Also ich habe gestern beim Hautarzt erfahren das ich mit Krätze Milben befallen bin. Wahrscheinlich habe ich sie mir im Winter in Indien zugezogen. Ich habe nun die Salbe Infectoscab 5 % bekommen und soll sie einmal in der Woche am ganzen Körper aufrragen und dann nach 4 Wochen wieder vorsprechen.


    Jetzt habe ich einige Praktische Probleme. Beim Auftragen komme ich natürlich als Allein lebender Mann nicht auf meinen ziemlich behaarten Rücken. Auch den noch behaarten Kopf kann man ja wohl schlecht eincremen. Hat das dann überhaupt mit dem Rest Sinn?


    Dann soll man die Kleidung täglich wechseln und mit 60 Grad waschen. Ich habe aber nur Kleidung aus Synthetik die maximal mit 30 bis 40 Grad gewaschen werden kann.


    Was ist mit der Bettwäsche muß man die auch täglich waschen? Soviel Ersatz habe ich nicht.


    Kann mir hier jemand antworten Vielen dank Jürgen

    greif61,

    ich würde mich an deiner Stelle in einer Klinik behandeln lassen, denn eine Eigenbehandlung sehe bei dir als unmöglich an, mit all den Haaren auf dem Rücken. Spreche doch mal mit deinem Arzt über die Möglichkeit einer Einweisung in eine Hautklinik. Wünsche Dir viel Glück. :)*

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    also erst mal zum teebaumöl:es lindert den juckreiz,ist antiseptisch und...und...und.


    aber die milben leben dann noch mindestens drei stunden,haben also noch jede menge zeit,viel schaden auf deiner haut anzurichten.als vorbeugung gegen die krätze kann man teebaumöl verwenden,die milben mögen den geruch nicht.


    jacutin spray verringert die anzahl der krätzemilben beträchtlich,wer auch milben auf dem kopf hat,kann das spray für die kopfhaut verwenden.


    doch am wirksamsten unter den rezeptfreien krätzemitteln ist die salbe crotamitex.die haftet lange am körper.


    am besten vorher die haut in der wanne gut einweichen.


    auch die vom kratzen entstandenen schorfstellen müssen eingeweicht und der schorf entfernt werden.


    bei grossen verschorfungen kann man die stellen mit schwarzteebeuteln lösen,einfach die abgekochten beutel auf die betroffene stelle legen.


    unter dem schorf sitzen die viecher nämlich auch und dort kommt keine noch so gute salbe hin.


    so und nach dem heissen bad muss man sich unbedingt von kopf bis fuss einreiben,damit sich die krätze nicht neue ,unbehandelte stellen sucht.


    tägliches wäsche wechseln ,kissen und decken abgezogen übern tag an die frische luft hängen.


    wäsche waschen bei 90 grad.


    und dann seid ihr die lästigen tierchen auch schon los.


    viel glück!

    Hallo zusammen,


    ich bin sehr erleichtert, dass ich nicht alleine bin, mit dem thema!!!


    ich weiß bis heute noch nicht, wo ich diese blöden viecher her habe, aber ich kämpfe jetzt seit ca märz mit ihnen... bei mir kam alles zusammen! ich hatte mir, für eine exkursion, ein etwas zu schlechtes hotel gesucht (naja, als student hat man halt nicht viel geld) ...dort habe ich mir wohl bettwanzen und krätzmilben zugezogen. die milben habe ich erst garnicht bemerkt, denn die wanzen waren deutlicher zu erkennen. als diese jedoch weg waren und ich noch immer keine vollständige besserung vorweisen konnte wurde ich nachdenklich. ein freund brachte mich dann auf die zündende idee und der lösung ein gutes stück näher...dachte ich. ich bin also zum hausarzt und habe ihm mein krankheitsbild geschildert. ob man es glaubt, oder nicht, der typ hat mich echt abgewimmelt und mich als regelrechten spinner stehen lassen. ich war entsetzt! dann bin ich zum hautarzt, welcher keine zwei minuten zur diagnose brauchte...prima, das hätte der hausarzt doch auch gekonnt!! arg...


    dort habe ich dann "infectoscab" (ich hoffe, die schreibweise stimmt) verschrieben bekommen...nur eine tube. also, am abend alles drauf, die wäsche viel zu heiß gewaschen (gott sei dank, alles hat noch die gleiche größe wie vorher), gesaugt wie eine irre und geputzt wie ein teufel. vier tage war die welt wieder in ordnung und dann ging es wieder los! erst nur sehr leicht und ich hatte einfach den verdacht, dass die reste von den viechern, so wie auch der kot, noch eine hautreizung verursachen...pustekuchen! die sache steigerte sich wieder!!! dann hab ich die hausmittel aus dem internet versucht. teebaumöl...laut beschreibung gut verdünnt, damit die haut nicht völlig ausflippt, so wird es beschrieben...mir war alles egal! ich hab das teebaumöl zu zwei drittel und ein anderes normales speiseöl zu einem drittel in ein döschen gekippt und gemischt...dann drauf auf die haut und bis zu 10std einwirken lassen...!!mehrere tage, jeden abend!! die besserung war nur mäßig.


