Hallöchen!


    Ich bin mir nicht sicher ob ich hier schon geschrieben habe. Aber ich habe auch dasselbe Problem. Früher hatte ich ganz dicke Locken, mittlerweile nur noch dünne Flusen auf dem Kopf. Überall sind die Haare abgebrochen und sie fallen eben aus. :-(


    Hab alle möglichen Tests gemacht. Es ist nix mit den Hormonen, Schilddrüse, irgendein Mangel oder sonstwas. Nehme Priorin und so'ne Lösung fürs Haar.


    Jetzt hat mir meine Hautärztin son Steinkohleteer-Shampoo verschrieben. Aber ich bezweifle echt, dass das hilft. So ein bisschen Haarausfall hab ich schon immer, aber seit Juli ist es eben ganz doll. Trau mir schon nicht mal mehr die Haare zu waschen. Überall stehen die nach allen Seiten ab und ich habe auch schon das Gefühl, man kann die Kopfhaut sehen.


    Ach ja, ich bin 21.

    Na Eve


    Was soll das Shampoo denn bewirken? Das hab ich noch nicht gehört.


    Bist Du Dir sicher, das die Haare abbrechen oder können das auch neue nachgewachsene sein?


    Hattest Du die letzte Zeit viel mit Farben experimentiert? Medikamente? Stress? Schwangerschaft?


    Hast Du sonst noch Beschwerden?

    Hallöchen Leute....

    @supermami:

    Eigentlich hatte ich keinen Stress, eher das Gegenteil! Mir war langweilig! Das war dann ne Kurzhandlung, daß ich mich bei meinem Ex wiedergemedlet hab und bei uns ist das halt so, daß wir ne enorme Anziehungskraft gegenüber dem anderen haben! Das war schon immer so!


    Ist aber einiges vorgefallen!


    Das läuft jetzt so vor sich hin!


    Mein Ex (also mit dem ich jetzt erst schluss gemahct hab) .. der heisst übrigens Chris.. weiß davon allerdings nichts! Das war auch nich der grund mein Ex (Benny), sondern eine Situation die am Freitag abend war und mir irgendwie die Augen geöffnet hat! Chris is ein Lieber, aber hat mich zuwenig beachtet und wenn wir weg waren hat niemand gesehen, daß wir zusammengehört haben! Zu mir ziehen wollte er nicht, war ihm zu ein großer Schritt, obwohl wir erstens ein Jahr schon zusammen waren und zweitens er noch bei seinen Eltern gewohnt hat, das heißt, er hätte ja keine Wohnung kündigen müssen und wenns schief geht hätte er ja wieder zu seinen eltern zurück gekonnt! Er hat viel mit seinen Leuts gemacht und auch sonstige interessen vertreten! Ja und wenn wir dann mal weg waren, hat er mich kaum beachtet! Und ich bin halt ein sehr lebensfroher und Party-Mensch! Ich mach jeden Scheiß mit!


    Naja, ich bin Wassermann und er Schütze! Mit Aszendent aber Steinbock! ... Benny ist Skorpion!


    Was seid ihr alle von Sternzeichen?


    Naja, bei Benny finde ich halt all das , was ich bei ihm nicht hatte und umgekehrt! Sie sind genau das Gegenteil! Zu Chris hatte ich Vertrauen, ich wusste, wenn er abends weggeht, passiert da nix und hab daran auch keinen Gedanken verschwendet! Bei Benny war das immer anders, weil da halt auch schon einiges vorgefallen war! (nicht direkt fremdgehen, aber Singleseiten im Internet. verheilichungen und so weiter)


    So, da steht der eine gegen den anderen! Mit beiden funktionierts wahrscheinlich net, aber ich hol mir gerade das , was ich bei Chris so vermnisst hab!


    Is ja auch scheiße!


    Ich weiß net wies weitergeht, das einzige was ich weiß ist, daß ich meinen Sohn grade mal raushalten möchte! er solll Benny erstmal nich sehen!


    Was haltet ihr von dem ganzen?


    Wie gehts euch heute?


    Gestern abend gings mit meinen Haaren, heute morgen hab ich sie gewaschen, naja, wie immer, vielleicht minimal besser! Überall diese Haare.. das nervt echt langsam! Ich hoff, daß das jetzt bald aufhört! Meine Haare sind echt dünn geworden.. müsste sie jeden TAg waschen, weil sie sonst so platt runterhängen! Und die Schläfen erst (wie Geheimratsecken).. da ist so ein Flaum, aber ganz dünn! Sind aber keine nachgewachsenen Haare! Ich seh das eh nich, ob da was nachwächst! Son scheiß :-(


    Liebe Grüße


    NORA

    ...kann ein Lied davon singen

    Hi zusammen! Hab gerade bißchen in eurer Diskussion rumgestöbert: Haarausfall hab ich mittlerweile seit ca. 7 Jahren. Begann so mit Anfang 20.


    Was soll ich sagen, ich bin fast verückt geworden, keiner wollte mich so richtig verstehen, schließlich sind ja noch Haare da. Die UNkenntnis der Ärzte hat mich am meisten geschockt...


