Pickel nach dem Rasieren

    ich rasiere mich ca. 2x die woche im intimbereich.und trotz rasierschaum und aftershavecreme für sensible haut ,habe ich dann immer pickel,zum teil sogar richtige eiterpickel,ist richtig eklig.was kann ich dagegen tun?enthaarungscreme-und schaum habe ich auch schon ausprobiert,passier dasselbe und wachs ist mir im intimbereich zu schmerzhaft.aber was kann ich mich rasiern und trotzdem diese pickel vermeiden?


    (sind zum teil auch bei den achseln und an den beinen nach dem rasieren pickel gekommen)

  • 50 Antworten

    Hautreizungen

    Das dürfte von den Hautreizungen durch die Rasur stammen. Durch können kleine Hautunreinheiten, Poren etc zur Entzündung kommen.


    Kenne ich auch, wo ich zeitweils mals versucht hatte, meine Lockenpracht auf Brust und Bauch zu entfernen. Jetzt wächst sie wieder.


    Wenn du überall schön glatt (und kahl) ausschaun magst, wirst du gegen eventuelle Pickel wenig machen können.


    Vielleicht hilft aber auch ein Aftershave, denn das hat sich bewährt gegen Pickel nach der rasur in meiner Gusch.

    Aftershave

    Probiers mal mit einem Aftershave. Das desinfiziert auch die klitzekleinen Hautverletzungen, die bei jeder Rasur entstehen. Und gerade wo Hautunreinheiten sind, wird sonst schnell der an sich harmlose Mitesser entzündet und zum Pickel.


    Und was sich in meinem Gesicht bewährt hat, wird sich auch an anderen Stellen bewähren. ;-)

    Pickel nach dem Rasieren..

    habe ich als Junge auch gehabt, als das mit dem Rasieren im Gesicht anfing. Besser wurde das bzw. die Pickel kamen nicht mehr, als ich anfangen musste, das jeden Tag zu machen......


    Wenn das mit dem Aftershave nicht hilft, kann st Du ja mal in der Apotheke fragen, was man Dir zur Wunddesinfektion anzubieten hat, eventuell mit reinem Alkohol verdünnen. Oder gleich mit verdünntem Sagrotan versuchen.....

    Re:...

    Hallo,


    Mittel auf Alkoholbasis oder sogar Sagrotan würde ich nicht empfehlen. Diese können die "guten" Bakterien vernichten und den Säureschutzmantel der Haut angreifen.


    Dadurch ist die Haut noch empfindlicher bzw. empfängnisvoller für die pickelauslösenden Bakterien.


    Aber es gibt doch eine ganze Menge andere Pflegeprodukte, die diese Nachteile nicht aufweisen.


    (z.B. aus der Sebamed-Serie)


    Viele Grüße

    re

    Ich geb es ja zu, bei mir selber bin ich da immer ziemlich brutal....


    eE wird doch so sein, durch die Rasur wird die Haut verletzt und so dringen Keime in diese Verletzungen ein. Dann schmeisst der eigene Körper die wieder raus, indem er die mit weissen Blutkörperchen (Eiter) fertig macht. Die Verletzungen im Mikrobereich lassen sich wahrscheinlich nicht vermeiden bei der Rasur, also muss man (in diesem Falle Frau) diese Keime anders unschädlich machen mit einem Desinfektionsmittel, aber bitte nicht zu scharf, sonst wird der Heilungsprozess dieser kleinen Schnitte wesentlich verzögert...Das muss Frau wohl individuell ausprobieren, was Ihr hilft....

    also

    ich hab das problem auch gehabt,aber ich hab mir das ganze mal durchgelesen ,auch die älteren beiträge und seitdem ich folgendes mache habe ich keine probleme damit mehr:


    - die hautstelle mit warmen wasser aufweichen (poren


    öffnen sich)


    - mit einer klinge die so frisch wie möglich ist rasieren (ganz zart nicht zu dolle aufdrücken und mit dem strich) rasieren


    - mit kaltem wasser abspülen (poren schließen sich wieder)


    - ein mineralsteindeo drüber reiben (kann anfangs etwas brennen -> desinfiziert)


    und das alles am besten vor dem schlafengehen,da reibt dann z.b. in der intimzone kein gummi vom slip mehr auf die frischrasierte stelle


    wenn es doch mal etwas wund ist etwas babypuder draufmachen,fühlt sich gleich besser an

    ich hatte das Problem bis vor kurzem auch, jetzt klappt es aber ganz gut.


    wenn ich rasiere achte ich darauf, dass die Haut gut mit warmem Wasser eingeweicht ist. Dann kommt dick Rasierschaum drauf. Dann zuerst mit dem Strich rasieren, dann gegen den Strich. Dann den Schaum abspülen, abtrocknen, dann sofort von Penaten die Baby Hautberuhigungscreme drauf. Dann sofort den Babypuder drauf. Und zwar nicht zu sparsam. Das machst du morgens und abends dann jeweils drauf - und voila: kaum noch pickel!!!


    Manchmal mach ichs aber auch so, dass ich epilier (find ich komischerweise in der Bikinizone nicht so schlimm wie an den Beinen, da halt ich den Schmerz beim Epilieren weniger aus als in der Bikinizone). Dann hab ich längere Zeit meine Ruhe und die Einschmierprozedur ist die gleiche wie oben beschrieben. Wichtig ist auch noch, dass du ab und an ein Peeling machst oder mit einer Bürste darüberbürstest, damit die Haare nicht einwachsen.

