Schwarzer großer Leberfleck

    Hallo zusammen!


    Hab schon seit meiner Kindheit viele Leberflecken. Unter anderem auf meinem Rücken mehrere. Allerdings sind die so gelegen, dass ich sie natürlich nicht ständig sehe. Jetzt wurde ich darauf angesprochen, dass einer am Rücken ganz schwarz sei und nicht gut aussähe. Er ist auch nicht richtig rund sondern eher herförmig würde ich mal sagen. Er ist auch relativ groß, also 0,5 cm mit Sicherheit. Beim Hautarzt war ich schon seit Jahren nicht mehr, habe aber schon einen Termin gemacht, allerdings dauert das noch knapp 2 Monate. Wie ist eure Erfahrung mit solchen schwarzen Leberflecken. Ich mach mir wirklich Gedanken, ob es schwarzer Hautkrebs sein könnte, zumal ich auch nicht sagen kann, wie genau sich und ob der Fleck sich verändert hat in letzter Zeit...


    Vielen Dank!

  • 9 Antworten

    Was meinst du denn mit nicht der ABCDE -Regel entsprechen, dass deine eben genauso aussehen, wie sie eigentlich nicht sollten? Weil genau das ist ja bei mir der fall. Er ist nicht symmetrisch, hat mehr oder weniger eine klare Begrenzung, ist komplett schwarz, ist " ausgefranst"...

    Zitat

    Wie ist eure Erfahrung mit solchen schwarzen Leberflecken.

    Da ich als Hellhäutiger und Blonder viele Leberflecken habe, lasse ich mich alle 2 Jahre ganzkörpermäßig auf Hautkrebs untersuchen. Verschiedentlich sagte mein Hautarzt zu großen dunklen Flecken: "Das ist noch kein Krebs". Darauf ich: "Müssen wir mit der Entfernung denn warten, bis das Krebs ist?" Inzwischen wurden mir in den letzten 10 Jahren schon 7 verdächtige Hautstellen herausoperiert. Alle Operationen fanden in der Praxis meines Hautarztes statt. Keine Wartezeit, freundliche Behandlung, keine Gefahr durch verschleppte resisstente Bakterien, Entgegenkommen in Bezug auf meine Terminwünsche. Bei zwei großen dunklen Flecken wurde jeweils ein Stück Fleisch in Form einer halben Pflaume entfernt. Diese relativ großen Löcher wurden dann zweifach genäht. Innen mit Glukosefaden und außen mit Zwirn. Die Operationen waren dank örtlicher Betäubung immer schmerzlos und ohne Nachwehen. Nach 7 Tagen war in der Regel alles weitgehend abgeheilt.


    Ich weiß, dass Hautkrebs sehr gefährlich ist. Deshalb gehe ich in dieser Hinsicht kein Risiko ein und lasse mich lieber einmal zu viel als einmal zu wenig operieren. Das ist meine Erfahrung und meine Einstellung zu diesem Thema.

    Wie die anderen schon schrieben, beurteilen kann das nur ein Fachmann. Ich hatte auch mal einen komplett schwarzen Leberfleck unsymmetrisch, ausgefranst. Hatte wirklich ne Scheiß Angst, vor allem weil ich nur sehr wenige habe und dann später noch welche dazu kamen die ähnlich aussahen, aber nach der Biopsie hat sich rausgestellt, dass es gutartig war. Gewissheit hat man in so einem Fall wirklich nur nach ner Biopsie. Aber wie du siehst, nicht alles was "böse" aussieht, muss es auch sein.