    Ich konnte nicht mehr!!!!


    Hatte teilweise jeden 2.Tag 200 beim Waschen. Hab mir die langen Haare abschneiden lassen - mit den kurzen wars noch schlimmer. Die purzelten einfach vom Kopf...


    Hab sie jetzt wieder gut schulterlang - ZUM GLÜCK!!!


    Habe alle antiandrogenen Pillen dieser Erde - naja, fast - probiert. Kein wirklicher Erfolg. War psychisch total runter.


    Von ca. August an ist es bei mir definitiv am schlimmsten. Geht meist bis Dezember!! Aber: meine Haare sehen trotzdem soweit gut aus - bisher...


    Habt ihr mal Schwankungen während des Zyklus entdeckt?!


    Nora,


    die LEIOS ist nicht so pralle... Würde schon was östrogenbetonteres nehmen. Das kann durchaus sein.


    Wenn ihr ganz konkrete Fragen habt: fragt @:)


    Denn ich hab mich mit der ganzen Sache so beschäftigst, dass ich irgendwann mehr wußte, als die Ärzte... Und genau deshalb bekomm ich auch jetzt noch ab und an die Krise: weil dann, wenns schlimm wird, will ich auch nicht zum 1000.Arzt gehen...


    Lieben Gruss, Kali

    kali

    weiß nicht ob du es gelesen hast. Aber als ich zum Arzt ging, war ich ja schon fix und fertig und dann muß ich mir noch sagen lassen, solange ich kein Model bin und nicht fürs aussehen bezahlt werde ist es doch egal...>:( Kommt ja schließlich auf die inneren Werte an. Tja, nicht sehr verständnisvoll. Da kriegt mich niemand mehr hin, bei mir ist es aber ja auch schon besser...

    Hallo KalI!


    Ich nehme die Leios jetzt nicht mehr! Seit zwei Wochen nehm ich die BAlera! Mal schauen!


    Das hört sich ja krass an! So lange schon Haarausfall? Sind da Haare nachgewachsne???


    Hast du mal ein bild von dir?


    Bei mir sieht man es angeblich noch nicht, alle sagen das! ABer ich merke das!


    LG


    NORA

    @ supermami:

    jaaaa...!! Ich hab echt Ärzte "hassen" gelernt in dieser Zeit. Einmal war mein Freund mit bei einem angeblichen Superhaarspezialisten. Arzt: "Würden sie ihre Freundin auch ohne Haare lieben?" Tja, was sollte er antworten: "Natürlich". Arzt zu mir: "Sehen sie, warum regen sie sich eigentlich auf?" - "Weil ich eben weit über 200 Haare beim Waschen verloren hab" >:(

    @nora:

    ...dann mal viel Glück mit der Belara. Ist auf alle Fälle viel besser für die Haare als Leios. Hatte mit Belara leider Zwischenblutungen.


    Am Anfang hatte ich schon das Gefühl, meine Haare würden vor allem um den Scheitel rum dünner werden und auch in den Geheimratsecken. Los ging das Ganze auch durch ne Pille und durch nen Sonnenbrand auf dem Kopf (Urlaub...). Schneid dir bloß nicht deine Haare so kurz ab, dass du keinen Zopf mehr machen kannst - ich hab das gemacht, es war die Hölle :(v


    Obwohl ich gerade im Sommer/Herbst echt Probleme habe, sehen meine Haare eigentlich ganz gut aus. Wo soll ich dir die Bilder denn hinschicken?!


    LG, Kali

    Kann mich euch auch nur anschließen: seit 15 Monaten Haarausfall...Marathon, was Ärzte angeht. Schließlich bin ich auch erst 22!!!Und an der Uni hat NIEMAND Haarausfall, das sehe ich, weil ich allen auf die Pullis starre, wo höchstens mal ein Haar dran hängt. Wenn ich einen Wollpulli anhabe, kann ich mir jede Minute mehrere Haare wegpicken. Bei mir hats angeblich zuerst an der Schilddrüs gelegen, dann am Eisen. Aber als es im Sommer ein wenig besser wurde (Betonung liegt auf ein wenig), ist es seit Anfang Oktober sooooooo scgrecklich. Ich frag mich echt, wozu ich 1 Jahr diese ganzen Pillen in mich reingeschmissen hab und meine Ernährung umgestellt, sowie dauernd frisches sauteures Gemüse von Bioläden gekauft hab!?


    Ja, es ist angeblich ein kosmetisches Problem, aber es geht so auf die Psyche. Kann keine normale Beziehung führen, weil ich mich völlig unerotisch finde und ich geh auch kaum noch aus seit dieser krasse Schub wieder angefangen hat. Ich bin eigentlich sehr lebensfroh und gehe gern weg., Aber in letzter Zeit nur noch Schlafen und Zuhause bleiben. Toll, wie passend fürs Alter:-(


    #

    @kali

    Würd auch gern ein Foto sehen, das kannst Du hier per Link einfügen. Hast Du denn von Natur aus dicke Haare? Sind sie denn gar nicht weniger geworden?Denn wenn nicht , obwohl du doch 200 Haare verlierst, dann ist es vielleicht ein schnellerer "Fellwechsel" als andere. HA ist ja, wenn keine mehr nachwachsen/oder eben die Haare weniger werden.


