Schuppenflechte,

    Hallo,


    nachdem ich schon seit langer Zeit unter starken Kopfschuppen und starkem Jucken der Kopfhaut gelitten habe, ging ich vor ca. 6 Monaten zum Hautarzt. Dieser sagte mir, dass es sich um ganz normale Kopfschuppen handelt und verschrieb mir ein Anti-Schuppen-Shampoo. Da dies aber nicht half, sondern eher meine Beschwerden noch verschlimmerte, ging ich wieder zu dne Hautarzt und teilte es ihm mit. Er sagte mir, dass er sich mit seiner Diagnose sicher sei und mir deshalb kein anderes Medikament verschreiben kann. Also ging ich vor 1 Monat zu einem anderen Hautarzt, der mir sofort mitteilte, dass es sich um eine Schuppenflechte handelt.


    Er verschrieb mir 1 Shampoo (Cloderm, 2-3 Mal wöchentlich) und ein Kopfhaut-Wasser (Alpicort, jeden Abend). Dieses habe ich dann 2 Wochen angewendet. Der starke Juckreiz ging etwas zurück, sodass ich körperlich kaum noch etwas merkte von meiner Schuppenflechte. Aber seelisch litt ich immer noch, denn die Schuppenbildung ging kaum zurück. Nun meinte der Hautarzt, dass ich die Medikamente nicht länger benutzen soll. Seit 2 Wochen behandle ich also meine Kopfhaut nicht mehr. Leider half die Behandlung im Nachhinein gar nicht, das Jucken und die Schuppenbildung ist mittlerweile wieder genauso stark wie vor der Behandlung.


    Ich leide echt stark unter dem Jucken, bin dadurch schnell aggressiv und bin durch die Belastung oft schlecht gelaunt.


    Vor allem leide ich aber seelisch, denn ich habe echt Angst davor, dass fremde Leute oder Freunde die Schuppen sehen und mich darauf ansprechen oder sogar darüber lästern. Mittlerweile habe ich mich echt stark abgekapselt von meinen Freunden... Immer wenn Menschen in meiner Nähe sind, habe ich das Gefühl, dass sie auf meine Haare schauen und dort die Schuppen sehen und sich dann ekeln.


    Ich kann auch keine dunklen Sachen mehr tragen...


    Kann mir jemand helfen? Was soll ich machen?


    Gibt es Chance, dann ich irgendwann Beschwerdefrei bin (ich bin jetzt 16, m)?


    Ich hoffe, dass mir jemand Tips geben kann :-(

  • 14 Antworten

    nur auf dem kopf?

    hi du


    ich habe auch schuppenflechte aber dafür am ganzen körper ich fühle mich seelisch auch total scheisse ...


    ich bin jetzt 17 und das ist bei mir erblich veranlagt und jetzt erst ausgebrochen!!!


    also ich habe mir heute aus der apotheke ein shampoo gekauft von eucerin mit urea 5% .. die apothekerin sagte mir sie hat auch schuppenflechte auf dem kopf und bei ihr hat es wunderbar geholfen .. ich würde es mal ausprobieren es ist auch nicht so teuer


    ein versuch ist es wert!!


    aber eins will ich ich dir sagen du musst den seelischen druck loswerden und den stress sonst wird deine schuppenflechte immer schlimmer werden ,,, denk nicht so viel daran das deine freunde und so das sehen könnten.. der druck muss weg sonst wird es echt immer schlimmer


    und ein tip auch noch hol dir aus der apotheke totes meer bade salz und bade darin also falls es nur auf dem kopf ist dann halte dein kopf halgt ins wasser beim baden das hilft auch sehr gut


    also ich wünsche dir gute besserung und alles gute


    julia

    Juhu,


    ich habe auch starke Schuppenpflechte auf dem Kopf und habe mittlerweile den Kampf aufgegeben. Du musst dich mit dieser Hautkrankheit irgendwie arrangieren - los werden wirst du sie nie mehr, leider. Viele Infos zu diesem Thema findest du unter: http://www.psoriasis-netz.de/. Dort gibt es eine Menge Tipps, vielleicht hilft es dir ja weiter. Dort gibt es auch einen Chat, wo du dich mit Gleichgesinnten unterhalten kannst. Auch die Kommunikation kann einem schon helfen, denn du bist nicht allein :-)


    Lieben Gruß,


    Grassiline

    Re: Schuppenflechte, was nun?

    Nimm "berniter Kopfhautgel 0,5%" von "Galderma". Ist zwar rezeptpflichtig, hilft aber durch die Steinkohlenteer-Basis.


    Dein Haus- oder Hautarzt wirds bestimmt problemlos verschreiben.


    Greets...

    Hallo,


    Ich hatte als teenager ziemlich Probleme mit Kopfschuppen, wie es ja normal sein soll. Diese hab ich dann mit Terzolin (aus TV-Werbung bekannt aber vom Arzt verschrieben) einigermaßen in den griff bekommen. Ganzflächige Kopfschuppen kamen nie mehr wieder, nur wenn ich mal ne weile meine Haare nicht gewaschen hab, kamen sie vereinzelt vor.


