Mir gehts genauso

    Hi Nora1978,


    bei mir sieht es nicht besser aus, ich habe schon morgens beim Bürsten um die 60-100 Haare drin. Das ist echt schrecklich. Habe jetzt meine Betablocker abgesetzt und werde Eisentabletten nehmen, mal schauen, ob es was hilft. Sag mal, als Deine Haare wieder gewachsen sind, kam das von alleine oder hattest Du was spezielles dafür gemacht?


    Gruss


    Karo

    @ Nora

    Das is ja das Problem, Haarasufall ann unendlich viele Ursachen haben. Du hast 2 Kinder, wenn ich mich nich irre, oder? Hat das jetzt kurz nach dern Geburt angefangen oder hat das damit nichts zu tun?


    Hast Du eine neue Pille oder hast duewechselt oder deine Pille vor ein paar Monaten abgesetzt? Sonst irgendwelche Medikamente im letzten Jahr genommen, Antibiotika??


    Wie hoch war dein Ferritin? Du kannst dir vom Arzt eine Kopie der Blutwerte geben lassen und hier mal reinstellen.


    Hast du das an den Schläfen auch so krass??Ich auch, hab da kaum noch Haare und es wachsen nur so dünne nach. Aber du meinst nicht Geheimratsecken, oder? Das sind die die so schräg nach oben weggehen, also nicht so seitlich an den Schläfen.


    Ich würde zu mehreren Ärzten gehen, das ist das, was ich auch seit Ewigkeiten tue :-( Was anderes bleibt uns nicht übrig....

    @Karolina

    Bei dir könnte es echt mit den Betablockern zusammenhängen, das habe ich öfter mal gelesen!


    Ja, es gibt Mittel, die das Haarwachstum fördern, aber du solltest Dir nicht irgendwas auf den Kopf schmieren und auch nicht einfach so Eisen nehmen (es sei denn, es liegt ein nachweisbarer Mangel vor!). Gehen dir die Haare am meisten am Scheitel und oberkopf aus? Oder ist es diffus? Wenn letzteres der Fall ist, liegt Betablockereinnahme als Ursache gar nich mal so fern. Aber erst alle Blutwerte machen lassen, denn wenn Du dir dasn falsche auf den Kopf schmierst, kann es auch eine negative Wirkung haben.


    Viel Glück!

    @ Seiltänzerin

    vielen Dank für die Antwort. Nach einem 24-Std. Blutdruck-Check hat mein Arzt gemerkt, dass die Betablocker reduziert/ abgesetzt werden können, danach war mein Blutdruck auch ok. Das Problem wäre ich also los. Der Bluttest hat ergeben, dass ich tatsächlich einen Eisenmangel habe, keinen hohen, deshalb werde ich nur niedrig dosierte Tabletten nehmen. Das, was ich für den Kopf bekommen habe, ist mit meinem Internisten abgesprochen, mal schauen. Ich habe auch Haarausfall an den Schläfen, am Scheitel und am Oberkopf nicht so, zumindest habe ich das noch nicht bemerkt. Der Hautarzt meinte, dass Haarausfall an den Schläfen typisch für eine Hormonstörung ist und meistens halt dadurch, oder durch Stress ausgelöst wird. Mal schauen, bin echt gespannt. Ich habe immer gedacht, Haarausfall wäre nicht so schlimm aber wenn man erstmal selbst betroffen ist, weiß man, wie schrecklich das ist. Ich möchte mir endlich mal wieder einen normalen Zopf machen können!


    Karo

    Hm, an den Schläfen soll hormonell sein?


    Ja, hab mir auch nie GEdanken um Haare gemacht, aber wenn man erstmal den Ausfall hat und es immer weniger wird., tut es vor allem als Frau sehr sehr weh. Mein Selbstwertgefühl leidet enorm und ich han deswegen auch viel Streß in Freundschaft und Beziehung.


    Ich hoffe wirklich, daß es bei Dir nun Bergauf geht!


    Aber ist es bei Haarausfall nicht besser, einen lockeren Zopf zu machen? Wenn bei mir überall die Haare rumfliegen, dann raste ich aus....

    @ Seiltänzerin

    ...ja, ich mache einen normalen Zopf, aber ich meine so einen strengen Zopf nach hinten! Oder einfach Mal die Haare hochstecken, das wäre einfach großartig! Wie lange hast Du das denn schon mit dem Haarausfall? Weißt Du, warum Du ihn hast?

    Frag lieber nicht, hab ihn seit August 05:°(. Keine Ahnung, was der Grund ist, bei mir kommen eht tausend Sachen in Frage. Von Schilddrüsenunterfunktion über Eisenmangel und seborrhoischem Ekzem und Pille. Kann alles und nichts sein.


    Bins einfach leid. Ich fühle mich alt und gebrechlich, obwohl ich erst 22 bin und eigentlich ein sehr lebensfroher Mensch.


    Weiß auch nicht mehr, was ich noch tun soll und habe nur noch Horrorvisionen von mir mit Glatze.


    Nee, heute ist es wieder besonders schrecklich. Kann mit tausendmal in die Haare greifen und ziehe ebenso oft welche raus..


    ie lang hast du schon HA?

    @ Seiltänzerin

    ich habe meinen Haarausfall jetzt schon seit Juli 2006. Ist zwar noch nicht so lange wie Du aber trotzdem scheiße. Die Glatzenpanik habe ich auch schon desöfteren mal gehabt, man sieht es ja auch vor allem, wenn die Haare nicht ganz frisch gewaschen sind. Ich weiß auch langsam nicht mehr, was ich machen soll, bin auch nur 4 Jahre älter als Du.