    dann hatte ich meinen kontroll-termin beim hautarzt. ich berichtete von den erscheinungen, jedoch nat. nicht von meinen experimenten, denn es waren noch genug stellen sichtbar, meiner meinung nach. der hautarzt war nach gründlicher untersuchung davon überzeugt, dass das nur die nacherscheinungen sind, da die dinger ja noch in der haut seien. ich habe freudestrahlen die praxis verlassen, denn ich hielt mich für gesund...


    gebessert hat sich in der folgenden zeit kaum etwas, allerdings hatte ich das waschmittel gewechselt und die erscheinung evtl. darauf geschoben, also waschmittel zurück gewechselt, im glauben, dann ist alles gut...wieder falsch! allerdings habe ich in dieser zeit des guten glaubens meinen momentanen lebensparter kennengelernt! und da beginnen die probleme!!! ich habe scheinbar doch noch scabies! heute war ich beim arzt und hab mal wieder die gleiche salbe bekommen...ich glaube, er hat auch schon die krätze, allerdings hat er zusätzlich schuppenflechte und ich habe nun wirklich angst, dass das für ihn eine echte tortour wird! für mich ist das ja schon schlimm, aber für ihn wird das sicher noch schlimmer!!! ich werde noch heute mit ihm sprechen (er ist gerade noch auf der arbeit)... ich finde es so peinlich, demütigend und unfair!!! ich kenne ihn noch nicht so lange, aber es ist alles recht schnell gegangen und wir haben auch schon sex gehabt (also engen körperkontakt und genüg möglichkeiten zur übertragung) ich weiß garnicht wie ich ihm das alles sagen soll! ich habe angst vor seiner reaktion!!! ich weiß nicht, wie ich reagieren würde, wenn mir jemand sagt, den ich erst seit ein paar wochen kenne und den ich lieb gewonnen habe:"du, sorry, ich hab dir die krätze verschafft..." ich glaube ich würde ausrasten! klar würde ich ihm das nicht in diesem wortlaut aufs brot schmieren, aber...ach, ihr versteht mich schon, oder? ich habe angst vor seiner reaktion! dabei kann ich kaum etwas dafür, finde ich. ich hab nur einen fehler gemacht ICH HABE EINEM ARZT VERTRAUT!


    ich habe wahnsinnige angst ihn zu verlieren!!! ich kann mir seine reaktion nicht vorstellen und bin zu tiefst verunsichert! hat jemand eine ähnliche situation gehabt??? kann mir jemand gebündelte tips geben, wie die situation durch die schuppenflechte beeinträchtigt wird???


    ich bin ständig nur am heulen im moment und kaum fähig selbst ordetlich zu recherschieren.... :°(


    ganß großen dank schon mal im voraus, an jeden der mir behilflich ist!

    Hallo du,


    ich würde Ihm einfach die ganze Geschichte erzählen und ich bin mir sicher er wird das verstehen. Es muss ja nicht sein das du ihn angesteckt hast aber sagst halt das die Möglichkeit besteht...

    liadan83

    Der Krätze-Test, im psychologischen Sinne, ist eine gute Methode, echte von falschen Freunden zu unterscheiden. Wer sich, nachdem er von deiner Krätze erfahren hat, nicht mehr blicken lässt, der ist als Freund oder Freundin nicht gut genug für dich, meine Meinung. :-)

    danke, für die aufmunterung...


    ich habe es ihm ausführlich erklärt und er IST noch DA! allerdings befürchtet er jetzt, dass wir das nicht mehr los werden. ich habe versucht ihn zu beruhigen, denn irgendwie geht immer alles, auch wenn hier viele von problemen berichten (bei mir ist ja auch nicht alles glatt gelaufen) kann es ja nicht sein, dass es immer so läuft!


    jetzt geht es ans ausmerzen!!!


    Wir haben beschlossen, dass wir die behandlung gleichzeitig durchführen, was für mich bedeutet, dass ich noch bis montag warten muss, aber das bringt mich jetzt auch nicht um.