    Nun hab ich allerdings seit ein paar Jahren auch sowas wie eine Flechte. Die Stellen sind bei mir va. am Haaransatz, dh. vorn wo irgendwann mal die "Geheimratsecken" entstehen, an den Schläfen, hinter den Ohren, und im Nacken. Neuerdings hab ich auch eine Stelle an der linken Augenbraue. Die Stellen bilden extrem schnell Schuppen, und wenn man diese stellen reinigt sind sie kurzzeitig rot und glänzend. Spätestens nach 6 Stunden sind die Schuppen wieder da. Ein Hautarzt hat mir dafür die Haarwäsche Cloderm , und die Lotion "Soderm Lotio"(Rezeptpflichtig) verschrieben. Die Haarwäsche hilft meiner Meinung nach nicht wirklich, aber die Lotion bzw. Salbe verhindert bei regelmäßiger Behandlung die Neubildung von Schuppen. Wenn man die Behandlung aber absetzt kommen die Flechten nach gewisser Zeit aber wieder.


    Ausserdem ist noch zu empfehlen, eine Haarwäsche gegen trockene Haare zu verwenden, da diese nach meiner Erfahrung die Kopfhaut am wenigsten reizt bzw. die Kopfhaut "vorfettet" und damit die Talgdrüsen nicht so sehr zur schnellen Produktion anregt.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo Leute

    meine Freundin leidet von Zeit zu Zeit an Schuppenflechte im Gesicht. Das kommt bei ihr Schubweise.


    Nun jetzt habe ich erfahren das Stutenmilch das beste Mittel gegen Schuppenflechte sein soll.


    Allerdings ist diese nicht gerade preisgünstig.


    Aber definitiv ohne Nebenwirkungen.


    Also bevor ihr irgendeine Kortison-Salbe nehmt oder sonst irgendein


    Präparat aus der Apotheke, versucht es erstmal mit natürlichen Mitteln.


    Meine Freundin will eine Stutenmilch-Kur anfangen.


    Ich werde mich melden ob es geholfen hat oder nicht.


    Ansonsten allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!

    Schuppenflechte, Neurodermitis

    hallo, also ich möchte zu diesen 2 Leiden was sagen und zwar ich hatte, betone- hatte diese Krankheiten 20 Jahre und bin jetzt zu 90% geheilt sage ich mal, den ich habe das mit der Schulmedizin schon längst aufgegeben, da biste nur Versuchskaninchen, 2 Jahre hat mir ein Arzt Cortison gespritzt 2mal wöchentlich- letztes Jahr gings mir sehr schlecht, ich besorgte mir Bücher über Ernährung und hochwertige Produktinformationen vieler Firmen, ich esse jetzt seit Oktober 2002 Herbalifeprodukte, und ich kann diese Produkte nur empfehlen und meine Ärzte empfehlen Sie auf meinen Erfolg hin weiter,

    Ich hatte dreimal in meinem Leben Schuppenflechte an der Kopfhaut. Jedesmal habe ich sie mit Poloris Lotion weg bekommen. Dieses Medikament ist leider vom Markt genommen worden. Einige ähnliche Medikamente, die jedoch nicht so wirksam sein sollen, sind auf folgender Webseite zu finden:


    http://www.pso-online.de/neu.htm


    Im Moment habe ich zum wiederholten Mal Schuppenflechte im Genitalbereich - sehr übel! Früher habe ich das mit Poloris Fettcreme wegbekommen, die auch nicht mehr auf dem Markt ist.


    Vielleicht kann jemand eine ähnlich gute Creme empfehlen oder irgendwelche anderen Tipps geben.

    Re Schuppenflechte

    Hallo


    für alle die nicht immer auf die Cortisonbomben greifen wollen


    eine gute Alternative


    org.Himalaya-Salz ( Broken)


    oder Sole/ Peliod


    gibt es mittlerweile doch sehr flächendeckend und ist


    verglichen mit dem toten meer salz was es so zu kaufen ist


    ( bei mir keinerlei Wirkung) mehr als einen Versuch wert!


    Problemlos die Brocken aufzubewaren in den Gläsern.


    dann kannst du dir die darausgewonnene SOLE selbst auf die betroffenen Stellen verdünnt !auftragen.


    dazu gibt es auch Bücher mit der richitigen Anwendung bei verschiedenen Krankheitsbildern oder auch zur Hautpflege


    oder du nimmst die fertige Peliod(schwarzer Schlick,Soleschlamm)


    einfach auftragen einwirkenlassen....abspülen...fertig..


    für kleinere Stellen ideal find ich


    oder mal in ein SOLEBAD gehen wenn eins in der Nähe ist..


    könnte evtl. auch helfen


    ansonsten immer mal wechseln..andere Salbe anderes Produkt


    das mag die Haut auch ganz gerne, und reagiert oft gut darauf

    @melani ...ist das für dich interessant?

    na ich hoffe ich konnt dir ein bischen helfen


    grüße

    Hi,


    hatte dieses Problem auch länger, bis ich beim Hautarzt war. Er hat mir Terzoli verschrieben. Bekommt man aber auch ohne Rezept.


    Hat bei mir wahre Wunder gewirkt. Bin die Schuppen los und muß nur alle 1/4 Jahre wieder mit Terzolin 6 Wochen behandeln.


    Versuche es doch mal. Vielleicht hilft es ja bei dir auch so gut.


    Wünsche dir viel Glück.