Mahlzeit zusammen.....

    neuer tag neues glück;-D

    @ nobody:

    jo ich machs so! ich sitz so lange wie ich mein das es geht bzw es anfängt mir so unangenehm zu werden das ich den drang verspüre zu liegen oder zu stehen;-)


    na ja bei mir is alles beim alten : es heilt und das ist auch gut so:)^


    geh nächste woche wieder arbeiten und hoff das es auch geht .


    also wünsch euch allen was und wie man in fistel-kreisen so sagt :


    "gut heil" allerseits*:)


    güßle Basten8-)

    Moinsen...

    Joa...also beim Sitzen hab ich wirklich kaum noch Probleme und habs es eigentlich immer so gemacht dass ich solange saß bis es halt unangenehm wurde...dann halt hingelegt, und das hat schon gepasst...


    Hab mein Loch auch mal vor ner Woche gesehen, und naja...relativ unspektakulär halt...so ein Krater da hinten...muss ihn mir morgen beim Wechsel mal wieder angucken...soll ja, wenns nach meiner Tante geht, schon relativ klein sein...


    Aber sie muss heute erstmal aus dem Heim neues Verbundsmaterial klauen...wir laufen auf Reserve...;-D


    Gute Besserung!:-)

    Hmmmmm mich hats auch erwischt...

    Hallo zusammen


    Beim googlen habe ich das Forum hier gefunden. Hmmm manche Berichte machen mir ja nicht gerade Mut, aber da muss man wohl durch.


    Ich weiss zwar noch nicht, ob ich operieren muss, momentan nehme ich noch Antibiotika und hoffe, dass es damit wieder weg geht. Hat das hier schon mal jemand versucht? Erfolg gehabt????


    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende

    Hallo und willkommen im club...

    Hallo Sabs*:)


    also das mit dem antibiotika hilft nur um die symptome zu bekämpfen,


    hab mich vorher auch schlau gemacht und um ne op kommt man leider nicht rum:(v wenn es wirklich ne fistel ist dann geht sie zwar weg aber kommt mit 100%iger sicherheit wieder, das kann zwar lange gehen aber sie kommt zurück. je früher mann sie weg machen lässt je besser. glaub das wird hier jeder bestätigen (leider:-()


    kann dir nur den tip geben " lass es so schnell wie möglich machen es kann nur besser werden:)^ )


    wünsch dir was und kopf hoch das wird schon;-)


    grüßle Basten8-)

    Hi saps!


    Willkommen im Club.Ich kann das nur bestätigen,bei der 2.Fistel hat mir der Arzt auch erst Antibiotika aufgeschrieben,hat aber rein gar nichts gebracht,außer das ich ne allergische Reaktion auf das Antibiotikum hatte.


    Mein Mann war heute auch unterm Messer,der hatte einen abzeß unterm Arm in der Achselhöhle,sein Doc hat sich die Hände gerieben*grins* wahrscheinlich endlich mal Abwechslung in seinem normalen Arztalltag.Morgen sollte er dann zum Notdienst zum verbinden,seh ich aber nicht ein,hab kurzerhand bei meinem Pflegedienst angerufen,ob die das mitmachen können morgen,und dann werde ich das wohl machen,hab das Loch noch nicht gesehehn,aber laut meinem Mann muss es sehr tief sein,denn es wurde eine Tamponage gelegt.Und während der "OP" wurde es nicht betäubt nur vereist,da kann man keine Betäubung machen,naja nun bin ch fast wieder gesund,und nun er.


    So schönen Abend noch,LG Andrea

    Behandlungszeit bzw Behandlungsmethoden

    Hi,


    ich hab am montag meine op gehabt und seit donnerstag hat die nachbehandlung angefangen.


    Dazu hab ich ein Absauggerät an die wunde gehängt bekommen um das Wundsekret abzusaugen. Dieses ding jedoch ist laut,groß und schwer und geht mir echt auf den Geist.


    Der Doc hat gesagt ich könnte auch mit Salben, Verbänden, ausduschen, etc. behandelt werden, das würde jedoch länger dauern.


    Ich wollte nun fragen ob es bei der Verbandsmethode zu Enzündungen oder ähnlichem kommt?


    Bzw. meine wichtigste Frage wie lange hat das bei euch gedauert bis alles wieder ok war ?


    Danke und Lg


    Edith

    Hallo Edith!


    Es kommt auf die schwere also die Größe und tiefe des Loches an.


    Ich wurde ja im Januar(25.01.) wegen eines sinus polidaris operiert,nach 5 Tg wurde auch eine sogenannte V.A.C.Pumpe angeschlossen,da ich aber auf das Pflaster so allergisch reagiet habe,und die Pumpe auch so laut war,das wir(wir lagen zu dritt auf dem zimmer)keine Nacht wirklich schlafen konnten,wurde die Pumpe nach weiteren 5 Tagen wieder entfernt,das die zwischenzeitlich so laut werden,liegt einfach daran,das das da Hinten nun mal so eine Blöde Stelle ist,das der Absaugschlauch nicht da bleibt wo er bleiben soll,und dann zieht die Pumpe zuviel Luft.


