Pickel unter der Haut (vor allem an Wangen)

    Hallöchen!


    Verzeiht mir bitte, falls diese Frage hier schon 1000 mal gestellt wurde, aber ich finde einfach gerade keinen passenden Eintrag.


    Mein Problem: Ich habe seit meinem 12ten Lebensjahr Pickel und Mitesser. Am Anfang sahen die Pickel auch noch "normal" aus, aber inzwischen sind die meisten von ihnen unter der Haut, so dass man sie sieht, aber sie nicht zum Vorschein kommen wollen. Es gibt also keine Möglichkeit sie entfernen zu lassen.


    Ich habe vor einiger Zeit Aknenormin genommen (2 1/2 Monate), musste aber absetzen.


    Da ich dieses Medikament nicht mehr nehmen möchte, wollte ich einfach hier mal fragen, ob es jemandem ähnlich geht und ihr noch einen Tip, irgend ein Mittel von eurem Hautarzt kennt, das bei euch geholfen hat.


    Wäre diese Dinger so langsam echt mal gerne los.


    Ach ja, ich bin übrigens 18 Jahre alt.


    Danke und viele Grüße!!!

  • 14 Antworten

    Hi ihr!


    Ich war früher oft bei der Kosmetikerin (habe verschiedene an meine Haut gelassen). Gebessert hat sich allerdings nichts.


    Die Dinger sind ja wie gesagt auch unter der Haut, und sowas macht die Kosmetikerin nicht auf, weil es zu tief sitzt.


    War heute bei meinem Hausarzt, eigentlich nicht wegen meiner Haut, aber ich habe ihn gefragt, ob er noch was kennt. Er hat mir jetzt eine Salbe gegen Akne aufgeschrieben. Bin mal gespannt, ob ich nach dem Auftragen wieder so glänzend aussehe, als ob ich mich mit Öl eingeschmiert hätte ;-).

    @marysue:

    Dieses Zeug hat doch den Wirkstoff Benzoylperoxid, oder???


    Der bleicht leider die Haut zu arg aus. Habe das Mittel letzten Sommer benutzt.


    Die Folge: Keine Besserung und blasse Haut wie die einer Leiche. Bin nicht Braun geworden im Gesicht, und das im Sommer. :-(


    Grüße*:)

    @marysue

    Naja, eine braune Pickelhaut will ich nicht, nein ;-D.


    Was er mir da genau aufgeschrieben hat weiß ich erst, wenn ich es geholt habe. Also auf jeden Fall eine Salbe. Er meinte aber ich solle mich in der Apotheke noch beraten lassen. Die mischen mir dann was zusammen.


    Hattest du viele Pickel? Beschreib mal bitte wie deine Haut aussah.

    ich hatte beulen,die meisten haben sich entzündet.auch kleine entzündete pickelchen.verteilt übers gesamte gesicht.gott sei dank selten woanders.


    habe erst die pille (diane) genommen und auf besserung gewartet.die dann aber abgesetzt und nur noch panoxyl benutzt.funktioniert auch ;-)


    und ich bin wirklich net blaß ;-D was hast du denn damals benutzt? das waschzeug oder was anderes?


    was hast du überhaupt alles benutzt? und wie sieht deine haut aus?wenn es extrem ist, würd ich doch nochmal über eine orale medikation nachdenken. *:)

    marysue

    Hattest Du die Diane extra wegen Deiner Akne genommen? Welcher Akneschweregrad? Wie lange hast Du die Pille genommen? Wurde es nach dem Absetzen nicht schlimmer? Was ist dieses Panoxyl? Eine antibiotische Creme?


    Fragen über Fragen, ich weiss...;-)


    Würde mich freuen, wenn Du auf sie eingehen könntest!*:)


    Danke

    hallo

    also, also meine akne wurde nie vom arzt angeschaut ausser von der gyn und meinen stationsärzten (als es abgeheilt war).


    daher hab ich keine ahnung welcher schweregrad.


    der wirkstoff diesr waschlotion ist benzoylperoxid.trocknet aus, desinfiziert und bleicht auch etwas (hält sich aber bei mir total im rahmen).es schält aber nicht!


    ja die diane hatte ich wegen der haut.ca 2 jahre lang.nicht gesund.mir gings dann auch nimmer gut.haut wurde zwar etwas besser, aber nebenwirkungen wurden unlustig. :-/


    seit ich die abgesetzt habe, gehts mir bestens.kaum noch pickel und wenn isset nicht tragisch. also ich bin zufrieden, würde aber selbst niemandem raten nicht zum arzt zu gehen.ich hab mich unn ötig damit gequält.da ich krankenschwester bin,konnte ich mir natürlich rat bei kollegen holen.daher hab ich einiges probiert.wäre es nicht besser geworden hätte ich wohl auf med. zurückgegriffen.irgendwann is ja schluß.


    hatte die akne aber erst ca 1/2 jahr nach einsetzen des implanons.


    *:)mary

    aaaalso:


    stimmungsschwankungen,übelkeit,kopfschmerz (verstärkter als sonst),gewichtszunahme.ausserdem kreislaufbeschwerden.


    die übelkeit hat mich dann in den wahnsinn getrieben und wir haben abgesetzt.


    nach dem absetzen gab es dann erstmal ordentliche hormonprobleme und jedes mal wenn die blutung einsetzte, dachte ich ich geh kaputt.schmerzen,blutdruck rapide abgesunken,kaltschweißig. volles programm.langsam pendelt es sich wieder ein. 2 jahre war auch viel zu lang!