneiden wär es vielleicht genauso schön geworden.