Sehr trockene Kopfhaut

    Ich hatte schon immer sehr trockene Haut, am gesamten Körper. Jedesmal wenn ich dusche habe ich an den Armen, Beinen etc. weiße Stellen, weswegen ich mich täglich eincremen muss. Vor allem an den Ellenbogen und Fußgelenken.

    Mein größtes Problem habe ich jedoch auf dem Kopf. Ich trage sehr kurze Haare, fast schon eine Glatze und jedesmal wenn ich meine Haare wasche, schaut es anschließend so aus, als hätte es auf meinem Kopf geschneit. Es ist wirklich extrem, sodass ich in diesem Zustand gar nicht das Haus verlassen könnte. Selbst wenn ich Shampoos ohne Silikone oder gar kein Shampoo benutze, habe ich anschließend Schuppen bzw. weißes Zeug auf dem Kopf.

    Ich schmiere mir jedesmal nach dem Duschen Babyöl auf den Kopf, damit es wieder einigermaßen normal aussieht, jedoch glänzt anschließend mein Kopf natürlich ziemlich stark. Woran kann das liegen? Gibt es bessere Lösungen? Ich gebe zu, dass ich nur wenig Wasser täglich trinke, da ich auch wenig Durst habe. Jedoch kann das ja nicht der einzige Grund sein. Mir wurde empfohlen, dass ich mir Bepanthen auf den Kopf schmiere, damit die Kopfhaut auch weicher wird. Habe ich jedoch noch nicht ausprobiert.

  • 9 Antworten
    Mark93 schrieb:

    Selbst wenn ich Shampoos ohne Silikone oder gar kein Shampoo benutze,

    Ein mildes Shampoo ist schon okay. Ich benutze Das Isana-Shampoo mit Salz aus dem Toten Meer; gibt es bei Rossmann. In die Haarwäsche gebe ich einige Tropfen Teebaumöl und lasse den Schaum 10 Minuten einwirken. Nach dem (gründlichen) Abspülen kommt noch eine Spülung mit Wasser + etwas Apfelessig. Dann wird frottiert. Das mache ich alle ein bis zwei Tage.

    Versuche auch mal Klettenwurzelöl. Das bleibt bis zur nächsten Wäsche auf der Kopfhaut

    ich weiß nicht, ob babyöl das richtige ist. wenn der haut feuchtigkeit fehlt, nutzt es nix, sie mit fett zu versorgen

    bepanthen wäre vielleicht wirklich die bessere variante. oder eine urea-lotion aus der apotheke?

    Zitat

    Wie oft duscht du? Wie warm ist das wasser? Gibt es phasen (jahreszeit, wetter) wo die kopfhaut weniger trocken ist? Bist du viel in geschlossenen räumen. Wieviel trinkst du am tag?


    das spielt natürlich auch ne erhebliche rolle


    und wenn du dich eincremst, ellenbogen und fußgelenke- isses dann besser? womit cremst du da und warum nimmst du das selbe nich auch für den kopf?

    Mark93 schrieb:

    Ich gebe zu, dass ich nur wenig Wasser täglich trinke, da ich auch wenig Durst habe.

    Soweit ich weiß, zeigt Durst schon die Unterversorgung des Körpers mit Flüssigkeit an. Einfach mal mehr trinken, wenn du um das Problem schon weißt.

    Mark93 schrieb:

    Mir wurde empfohlen, dass ich mir Bepanthen auf den Kopf schmiere, damit die Kopfhaut auch weicher wird. Habe ich jedoch noch nicht ausprobiert.

    Von wem wurde dir das empfohlen? Und warum hast du es noch nicht ausprobiert?


    Grundsätzlich würde ich empfehlen, einen Hautarzt zu konsultieren, falls du da noch nicht warst.

    Ich würde auch sagen, das gehört erst mal in die Behandlung eines Hausarztes.


    Und zu empfehlen, Haarshampoo 10 Minuten auf dem Kopf einwirken zu lassen - echt. Augenverdreh...


    Es liest sich hier so, als bestünde ein hartnäckiges Schuppenproblem. Und genau da sollte mal ein Hautarzt draufgucken.


    Wenn meine Blumen trocken sind, gieße ich was Nasses drauf, wenn meine Haut trocken ist, braucht sie auch Feuchtigkeit und was soll da Öl bewirken?


    Erst mal abklären lassen. Vielleicht, bis man einen Termin bekommt, Ducray Shampoo versuchen, das raten Hautärzte auch gerne. In der Apotheke behandeln lassen.


    Aus Weidenrinde (Apotheke) Tee brühen, damit den Kopf spülen. Macht ein anderes Milieu auf der Kopfhaut.


    Eine Fachfrau hat zu mir gesagt, dass meine Kopfhaut ziemlich beschädigt aussieht, als hätte ich eine Haartransplantation durchführen lassen. Deswegen die Bepanthen.

    Mein Tip : Lipikar Baume AP+ von Laq Roche-Posay,

    damit mehrmals dünn in die Harre einreiben , äh Kopfhaut natürlich.

    Weitere Empfehlung zu Waschen oder Baden oder Haare waschen :

    bereite ein Wasserzusatz vor: 2 Teelöffel Olivenöl, etwa gleiche Menge

    Milch und das mit warmen Wasser gut schütteln so dass nur noch eine helle Brühe

    vorhandenist.

    Nun entweder ins Badewasser für Ganzkörperbad einschließlich Haarewaschen, oder gleichmäßig übern Kopf verteilen und einwirken lassen, danach mit lauwarmen Wasser ausspülen.....:)^ So hatte es auch Kleopatra gemacht !!

    Wenn Du kurze Haare hast, bitte wenig bis garnicht mit angeblichen "Wundershampoons" waschen, lauwarmes Wasser reicht vollkommen.

    Vor allem keine Salze !! verwenden. Eincremen reicht.:)z

    gute Besserung