für alle noch geplagten. hier ist wohl der ausführlichste artikel zu skabies. ist vom robert koch institut und relativ aktuell. stand mai 2009. wird u.a. über lebendauer, ivermectin etc aufgeklärt. man hört ja immer verschiedene ding ;-)


    http://www.rki.de/cln_178/nn_468408/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/RatgeberMblSkabies__voll.html

    Hallo liebe Geplagten,


    also ich habe falschen alam ausgelöst und sitze nun auf zwei packungen crotamitex gel und möchte sie gerne anbieten, da sie extrem teuer sind und ich sie leider nicht zurückgeben darf. Wer interesse hat, bitte unter folgende mail melden. (cl_schaly@web.de) Und euch allen schnelle heilung.

    Hey Leute,


    ab heute steht auch noch ein Mittel aus Irland (Derbac M liquid) gg. Skabies in meiner Hausapotheke. Da ich unter falschen verdacht auch all meine freunde "gewarnt" habe, sind diverse Skabiesmittel zusammengekommen. Sie werden nicht mehr benötigt und möchte sie kostengünstig abgeben. Also meldet euch (cl_schaly@web.de) und fragt mich direkt.

    hallo leute,


    ich habe hier etwas von dieser 'fogger' oder so gelesen!


    ein teil mit dem man die wohnung desinfizieren kann. woher bekommt man so ein teil?


    auch würde es mich interessieren, wie ich an die tabletten komme. diese scheinen mir das wirklich wahre zu sein. wer kann mir bitte diese besorgen...und vielleicht auch diese creme 'Infectoscab 5%' . ich bin zur zeit nicht in deutschland und hier bekommt man sie leider nicht.


    noch eine frage...nützt eigentloch so ein desinfektionsspray, wie man es in krankenhäuser benutzt, etwas? um damit möbel und anderes zu säubern?


    danke schon mal.

    hi,


    noch was.........


    hat jemand eine ahnung, wie temperaturempfindlich die viecher sind?


    ich habe gestern morgen sehr heiss geduscht und auch mein bett mit der bügeleisenmethode desinfiziert und ich bin der meinung, dass mich in der nacht nichts gejuckt hat. auch heute wieder sehr heiss und lange geduscht und es war bis jetzt kein grosses jucken angesagt.


    was haltet ihr davon?


    gruesse

    Kraetze Milben sterben bei heisser Temperatur.


    Das Schlimme an Kraetze ist deren Hartnaeckigkeit.


    Ich hatte frueher Kraetze am Unterarm,jetzt zum Glueck nicht mehr.


    Wenn ich diese Pickel hatte,rieb ich diese Hautstelle am 1.Tag 3-4 mal mit Essigessence ein und in den naechsten Wochen rieb ich die Hautstelle nochmal einmal taeglich grosszuegig mit Essigessence ein.


    Damit verschwand die Kraetze.


    Ohne diese Nachbehandlung tauchte die Kraetze immer wieder an den gleichen Hautstellen auf...

    zucker-essig-öl-mischung hilft!

    hey leute,


    also: meine "scabies-geschichte"


    es war anfang diesen jahres, als es meinen freund, der bei mir wohnt, zu jucken begann.


    er ging zum hautarzt, der den ausschlag als auswirkung trockener heizungsluft und starker kälte deutete. er hat eine heilsalbe und eine sehr reichhaltige lotion für den ganzen körper bekommen, doch es wurde nicht besser.


    bei einem freund von ihm (von dem er sich mal nach dem fußball-training ein handtuch ausgeborgt hat) wurde scabies diagnostiziert. also ging mein freund wieder zum hautarzt und bekam dieses mal die "infectoscab 5%", die ich auf bekam, da es auch mich mittlerweile schrecklich juckte!


    wir haben die behandlung wie in der packungsbeilage durchgeführt und hatten ca. 4 wochen ruhe, bis die biester wieder kamen... gut, alles wiederholt: "infectoscab 5%", bettwäsche bei 60° gewaschen, kleidung mit 60° gewaschen, komplette wohnung intensiv gesaugt, mit antibakteriellem putzmittel sämtliche böden, tische, sessel, dusche, badewanne usw geputzt ...


    wir dachten wirklich, dass wir die kleinen monster los sind! ... FALSCH


    diesmal dauerte es bei mir nur noch ca. 2,5 wochen, bis wieder ein juckender ausschlag kam.


    ich war am verzweifeln!! mein freund wurde dieses mal verschont ???


