Starker nächtlicher Juckreiz

    Hallo,


    ich bin mittlerweile leicht verzweifelt, schlafe seit 2 Wochen nicht durch...


    ganz schnell:


    • starker Juckreiz nachts, überall zwischen knien und kopf, die genauen stellen wechseln


    • hände jucken nicht (auch nicht fimgerzwischenräume oder gelenke)


    • da wo es kribbelt sind ab und zu so kleine rote punkte, muss aber nicht und mückenstiche wären größer


    • kalt duschen hilft gegen den akuten reiz, dass mach ich nun morgens und abends


    Vorgeschichte:


    • noch nie neurodermitis/ekzeme gehabt


    • keine bekannten allergien


    • beim hautarzt wegen akne in behandlung


    Nun war ich bei meiner Hautärztin, die hat gemeint, weil meine Fingerzwischenräume in ordnung sind, kann es keine Krätze sein (puh). Danach hat sie gemeint, dass das vom vielen Duschen (einmal täglich bei mir, bisher mit ph-neutralem sinsitiv-duschgel, jetzt ohne duschgel seit 2 wochen) und der trockenen Winterluft kommt. Nachts wäre die Haut stärker durchblutet und deswegen würde es nachts jucken. Meinen Bauch hat sie sich ungefähr 10 Sekunden mit so ner Hautlupe angeschaut und meinte, sie sieht nix besonderes.


    Sie hat mir gesagt ich soll mit Penaten eincremen (meine Haut ist eigentlich nirgends als trocken zu erkennen, juckt halt nur) und mir ein paar Anti-Histamin Tabletten gegeben (die machen mMn keinen Unterschied).


    Hier noch nen Bild von meinem Oberkörper, die Punkte sind echt eher subtil:


    http://postimage.org/image/5zlwylk4j/


    irgendjemand ne Idee?

  • 3 Antworten

    Hallo,


    kann eine Allergie sein. Es fliegen ja jetzt auch schon die ersten Pollen.


    Was für Penaten-Zeug sollst du denn nehmen? Öl oder die Windelcreme? Zweiteres wäre wohl Unsinn!


    Du kannst auch ein Duschöl (SebaMed etc.) auf der trockenen Haut ausprobieren. Aber nicht auf den Akne-Bereichen. Ich denke, die sind sowieso fett genug.


    Gute Besserung