    Also mir sagen meine Eltern immer noch, man würde nic hts sehen, aber ich weiß und sehe es einfach. Außerdem hab ich mich immer noch nicht dazu durchringen können, meine Haare (gehen bis zum BH-Verschluß)abzuschneiden...

    p.s.

    nora, supermammi und Co.: verliert ihr alle beim Waschen soviele Haare?? ICh verliere beim Waschen kaum welche, dafür aber über den Tag verteilt extrem viel. Mein ganzer Boden ist voll.Pullis auch.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    HUHU


    Also heute gings mal wieder! HAb heute morgen Haare gewaschen und es hielt sich in Grenzen! Auch den ganzen TAg!


    Bin ja mal gespannt wies dann wieder morgen ist!


    Pickel hab ich auch bekommen vom Pillenwechsel!


    Naja..


    Hoff nur, der Haarausfall wird besser! Und die Pickel sind ´von der umstellunG! Aber wenn weiter nix is, bin ich aj froh!


    LG


    NORA

    Hallo zusammen*:)

    @Kali777

    Ich kann mir garnicht vorstellen 7 Jahre lange solchen Haarausfall zu haben. Ich glaub, dann hätte ich nix mehr aufm Kopf. Ich verliere beim waschen auch einige, habe aber net gezählt. Vor allem merke ich es, wenn ich mir mit der Hand durch die Haare fahre. Habe vor 4wochen meine Pille abgesetzt. Hatte zuerst Jahrelang die Yasmin, dann öfter Zwischenblutungen. Hab auf die Microgynon gewechselt, die hab ich nach 4monaten abgebrochen, hab sie net vertragen. Bis morgen früh hab ich noch einen Allergietest auf dem Rücken, igitt.....


    Bin gespannt, ob ich auf das Plantur Serum reagiert habe. Auf jeden Fall juckt alles.


    Meine Kopfhaut ist auch sehr berührungsempfindlich... Wenn ich nur die Ursache wüsste... Zuerst hats ja gebrannt, dann war die Haut geschwollen. Danach kamen die Pickelchen und der Haarausfall. Und die Haare die nachwachsen kommen fast weiss.


    Ich habe auch das Gefühl, das mein Scheitel und die Geheimratsecken am meisten betroffen sind. Die ecken sind grösser. Aber jeder sagt, das wäre schon immer so....


    Sind Deine denn nachgewachsen?


    Was wurde bei Dir alles untersucht?

    @Nora

    Ich kann Dich verstehn.


    Hast Du Chris denn mal darauf angesprochen?


    Du hast es ja lange genug mit gemacht und wichtig ist, das Du und Dein Sohn glücklich seid.


    Fühlst Du Dich denn jetzt besser?


    Was macht Dein Köpfchen?

    @Seiltänzerin

    Hast Du denn zur Zeit viel Stress auf der Uni oder sonst Beschwerden??


    Wie oft hast Du denn die Pille gewechselt?


    Und was wurde bei Dir alles untersucht?


    Hast Du mal gezählt?

    @Supermami

    Was gibts bei Dir neues?


    Ist es besser geworden?

    @ Nora

    Da ich den Haarausfall jetzt auch schon lange habe, zähle ich nicht mehr. Am Anfang, letztes Jahr, da warens um 200. Dann im Feb. kaum noch, danach wieder sehr viel bis in den August rein. Und August /September warens nur noch 40-50 an Haarwaschtagen. Seit Oktober unglaublich viel. Egal, was ich mache, sie fliegen rum. Und ich hab auch noch dunkle Haare, die man total sieht.

    @Suzy

    ich nehme seit 4 Jahren die Belara. Durchgehend. Deswegen kann ich mir nicht v orstgellen, daß die Pille schuld sein soll. Ich denke, man sollte nicht soviel hin und herwechseln, weil das den Körper total durcheinander bringt. Es gibt auch viele, die gerade WEGEN der Pille HA kriegen, obwohl sie angeblich immer gegen HA ist! Guck mal, ob dein HA in der Pillenpause weniger wird.


    Naja, Streß mach ich mir WEGEN des HA, wie gesagt, mittlerweile leidet auch meine Beziehung drunter. ICh wasch mir nie die Haare, wenn ich bei ihm bin bzw. geh dann morgens schnell weg, um beim Horror des Waschens meine Ruhe zu haben. Bekloppt, was?


    Untersucht wurde meine Schilddrüse und Eisen und Zink und Vitamin D (bin mütterlicherseits vorbelastet). Werde aber jetzt nochmal einen Nuklearmediziner aufsuchen, um meinbe Dosis überprüfen zu lassen. Es ist einfach nur schrecklich.