    Also ich hatte auch immer diese Pickel. Nichts hat geholfen. Da hab ich mir gedacht, was für Babys gut ist kann mir nicht schaden. Hat geklappt. Rasiere nie gegen die Wuchsrichtung Deiner Haare und 2. Sofort die rasierten Stellen mit Penaten Creme einreiben. Richtig dick drauf und am besten über Nacht drauf lassen. Probiers mal aus. Nimm die stinknormale Penaten Creme (die in der Blechdose), die ist schön zäh.

    und am nächsten morgen sprießen schon wieder die ersten Haare...!!!! >:( Ich muss mich immer am jeweiligen Tag morgens unter der Dusche rasieren, weil schon am Abend wieder Stoppeln da sind >:(


    Ist das bei euch etwa nie so ???

    Doch! Deshalb epiliere ich ganz gerne, dann hälts ungefähr ne Woche vor.


    Oder ich lass ein paar Tage die Stoppeln wachsen... ist nicht sooo schön, ich weiß, aber dann hab ich dafür weniger Pickel, da häufiges Rasieren bei mir unweigerlich zu vielen Pickeln führt.

    Hi

    Ich hab seit langem mal wieder epiliert. Es tut ziemlich weh aber wenn man sich mal überwinden kann, dann bleiben,bei mir jedenfalls, die Haare 2-3 Wochen weg. Nach dem Epilieren braucht die Haut 2-3 Tage zum heilen aber dann hat man Ruhe, keine Stoppeln, keine Pickelchen, einfach ein schönes Gefühl,kann ich nur empfehlen.


    Wenn ihr paar Tage die Stoppeln wachsen lasst bzw. halt die Pickelchen habt,was sagen eure Partner dazu ? haben die auch solche Probleme oder wie ist das?

    ihn stören weder pickel noch Stoppeln...


    und da mein mann nicht rasiert, hat er die Probleme nicht...


    Problematisch find ichs halt im Sommer, wenn man an den Strand (wir gehn immer FKK) will, dann sollte halt immer alles schön glatt aussehen... oder bei uns halt wenn wir in den Swingerclub gehen, da will ich halt schön glatt sein, ohne Stoppeln und ohne pickel.

    Ich habe leider auch nach der Rasur Pickel. Manchmal auch Eiterpickel. Und gerade an der Bikinizone, (also die Haare die rausgucken wenn man einen Slip anhat)! Sonst nirgenwo im Schambereich (rasiere mich komplett) nur gerade da wo mans sieht!


    Ich muss auch unbedingt mal epilieren versuchen, aber mir tut es an den Beinen schon höllisch weh, wie wird es dann da sein?!


    Und bringt das wirklich was mit dem Alkohol desinfiezieren?


    Ich habe schon alle ausprobiert, Enthaarungscreme und Nassrasur und sogar zupfen, aber sie kommen immer wieder, diese blöden Pickel!


    Mein Freund hat sie nicht :-(

    zwei Probleme

    die es da gibt:


    1. bei der Nassrasur werden nicht nur die Häärchen, sondern auch die obere Hautschicht entfernt (für die Haut bedeutet das: quasie abgeschabt). Deshalb die Reizung und die vielen Pickel.


    2. gerade im Intimbereich ist es dann ja oft so, dass auch noch zu wenig Luft dran kommt, was die Wundheilung zusätzlich behindert.


    Ich hatte das Problem auch immer, als ich mich noch nass rasiert habe. Nichts hat geholfen, weder viel Rasierschaum oder - gel, noch neue Klingen, Cremes, Aftershafe, Puder, etc.


    Dann habe ich mir einen trockenen Lady-Shaver gekauft, einen richtig guten. Der macht fast so glatt wie nass rasiert, ich kriege keine Pickel mehr, wunderbar.


    Ach ja: ich rasiere mich 2 - 3 mal die Woche, so sind die Stoppeln erträglich :- ) (außerdem käme mein Freund gar nicht auf die Idee, sich wegen Stoppeln zu beschweren!!!)

    habs irgendwo anders geschrieben glaub ich:


    ich hab jetzt mal in einer etwas langwierigen prozedur die haare im intimbereich gezupft. also auf dem venushügel.


    weiter runter zu tuts dann halt doch weh, aber in dem bereich gehts ganz gut.


    epilieren find ich nich gut, weil da viele haare nicht mit der wurzel entfernt, sondern nur abgerissen werden. wachsen viel zu schnell nach.


    wachs strapaziert meines erachtens die haut zu sehr, weil das wachs eben doch ein bissel an der haut klebt, wenn man den wachsstreifen abreißt.


    mit der pinzette dauert es zwar ewig, aber man kann jedes einzelne haar auch wirklich bei der wurzel packen und strapaziert die umliegende haut nicht so.


    in den ersten zwei tagen gabs zwar rötungen, aber jetzt isses absolut pickelfrei. ich hab ordentlich gecremt, auch gepudert und benutz öfters mal panthenolspray.


    zusätzlich rasiere ich noch täglich. wirklich täglich, damit sich die haut endlich mal drangewöhnt.


    und auch gegen den strich. kein problem, weil eh erstmal alles rausgezupft ist. ich verspreche mir davon, wenn ich das täglich mache un es dann nachwächst, ich dann weniger pickelchen bekomme, weil sich die haut die ganze zeit schon drangewöhnen konnte.


    wenn wieder verstärkt schwarze punkte kommen (nachwachsende häärchen), werde ich wieder nachzupfen, wird schätzungsweise aber 4 wochen dauern.

    Meersalz und After-Shafe-Lotion

    Probiert´s mal so:


    Badewanne vollaufen lassen, Meersalz dazu, Body schön einweichen und noch in der Wanne rasieren. Anschließend mit einer After-Shave-Lotion (mit Pflegekomplex) einreiben.


    Am folgenden Tag nochmal mit der After-Shave-Lotion einreiben.


    Diese Methode funktioniert bei mir schon seit 12 Jahren.