Staphylokokken und Pickel

    Das ganze began mit ein paar kleinen eitrigen roten Punkten im Gesicht.......der Gang zum Hautarzt brachte die Diagnose "Staphylokokkeninfektion" herfor . Mein Hautarzt meinte das sei nix schlimmes und verschrieb mir das Antibiotikum Tetralysal 300mg. So weit so gut, aber die Infektion war auch nach zwei Monaten Antibiotika schlucken noch da.....das Antibiotikum schien die Infektion zwar zu bremsen, als dann das Tetralysal jedoch abgesetzt wurde hatte ich innerhalb 4 tagen wieder das ganze gesicht voll eitriger beulen. Hinzu kommt das ich jetzt auch noch seltsame rote flecken auf hals und gesicht bekommen hab. ( vieleicht ne reaktion auf das Antibiotikum?!? )


    Mein Arzt meinte es habe keinen Sin mir noch eine Ladung Tetralysal zu verpassen, statdessen verschrieb er mir Tretinac ( soll die Haut austrocknen).


    Wie auch immer.....jedenfalls muss ich jetz erst ne Pause einlegen um das restlichen Antibiotika in meinem Körper abzubauen befor ich des neue Medikament einwerfen darf.....was ziemlich be******** ist weil jetz die Staphylos ungestört auf meinem gesicht Party machen können.....


    Wer hatt ähnliche Efahrungen gemacht oder weiss etwas über alternativen zu Antibiotika.


    Besten Dank im voraus für eure Antworten.

  • 3 Antworten

    Naja.....laut Testergebnis bin ich zwar ordentlich mit den dingern verseucht, mir wurde jedoch gesagt das diese Staphylos nicht gegen Antibiotika resistent seien....anscheinend sind sies halt doch. Die ganze sache wird echt langsam frustrierend, ich seh zurzeit aus wie ein Zombie und geh wenn möglich gar nicht erst vor die Tür. Gibts echt nix auf Pflanzicher Basis was man in solchen Fällen einnehmen kann??? Und wie ist das eigentlich mit diesem Tretinac? Ich dacht sowas wird eigentlich bei normaler Akne verschrieben.....und so ganz ohne ist das zeug ja nicht, da sollen ja einige lustige nebenwirkungen auftreten, Haarausfall und Gelenkschmerzen zb.


    Wäre toll wenn jemand seine Erfahrungen mit Tretinac posten würde.