    ich wollte aber nicht wieder zum arzt und diese anscheinend unnötige prozedur zum dritten mal mitmachen ... also hab ich in diesem forum mal ziemlich viel gelesen und die "zucker-essig-öl" methode probiert


    das ist jetzt ca eine woche her und meine ausschläge (kniekehlen, armbeugen, hüfte/intimbereich) sind vollständig verschwunden, außerdem juckt es nirgendwo!! kann euch garnicht sagen, wie erleichtert ich bin … erwähnenswert ist auch, dass ich mir nicht mal den ganzen körper damit eingeschmiert hab, sondern nur die juckenden ausschläge an den besagten stellen. Ob die krätze jetzt dadurch wirklich endgültig verschwunden ist, wird sich in den nächsten wochen zeigen, werd mir das zuckerwasser auf jeden fall noch ein paar mal auf die stellen auftragen, die sehr gejuckt haben.


    Probiert es einfach aus, was habt ihr schon zu verlieren (ein bisschen zucker und ein paar löffel essig und öl kosten nicht die welt) …


    Danke, danke und nochmals danke an denjenigen, dem das eingefallen ist! :)=


    Liebe grüße

    Hallo liebe Leidenden oder hoffentlich bald Exleidenden,


    letzten Sommer fing es an bei mir zu Jucken und zu kratzen. Die Symptome sprachen für die Grasmilbe und daher meinte der Doc: Wenns kälter wird gehen die schon wech.


    Naja jedenfalls nachdem ich dann im herbst bei 10 Grad im Bodensee schwimmen war, und das ganze nur schlimmer und nicht besser wurde, gibg ich wieder zum Doc.


    Die Diagnose lautete nun : UPS dann doch keine Grasmilbe sondern Scabies. Das Jucken war der reinste Alptraum sag ich euch. Tag und Nacht ging alles darum.


    Der Doc. hat mit dann auch gleich brav das gute Permetrin in Cremeform verschrieben. Nach erster Anwendung war es wie ein Wunder, das Jucken ging schlagartig zurück. Allerdings nur für 2 Tage und dann gings wieder los. Natürlich wusch ich auch täglich alles Bettzeug und die Klamotten und heizte die Bude ein wie ein Treibhaus (Nachts im Winter ohne Decke pennen war da kein Problem). Naja nach weiteren behandlungen kam die Scheisse immer wieder zurück. Ich probierte natürlich auch alle fiesen Tricks die hier im Forum beschrieben wurden auch das mit dem Zuckerwasser Essig Öl Gemisch. Abgesehen mal von einer riesen Sauerrei hats allerdings ned sehr viel gebracht.


    Also hab ich mir übers Forum hier Ivermectin Tabletten aus Brasilien für einen mehr als fairen Preis geordert (vielen Dank an dieser Stelle noch einmal).


    Auch hier das gleiche. Nach Einnahme kams kurz darauf wieder.


    Nach den ganzen Monaten war ich schon schier am verzweifeln.


    In einer letzten entscheidenden Schlacht wendete ich alle Schikanen auf einen Schlag an.


    Erst ein Salzbad dann Ivermectin eingeworfen und direkt darauf die Permentrin Creme angewendet. und ins Bett gegangen. Creme etc. natürlich auch im Gesicht und auf der Kopfhaut und in den Ohren anwenden. Ich hatte nicht unerhebliche Probleme auch in diesen Zonen die normalerweise recht unbefallen sind.


    Nach dieser entgültigen Vernichtungsaktion. Waren sowohl meine Ressourcen als auch meine Nerven am ende angekommen.


    Als es nun an verschiedenen Punkten einzelne (eher ungewöhnlich) rote Pünktchen auftratren die in gewohnter Weise juckten, gibg ich wieder zu meinem Doc. Dieser machte eine Biopsie der Haut an der betroffenen Stelle (kann ich nicht empfehlen, dabei wird ein Stück haut wie ein Korken rausgezogen und das ganze vernähnt. Bleibt ne schöne Narbe)


    Naja aua hin oder her ich wollte ja was wissen und bekam auch die erlösende Antwort. Egal was es nun war das da Juckte, es war nicht mehr die Scabies.


    Ich bekam nun einige Antiallergika zur Auswahl, von denen ich dann letztendlich bei Lorano mit dem Wirkstoff Loratadin hängen blieb. Die anderen machten tierisch Müde und waren daher unnütze.


    Der Doc meinte es wäre eine Reaktion der Haut auf den Langen Befall. Nun nach einem halben Jahr Lorano bin ich nun endlich wieder Tabletten und Juckfrei und freue mich wieder meines Lebens.


    ich kann euch nur sagen liebe Leute. Leben geht weiter und der scheiss geht auch wieder weg. Also Kopf hoch.


