Wenn die Cetirizintablette geholfen hat – warum bleibst du dann nicht dabei?


    Cetirizintabletten, kühlen und hochlegen.


    So einen Stich kann man eh nur symptomatisch behandeln...es sei denn er entzündet sich und eitert.

    Geh zu einem anderen Hausarzt!!


    Du könntest eine Blutvergiftung bekommen. Wenn es ein Bremsenstich ist, sollte da wirklich mal ein Arzt drauf schauen.


    Ruf bei anderen Ärzten an, du kannst ja sagen dass Du einen neuen Hausarzt suchst, damit sie Dich nehmen :-)

    Im Krankenhaus oder in einer größeren Ortschaft hat es sicher eine ambulante Notfallpraxis. Da kann man IMMER hingehen. Auch in die Ambulanz ins Krankenhaus kannst du damit gehen, bzw in deinem Fall wohl schon humpeln. Eine heisse, stark schmerzende dicke Stelle und ein Knie, das man kaum noch beugen kann... damit kannst du ganz sicher zum Arzt gehen, ohne dich deswegen schämen zu müssen.

    Zitat

    Die würden sicher fragen, wieso du nicht beim Hausarzt warst damit.

    Hihi, der Hausarzt sagte ja, ich solle ins KH, wenn es schlimmer wird. Unglaublich! Hier herrscht leider ein echter Mangel an Hausärzten. Es gibt zwei Praxen in der Nähe, die anderen Praxen nehmen nur Patienten aus 15km Entfernung (bei mir sind es 20km^^). Meine Hausärztin hat Urlaub und die Vertretung nimmt mich nicht. Was soll man denn machen?

    Zitat

    Ins Krankenhaus würde ich nicht unbedingt damit, die sind ja eher für schlimmere, akute Sachen.


    Die würden sicher fragen, wieso du nicht beim Hausarzt warst damit.

    und dann sagst du, ist ja richtig, das sich es sich akut verschlimmert hat

    chilly


    Also bevor Du Dich völlig verrückt machst (was nachvollziehbar ist!) – ab ins KH.


    Oder gibt es bei Euch nicht so einen notärztlichen Dienst?


    Eins von Beiden auf jeden Fall.


    Man sollte diese Entscheidung nicht davon abhängig machen, dass es ja was Harmloses sein könnte, bzw. höchstwahrscheinlich ist.


    Du hast klare, stark beeinträchtigende Symptome – das reicht aus um ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

    Das so ein großer Insektenstich heiß wird, ist normal.


    Du reagierst halt allergisch auf Müchenstiche. Bei mir werden die auch groß und heiß, aber deswegen muß man nicht ins Krankenhaus.


    Kühle den Stich. Wenn ein roter Strich laufen sollte, dann kannst Du immer noch zu einem Notarzt gehen.

    Meine Tochter hatte vor ein paar Tagen auch so einen riesigen Stich am Oberschenkel. Der Apotheker hat nur gesagt: "Ach, du Sch****!" u. Telleraugen bekommen! :-o :-o :-o Bei ihr war das Ganze auch sehr heiß u. hat extrem gejuckt. Der Apotheker meinte auch, dass es eine Bremse gewesen sein wird. Da sie aber früher schon als Kind auf Mückenstiche allergisch reagiert hat, kann man das nicht so genau sagen. ":/ Er hat ihr dann Fenistil-Cortison-Salbe empfohlen u. das hat sie ca. 3 Tage mehrmals täglich aufgetragen. Nach ein paar Tagen ist es dann besser geworden. Obwohl sie auch so einen Höllenjuckreiz hatte u. das ganze auch total hart war, war sie damit nicht beim Arzt, ist dann mit der Salbe ganz gut weggegangen.


    Du darfst von der Salbe nicht gleich zu viel erwarten, das musst du schon eine Weile immer wieder auftragen. Aber wenn' s dir gar nichts geholfen hat u. kein Arzt für dich da ist, ist Kh vll. doch keine so schlecht Option.


    LG! @:)

    So, ich war im Krankenhaus und das war gut so. Es ist eine Phlegmone sowie eine beginnende Lymphangitis diagnostiziert worden :-o . Ich hab jetzt einen Rivanol-Verband bekommen und muss Antibiotika nehmen. Morgen muss ich auf jeden Fall wieder zum Hausarzt, hab jetzt eine Überweisung bekommen und dann muss die Vertretung mich nehmen.


    Wenn es nicht besser wird, muss ich stationär ins Krankenhaus. Drückt mir bitte die Daumen!

    Manchmal muß man eben auf sein Bauchgefühl hören – ich hoffe, Du wirst der Vertretungsärztin Morgen diese Diagnose schön genüsslich vorlegen, von wegen "wir haben hier keine Zeit für Mückenstiche".


    Ach so, googlen mußte ich natürlich auch, für die Nachfolger:


    Phlegmone und Lymphangitis.


    Wünsche Dir auch recht schnell Besserung und dass Du um einen stationären Aufenthalt rum kommst :)* :)* @:)

    Ich habe seit 10 Tagen eine Phlegmone am Hals (an der Schlagader) – damit ist nicht zu spaßen. Schone dich wirklich, leg das Bein hoch, nimmt das AB regelmäßig (nicht mit Milch zusammen) und kühle zur Symptomminderung.


    Alles Gute!!


    P.S. Meine Phlegmone ist gut verheilt, aber eine kleine OP war notwendig. Dir wünsche ich, dass es ohne geht.

    Zitat

    ich hoffe, Du wirst der Vertretungsärztin Morgen diese Diagnose schön genüsslich vorlegen, von wegen "wir haben hier keine Zeit für Mückenstiche".

    Darauf freue ich mich schon gewaltig o:) . Ich werde ihr das so genüsslich unter die Nase reiben, mal sehen, was sie dann sagt ]:D .


    Die Ärztin im Krankenhaus (also das war der kassenärztliche Notdienst, der sitzt aber direkt im Krankenhaus) ist fast in Ohnmacht gefallen, als ich ihr gesagt hab, was die Vertretung gesagt hat 8-) . Aber ehrlich, das geht echt gar nicht.


    Setzen6, das klingt ja gruselig! Geht's dir jetzt wieder richtig gut? Bei mir meinte die Ärztin, dass es noch im Frühstadium ist und daher wahrscheinlich gut zu behandeln ist. Und ich denke, wenn es richtig gefährlich wäre, hätte ich dableiben müssen, oder?