    Ich habe fast die ganze letzte woche bei ihm verbracht und wir haben jetzt vereinbart, dass ich nicht wieder zu mir zurück kehre, da die tierchen bei mir schon gut am verhungern sind und ich nur gut eingepackt einmal reine mache...den rest erledigen wir dann bei ihm, denn er hat auch viel weniger teppich usw. wenn ich mich richtig erinnere, dann können die milben nur einige tage ohne wirt überleben und müssten bei mir schon so gut wie tot sein. ausserdem ist es ja so, dass ich so viel zeit bei ihm verbracht habe, dass ich mir sicher bin, dass er auch schon besuch hat. ich glaube kaum, dass das nicht übertragen wurde, wenn ich bei ihm mehrfach übernachtet habe und auch sexueller kontakt bestand. gibt es hier personen, die trotz solcher nähe, keine übertragung verursacht haben, oder mit einem nicht infizierten zusammen leben, ohne dass sich etwas daran ändert? was habt ihr gemacht? betten auseinander gezogen, auf der coutsch schlafen?

    @ organic:

    wie groß ist die wahrscheinlichkeit der übertragung in einem solchen fall? ich würde sie als hoch einstufen.

    ich hab meinen mann beim kleinsten pickel einfach mitbehandelt.ich habe 2mal crotamitex verwendet,täglich betten bezogen und bin jetzt nach einer woche schon die milben los.die aufgekratzten stellen jucken noch ne weile,findet ja ein heilungsprozess statt.also nach der behandlung mit der ganzen chemie sollte man der haut mal was pflegendes gönnen.dann heilt alles schnell ab und vielleicht juckt es dann auch gar nicht mehr.

    Hallo !


    Also bei mir wurde die ganze Sache erst vor 2 Tagen diagnostiziert, Habe Infectosab verschrieben bekommen und mich gestern gleich eingeschmiert damit.


    Alles gewaschen, bettsachen in die reinigung und staubsaugen wie eine verrückte war dann wohl angesagt !


    Wenn ich hier die einzelnen berichte so lese bekomme ich es richtig mit der angst zu tun.. ich hoffte, das ganze nach ein paar tagen beendet zu haben – aber dsa scheint ja irgendwie ewig nich mehr weg zu gehen oder? Ich hoffe ich liege damit falsch.


    allgemein ist es bei mir nicht ganz so schlimm, es hält sich in grenzen. pusteln sind fast nur an armen und händen, zwischen den fingern un an der fusssohle befinden sich solch komischen verkrustungen.


    ich hoffe, ich überlebe das mit einer weiteren behandlung mit infectosab und einer weiteren creme die ich nun noch auf die noch juckenden stellen geben soll – helfen tut es, das jucken hört dann sofort auf !


    ansonsten wollte ich fragen wie lang es wohl nötig sein wird das bettzeug täglich zu wechseln und zu waschen? 2 wochen dürften doch ausreichen oder?


    LG

  • Hautkongress
    Anzeige

    Ein liebes Hallo an alle :-)


    bei mir wurde vor einigen Monaten auch Krätze festgestellt, die symptome waren die selben blässchen gefüllt mit wasser, juckend schnell verbreiteten sie sich am ganzen Körper. Kratzen machte es nur schlimmer alle cremes halfen nix. Ca nach 8 wochen und nach einigen Arzt besuchen (26) und ich langsam an der Diagnose zweifelte lies ich alle cremes und Mittelchen einfach weg, und siehe da es ging von allein weg. Hin und wieder bekomme ich noch ein paar blässchen an den Händen und Armen, aber die trocknen von allein aus wenn man sie in ruhe lässt!


    Ich habe von einer Rheuma art gehört wo die selben symptome auftreten vlt wäre das ein weiterer tip, ich weiss bis heute nicht was mir fehlt, und wenn ich ehrlich bin hat man nach den ganzen Ärztlichen Untersuchungen und angeblichen Krankheiten die man hat, auch keine lust mehr es zu erfahren. Ich habe gelernt damit zu leben da es wie gesagt nicht von langer dauer ist wenn man nicht Kratz

    Hallöchen!


    Erstmal danke für die ganzen Hinweise, Tipps & Tricks! Ich wär vor Panik schier gestorben!


    Ich hab am Donnerstag die ersten Bläschen bekommen an den Füßen, später an den Händen.. Hab auch sofort an Milben im Bett gedacht und das Bett frisch bezogen.. Allerdings wusste ich da noch nicht, wie schlimm das wirklich ist.. Hab gedacht, ich warte mal nen Tag ab.. Freitag war nix Neues.. Am WoE hat es mich nachts tierisch gejuckt an den Unterarmen.. Hab mir jedoch nichts dabei gedacht.. Die Milben waren längst vergessen.. Ich dachte eher an eine Allergie.