    Liebe Grüße


    Springer 909

    wollte kurz anmerken, dass ich nun milbenfrei bin (laut hautklinik). die prozedur antiscarbiosum (2x), infectoscab (5x und zum teil mehrere tage hintereinander) sowie ivermectin musste ich trotzdem über mich ergehen lassen. spätfolgen werde ich dann merken!!! was noch ist, ich habe immer noch entzündete hautstellen die immer noch abheilen müssen und auch ab und zu jucken. also, die tierchen kann man bekämpfen, wenn auch mit viel mühe und not!!! *:)

  • Hautkongress
    Anzeige

    Hallo an Alle!


    Hoffe ich finde hier Hilfe!


    Es geht nicht um mich sondern um meine Mutter.


    Seit 1,5 Jahren hat Sie die Probleme die hier beschrieben werden. Komischerweise nur sie, keiner in der Familie hatte bisher solche Probleme. Vor 3 Monaten kamen wir erst auf die Idee was es sein kann.


    Leider will oder konnte ihr keiner von 4 Hautärzten helfen. Nur eine Tierärztin die sich das ganze angeschaut hat bestätigte den Verdacht. Ihr Hausarzt glaubt es zum Glück auch und erklärt sie nicht wie die anderen für verrückt. Ihr wurden schon Salben verschrieben die bisher nicht 100%tig wirkten.


    Habe von Ivermectin gelesen. Hat jemand eine Idee wie ich das bekommen könnte?


    Natürlich könnte man noch weiter mit Salben rumprobieren und geduldiger sein. aber ich kanns einfach nicht mehr ansehen, sie geht echt daran kaputt. Ihr ganzer Tagesablauf wird von diesen Viechern bestimmt.


    Wäre über Hilfe und Tipps sehr dankbar.

    @ rmd03

    zitat:


    "Hallo Zoske,


    ich kann Dir anbieten, das Ivermectin aus Brasilien zuzuschicken.


    Ist identisch mit Stromectol aus Frankreich.


    Bei Interesse melde dich per Mail: alfro@gmx.de


    Das Angebot gilt auch für andere Betroffene"


    ;-) von ihm habe ichs auch...und andere ausm forum ebefalls!!!

    Hallo,


    ich hatte Scabies Norvegica, ca. 3 (!) Jahre lang ... Seit 1,5 Jahren bin ich die Mistviecher nun los.


    Ich war bei unzähligen Ärzten, die auch oft (nicht immer) die Diagnose stellten, aber ich bekam immer wieder nur Lindan (mittlerweile verboten denk ich) verschrieben. Lindan half so gut wie gar nicht. Die Symptome haben sich immer und immer wieder im fast gleichen Zyklus wiederholt. Hier meine Beobachtungen und Erfahrungen, vielleicht helfen Sie Euch ja:


    Nach einer topischen Behandlung mit einer Creme: Besserung für 3 Tage


    3 Tage nach Behandlung bis 4 Wochen nach Behandlung: leichtes Kratzen etc


    ab 4 Wochen nach der Bahndlung: Verschlechterung der ganzen Geschichte, teilweise Massiv.


    Meine Vermutung: Die Salben töten die aktiven Milben ab, aber nicht die Eier. Nach der Behandlung schlüpfen die Jungtiere und entwickeln sich innerhalb von 4 Wochen wieder zu geschlechtsreifen, aktiven Milben und das Spielchen geht von vorne los.


    Ich wurde zum Schluss mit einer Kombination aus Ivermectin (Stromectol) und Phentermin (InfectoScab) behandelt. Das verschaffte mir Linderung für 8 Wochen. Dann gings wieder los.


    Diese Male jedoch immer am linken Fuss aufwärts. Erst Symptome am Fuss, dann ne Woche später an der linken Wade und so weiter...


    Dann hatte ich die zündende Idee, warum das so sein könnte:


    Ivermectin wirkt nicht auf Hornhaut, da der Wirkstoff nur an durchblutete Haut gelangen kann.


    Ich hatte etwas Hornhaut an der Ferse an die ich nie gedacht hatte (keiner der tollen Ärzte brachte mich je auf die Idee).


    Also: heiss gebadet, Hornhaut entfernt, Ivermectin geschluckt, InfectoScab aufgetragen. Das ganze 2x im Abstand von 10-14 Tagen.


    Seit dem bin ich die Viecher los.


    P.S: Meine Katze hatte auch heftigst Symptome nach einigen Monaten. Vergesst auf keinen Fall Eure Haustiere mitzubehandeln. Die Mittel gibt es denkbar einfach über den Tierarzt oder's Internet. Enthalten auch Ivermectin.


    Den Kopf nicht hängen lassen!


    abraxas