    Hallo,


    ich habe auch seit einigen Monaten Haarausfall. Eine Bekannte hat mir den Tipp gegeben, es mal mit Sikapur Gel zu versuchen. Das nehme ich jetzt seit 2 Monaten, der Haarausfall ist zwar nicht weg, aber es ist deutlich weniger geworden, das ist sogar meinem Mann aufgefallen. Ich nehme es weiter, weil es keine Nebenwirkungen hat, es hilft auch der Haut und den Nägeln, das habe ich bei mir auch bemerkt :-)


    LG


    Birgit

    Hi Birgit,


    ich glaube, dass mir das Sikapur leider nichts nützen wird, da es bei mir ja anscheinend hormonell bedingt ist. Ich habe auch eine Tinktur mit Hormonen bekommen. Werde es aber genau unter die Lupe nehmen und meinen Hautarzt mal dazu fragen.;-)

    hallo alle zusammen!


    ich habe jetzt seit ungefähr oktober haarausfall und mein hautarzt meinte,dass ich einen hefepilf auf dem kopf habe. dann hat er mir ein haarwasser verschrieben und dazu noch ein shompo. allerdings sind durch das haarwasser eher noch mehr haare ausgegangen und deswege hab ich es nach ca. einem monat abgesetzt und bin nochmal zum hautarzt.dann meinte er ich soll es weiter nehmen. hab es dann nochmal 3 wochen genommen,aber wieder abgesetzt. jetzt war ich bei einem anderen hautarzt und der hat mir das gleiche gesagt,aber auch noch bluttest und haarwurzelstatus gemacht. beim bluttest ist wohl alles in ordnung und den haarwurzelstatus bekomme ich erst später. aber ich hab nicht das gefühl,dass das haarwasser hilft. mal tut die kopfhaut weh und ist rot. schuppen tut sie auch häufiger recht doll und haare gehen natürlich aus :-(. hat jemand vielleicht ein ähnliches problem und kann mir da helfen?


    ganz liebe grüße an alle

    So, ich hab die schnauze VOLL!!


    Hab am 25 . bei nem anderen Hautarzt jetzt nen Termin gemacht! HAtte jetzt ne Woche besser, so um die 60-100 Haare.. hatte das Gefühl es war besser! HEute wieder schlimmer!?!?!?


    Ich merk, daß die Haare mehr Abstand haben zueinander! ICH seh es einfach und merk es! Das geht seit Anfang September jetzt so! HAb die pille vor ca. 3 Monaten gewechselt! Von Leios auf Belara! Wie lange dauert die Hormonumstellung??? Weiß das jemadn?


    Kann es das auch sein???


    Wie gehts euch derzeit?


    Liebe grüße


    NORA

    Hallo Leute,


    ich verfolge dieses Thread hier schon lange mit, da ich ebenfalls eine von Haarausfall geplagte bin. Bei mir ist es eine hyperandrogenetische Alozepie, d.h. ich habe erhöhte männliche Hormone die ich wohl zeitlebend mit antiandrogene Pillen bekämpfen mus, denn ich leider unter dem PCO - Syndrom und meine Eierstöcke produzieren zuviel Testosteron.


    Die Diane hab ich gar nicht vertragen. Momentan nehme ich (nach insgesamt 10 Hormonbehandlungen teils mit Pille teils mit reinen Gestagenen) wieder die Valette plus Estradiol von Jenapharm und mein Haarausfall hat sich gebessert. Hatte auch einen ganz starken Östrogenmangel und dass hat den Haarausfall noch verschlimmert.


    alles Gute für Euch @:)

    @ Nora1978

    Mir gehts auch beschissen! Ich werde noch eine Glatze bekommen! Ich bin schon voll psycho und glotze allen Menschen nur auf ihre Haare. Wieso können meine Haare nur nicht sein wie früher? Mal hab ich einen Tag, da hab ich morgens beim Bürsten nur 40 Haare, dann wieder 100 (also überwiegend eher 100). Das kotzt mich dermaßen an. Ich weiß nicht mehr, welchem Arzt ich vertrauen soll und welchem nicht. Der eine sagt, ich soll die Pille auf keinem Fall absetzen, der andere sagt, der Haarausfall käme von der Pille. Der eine will mir eine Tinktur verschreiben, ein anderer Tabletten. Ich glaube, ich mache mir jetzt einfach mal einen Termin im Universitätskrankenhaus, da gibt es eine Haarsprechstunde, ist mir egal, was es kostet!

    @ Karolina

    Mensch, das macht mich echt traurig. Niemand scheint Haarausfall wirklich ernst zu nehmen...:-|


    Ich hoffe, bei der Uniklinik können sie dir helfen. Ich trau mich auch nicht, die Pille abzusetzen oder auch nur ne andere zu nehmen...

    Hallöchen nmal wiede@karolina:


    Mir gehts genauso! Egal wo ich bin ich schau den Leuten auf die Haare und shee jedes kleine bisschen lichte HAare! Ds wär mir früher nie aufgefallen! AUsserdem fasse ich mir ständig durch die Haare und steh alsstundenlang vorm Spiegel und schaue meinen Scheitel an... Zum verrückt werden! HEute gehts wieder!


    Es sieht noch niemadn! Und es ist auch noch net so schlimm, aber die Haare sind merkoich dünner geworden! Und ich hab das jetzt seit September!


    An nem Tag wie heute gehts echt!


    Ich hab am Donnerstag Termin bei nem anderen Hautarzt! Bin mal gespannt was der sagt! Bei mir wächst auch nix nach


    Bei euch?? Wenn wenigstens was nachwachsen würde, wie nahc meiner Schwangerschaft! Da kamen dann kleine Haare überall! Naja, muss man anscheinend durch!


    Liebe grüße


    NORA