    Montag mittag beschloss ich dann endlich zum Arzt zu gehen, weil es mir komisch vorkam.. Überweisung organisiert und dienstags früh dann endlich zum Hausarzt.. Der wusste natürlich nicht, was los ist, hat aber netterweise sofort zum Hautarzt überwiesen. Der wusste sofort was Sache ist – wenn es bei mir auch untypisch ist.. Bis auf die eine einzige Nacht hab ich KEINEN Juckreiz.. Bohrgänge sind auch net so zu sehen, wie man es im www findet.. Lediglich die "Eingänge" sag ich mal.. (vll bohren sie gleich nach innen und laufen nicht erst umher?)


    Najaaaaaa.. Jedenfalls hab ich dann dienstags gleich Infectoscab überall hingeschmiert, Bett frisch bezogen etc pp.. Mittwoch dann BetaCreme Lichtenstein morgens und abends..


    Es heißt ja, dass nach einmaliger Anwendung schon alles "unschädlich" sein kann.. Aber woher weiß ich das denn, wenn ich doch gar keinen Juckreiz habe??


    Jemand hat geschrieben, sie flüchten ins Ohr? Wie krieg ich sie da wieder raus?


    Und es heißt, sie halten sich auch gerne im Genitalbereich auf – dort darf man die Salbe ja aber nicht verwenden?! Was dann?


    Man man.. und ich hab keinen Schimmer, wo ich mir die Dinger eingefangen hab *seufz*


    Mein Hund war's jedenfalls nicht.. Und meine Oma zeigt auch keinerlei Symptome..


    Ratlos Grüße

    Also ich habe jetz schon nach nur 2 Wochen kaum noch Probleme !


    Der Juckreiz ist erträglich, ab und an hab ich noch leichte Anfälle, aber das liegt ja an den Allergenen welche die Milben ausgeschieden haben und welche sich ja noch lang auf der Haut befinden können.


    Mit Infectoscab hab ich alles wunderbar in den Griff bekommen – einmalige Anwendung und aus die Maus :)


    Wenn's jetzt noch juckt, kommt sofort Schwefelvaseline drauf – einzigartig gutes Mittel gegen das Jucken nach der Behandlung.


    Täglich Bettwäsche frisch beziehen war leider nicht so.. konnte nur alle 3 Tage frisch beziehen, aber war total ausreichend !


    Die Klamotten hab ich täglich frisch gewechselt. Ging sehr gut.


    Die Verkrustungen an den Händen sind komplett abgeheilt Ich gehe also davon aus, da sie ja weggeheilt sind, das ich dieses Elend so gut wie hinter mich gebracht habe :)


    Weitere Bläschen oder PUsteln haben sich nicht gebildet, nur anfangs. MIttlerweile sind die.. nunja, wie ausgetrocknet und man kann sie eben abzupfen – wie ausgetrocknete, sich schälende Haut.


    Ausserdem habe ich mich beim duschen (morgens und abends) mit einer hartborstigen Duschbürste abgeschrubbt – klingt schmerzhaft, ist aber sehr angenehm :) Dies nimmt schnell und effektiv verbleibende Milbenreste von der Haut und mindert den Juckreiz schnell. Und für die Frauen: Wenn man das täglich macht ist es an den Beinen eine gute Art, der Zellulite vorzubeugen bzw sie ein wenig herauszuschieben ;-) (Quelle.: OMA :D)


    Ich bin sehr zufrieden und fühle mich auch wieder wohl in meiner Haut. Trotz allem werde ich Infectoscab noch einmal anwenden, man kann ja nie sicher sein ;-)


    ANsonsten wünsche ich allen armen, leidenden Seelen ein baldiges Ende dieser Tortur !


    LG mEL

    Heute ist Tag 7.. und seit gestern juckt es mich ein bisschen.. hab auch wieder ein paar Bläschen bekommen.. Man sieht sie nicht, aber ich spür sie.. Und jetzt hab ich natürlich Schiss, dass es nix gebracht hat und sie wiederkommen -.-


    Oder wie ist das, wenn es heilt? Ich mein, das Zeug muss ja wieder aus der Haut raus.. Ist es dann normal, dass es ein bisschen juckt? (also nicht diesen "bestialischen" Juckreiz).. und sind diese Bläschen normal? Oder geht alles wieder von vorne los? :(

    Tag 12?


    Es kamen immer mal wieder neue vereinzelte Bläschen hinzu.. Aber ich hab endlich das Gefühl, dass es sich auch an den Füßen bessert..


    Am Dienstag hab ich dann einen Termin.. Wobei ich net denk, dass er irgendwas machen wird.. Vermutlich guckt er drauf, sieht, dass man nix mehr sieht und für ihn is die Sache erledigt..