Rote Punkte auf der Haut (mit Bild)

    Hallo Community,


    es befinden sich auf meiner Haut teilweise viele kleine rote Punkte auf der Haut, an den Oberschenkeln am Schlimmsten. Da ich wegen Zeitmangel (voller Dienstplan, Beruf sieht man im Nicknamen) nicht zu einem Arzt komme, der weit genug weg ist, so dass er nicht zu meinem täglichen Arbeitsumfeld gehört, wollte ich hier mal um euren Rat hören, was das ist:


    http://www.directupload.net/file/d/3617/x6yzgrr5_jpg.htm (Bild von einem Oberschenkel)


    LG RettSan12345


    PS: Bin 19 und männlich – habe aber leider durch meinen Beruf ein gehöriges Misstrauen gegenüber studierten Medizinern entwickelt...und auch zu deren Verhältnis zur Schweigepflicht.

  • 14 Antworten

    Deswegen zum Arzt? Genau, ist weder juckend noch sonstwie bemerkbar, eigentlich bloß optisch warzunehmen...vor den Notärzten die Hose runterzulassen ist nicht so einfach, dank Großleitstellen sind unsere Wachen nicht mehr gemeinsam gelegen, sondern geographisch getrennt und ansonsten ist man in der Öffentlichkeit unterwegs, ruhige Momente gibt es sowieso kaum – ich habs eigentlich so deutlich nur an den Oberschenkeln, sonst ist das nirgends so wirklich zu sehen...möchte ja nur wissen, was das ist und woher es kommt und vielleicht wie ich es loswerde. Ich frage mich bloß, ob es ausschließlich an trockener Haut liegt oder vllt. doch was anderes ist ;-)

    Zitat

    vor den Notärzten die Hose runterzulassen ist nicht so einfach

    War bei uns kein Problem... aber OK.


    Wenn du keine Probleme damit hast(jucken brennen whatever) und du partout nicht zu einem Doc willst... ich hab das so änlich auch am Oberschinken rechts und links.


    Da ich regelmässig zum Hautarzt renne, kann ich dir sagen:


    Bei mir ist es nix schlimmes, bzw nix was gecremt geschmiert oder wasauchimmer behandelt gehört


    ;-D

    Wenn du auch im Rettungsdienst warst/bist, dann weißt du aber auch wie viele inkompetente Ärzte (Hausärztliche Einweisung, die als Krankentransporte reinkommen, aber eher Notfalleinsätze sind (globale Herzinsuffizienz mit akuter Atemnot z.B.) es gibt und ich weiß nicht, was ein Neurologe, Anästhesist oder Unfallchirug an meinen Oberschenkeln soll...Dermatologen fahren bei uns nicht und die meisten Internisten sind leider nicht überzeugend...

    ICH würde damit zum Arzt gehen, weil es auch aus einer Unverträglichkeit heraus resultieren könnte. Der Arzt könnte auch klar sagen, ob es sich wirklich um eine Reibeisenhaut handelt (sind die Hubbel dabei gerötet? Wäre mir neu). Was hätte ein Arztbesuch an sich, was so unangenehm oder peinlich wäre, dass man sich wegen so einer Hautsache genieren müsste?


    Sorry, aber ich verstehs nicht. ":/

    Eindeutig Reibeisenhaut. Geh lieber zum Hautarzt und lasse dich beraten. Mir haben die Salben vom Doc dennoch nicht geholfen (von Urea bis Schießmichtot), hat alles tierisch gejuckt. Ich habe es mit Babylotion von Hipp in Griff bekommen. Ohne Parabene, Duftstoffe oder sonstiges :=o