Schürfwunde richtig behandeln

    Hallo,

    ich bin Sonntag mit dem Rad gestürzt. Habe eine große Abschürfung am Knie. Ich war beim Arzt, dort wurde die wunde gereinigt, desinfiziert und mit Jod-Salbe + Verabnd behandelt. Montag und Dienstag war ich den Verband wechseln, Dienstag hieß es ich soll ihn 2 Tage (bis heute) drauf lassen, dann könnte ich ihn abmachen. Außer ich habe Angst es infiziert sich irgendwas dann kann ich auch nochmal wechseln lassen.

    Meine Frage ist nun, wie behandelt man die Wunde nun richtig? Kann ich den Verband abmachen und fertig? Wann sollte ich damit doch nochmal zum Arzt? Und ist es sinnvoll garnichts mehr zu machen oder behandeln mit irgend einer Wundsalbe etc. dass es besser heilt?


    Vielen Dank!

  • 6 Antworten

    Ich mach es immer so, ich reinige die Wunde vorsichtig, dann desinfiziere ich sie und eventuell mache ich ein Pflaster darauf. Aber NIE Salbe auf die Wunde, höchstens drumherum. Ich bin nämlich der Meinung, dass eine solche Wunde an der Luft am besten heilt. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, mit einer Schürfwunde zum Arzt zu gehen.


    Wie gesagt, das ist meine Meinung, so mach ich es. Du musst für Dich Deine Entscheidung treffen. Wenn Du unsicher bist, dann gehe am besten nochmal zu Deinem Arzt und lass Dich dort behandeln.


    Gruß

    Hogi

    Ich gehe mit Wunden nur zum Arzt, wenn sie genäht werden müssen.

    Ich desinfiziere nichts, mache keine Salbe drauf, sondern nur ein Pflaster, wenn es blutet.

    Sobald es nicht mehr blutet, lasse ich die Wunde an der Luft heilen.

    Ich habe in solchen Fällen (wenn offensichtlich erstmal ein Verband erforderlich wurde) gute Erfahrungen mit Sprühdesinfektion mit Octenisept und dann einfach heilen lassen gemacht. Wenn dann alles trocken ist und anfängt zu spannen, ggf. mit Panthenol-Salb ein wenig geschmeidig halten.

    Es gibt von Balea bspw. auch ein Wundpflegegel für solche Wunden; meiner Erfahrung nach ist vorsichtige Desinfektion und dann die Haut geschmeidig halten im 2. Schritt aber die vorsichtigere Option. Die Haut schafft das mit dem Heilen, da muss man so viel nicht tun.


    Letztlich steht und fällt aber auch vieles damit, wie die Wunde aussieht. Wenn sie einfach nur trocken und verkrustet ist, muss man nicht viel machen. Außer vor neuen Abschürfungen schützen. Wenn es irgendwo nässt, wäre Desinfektion sinnvoll. Wenn es irgendwo nässt ud rot ist, sollte ggf. noch ein Arzt draufschauen (eine Feundin von mir hatte mal einen üblen Sturz beim Radfahren, Rollsplit/Schotter. Da ist ein Steinchen nach Wochen aus der Wunde geeitert, hatte man im Krankenhaus nicht gesehen beim Entfernen der anderen Verschmutzungen).

    Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass man gerade Schürfwunden doch bedecken soll. Es wurden inzwischen genau solche Gele entwickelt, die auch die Narbenbildung reduzieren soll.


    Gibt es inzwischen in jedem Drogeriemarkt.


    Ich bin aber auch so ein Typ. Ich mache gar nichts und lasse den Dingen seinen Lauf.


    Ich desinfiziere nicht mal. Pflaster drauf und gut is. Im März war ich der Länge nach gestürzt, und da ich im sonnigen Ausland war, hatte ich Schürfwunden an beiden Beine , Händen, Armen, hoch und runter.


    Es ist auch nichts passiert, keine Entzündung oder so.


    Ich lasse meine Tetanusimpfung alle 10 Jahre auffrischen - das ist die einzige Sache, die mir wichtig ist.

    Bin vor 4 Wochen auch nur dem Rad gestürzt und hatte mehrere Abschürfungen. Hab sie zuhause unter fließendes Wasser gehalten bis der grobe (sichtbare) Dreck raus war und dann mit Octinisept desinfiziert. Solange es feucht war, hab ich täglich ein frisches Pflaster drauf gemacht. Primär damit nix an meiner Hose pappt bzw. die Jeans nicht an der Wunde. Zuhause hab ich’s auch mal offen gelassen. Am Anfang hab ich noch jeden Tag Octinisept rausgemacht weil noch so ein bisschen winzig kleiner Dreck in der Wunder war, der dann „rausgesifft“ ist. Als die Wunde dann trocken war, hab ich nur die Wundränder (nicht die Wunde selbst) mit Bepanthen eingecremt um sie „weich“ zu halten.


    Ist ja nun auch keine dramatisch schwere Verletzung. Bin damit jetzt auch nicht zum Arzt, der macht auch nur sauber und Pflaster drauf.

    Wenn die Wunde trocken und verkrustet ist, kann man ohne alles an der Luft heilen lassen.


    Keine Salben, da die eher diese Austrocknungsprozess hindern.


    Falls noch offen, desinfizieren und trockenen Pflaster drauf. Fertig.