    Meine ganze Sache ist nunmehr 4 Monate her,und das Loch ist imer noch nicht zu,muss dazu sagen das es auch sagenhafte 10-13 cm tief war,bis kurz vor dem Enddarm,bis zu dem war es nur noch eine dünne Hautschicht. Im März(27.03.) hatte ich dann noch eine 2. Fistel-OP etwas höher,die ist bis auf eine dünne Hautschicht komplett zu.


    Wenn man alles richtig macht,meiner Meinung nach am Besten von einer Fachkraft,mit den entsprechenden Wundverbänden,geht die Heilung recht schnell voran,nur das lange und richtige sitzen dauert eine ganze Weile länger.


    Heute ist es so das ich solange ich meine Wundplatte auf der Wunde habe und das Aquacell im Loch,merke ich gar nicht das da was ist,aber sowie alles "offen ist,habe ich das Gefühl ich habe einen Riesenloch am Hinterteil,das ist ein total komisches Gefühl.


    LG Andrea

    @teufidrea

    hi,


    danke für die antwort


    mein loch ist gott sei dank nicht so tief (ich glaub so ca. 3 cm)


    Der Arzt meinte mit diesem Sauggerät etwa einen monat oder weniger. Aber solange halt ich das Ding nicht aus.


    Naja ich wünsch dir gute Besserung und hoffe das deine grosse Wunde auch bald verheilt ist.


    Lg Edith

    Hi edith!


    wie gesagt,die 2. ist zu,muss aber noch verbunden werden,da dort ddie Haut noch zu dünn ist,und sonst immer wieder aufreißen würde,und die vom Januar ist noch ca.1 cm tief und hat einen Durchmesser von 2 1/2 cm.Ich bin super zufrieden so wie es jetzt ist,sicher wäre es mit der V.A.C.Pumpe schon alles gegessen,aber was nicht ist ist nicht.Ich wünsche dir gute Besserung.


    LG Andrea@:)

    ich hatte jetzt 3-4 wochen lang schmerzen am steissbein, sobald ich mich auf was hartes gesetzt habe...


    und von heute auf morgen, hab ich keine schmerzen mehr,


    kann wieder crunches und sit-ups machen auf hartem boden, ohne weh zu haben...


    kann so ein fistel vom selben verschwinden??

    Hallo zusammen...

    Hallo vegas,


    leider kann ich dir sagen das eine fistel nicht von alleine weg geht:(v


    es wird zwar besser auch kann es sein das du eine ewigkeit garnix spürst aber innendrin geht das weiter und sie wird immer größer. ich hab äußerlich auch nicht viel gemerkt aber das teil war in der tiefe ganz schön groß. mein tip las dir vom hausarzt eine überweisung zu einem Proktologe geben ( is ein popo doc die kennen sich da gut aus )


    und las es untersuchen je früher du gehst desto besser:)^


    hab auch viel zu lange gewartet, da es besser wurde hab ich gedacht das geht auch wieder weg aber das ist leider nicht der fall!!>:(


    an die anderen leidensgenossen und genossinen hoff bei euch ist alles im lot *:)


    ich geh morgen nach drei wochen wieder arbeiten und schau wie es geht ;-)


    wünsch euch....


    grüßle Basten8-)

    Hab ichs doch vermutet

    Danke vielmals für eure Antwort. Ich werde heute meine letzte Antibiotika nehmen, aber geholfen hat es leider gar nichts, wie ihr prophezeit habt. Ich werde nun meinen Doc anrufen und dann mal sehen wann ich das Ding rausholen kann. Hoffentlich so bald als möglich, denn das Sitzen ist definitiv nicht mehr angenehm :-/. Ich werde mich dann wieder melden. Es ist nämlich schön zu wissen, dass man nicht alleine mit so was Komischem rumläuft :-).


    Gute Besserung für alle die hier am Leiden sind...

    Steißbeinfistel

    Hallo, bei meinem Sohn war es ein ca. 8-9 cm langer Schnitt, gute 7 cm tief und fast genauso breit. Erschreckend als wir es zum ersten Mal sahen. OP war vor 4 1/2 Wochen. Wurde erst genäht , am 5 Tag Drainage gezogen und am 6 Tag wieder aufgeschnitten, da sich noch zuviel Wundsekret angesammelt hat. Heilt sehr gut mit NU- Gel ( teuer, aber lohnt sich) und er nimmt Arnikakapseln, die den Heilungserfolg auch fördern sollen. Wunde wurde durch NU- Gel sauber ohne Fibrinbeläge, die sonst eine rasche Wundheilung verzögern würden. Idee stammt von mir, da kein Arzt irgendeine Empfehlung ausgesprochen hat, nur 3 x täglich gut spülen und Kompresse mit Kochsalzlösung tränken und in die Wunde geben, was wir natürlich auch machen, mit dem Unterschied, daß wir zusätzlich das Gel auf die Kompresse geben. Bei den Nachuntersuchungen waren die Ärzte vom Heilungserfolg begeistert. Schaut mal im Internet nach unter NU-Gel.


    Viel Erfolg!!!*:) mbusch

    3 Wochen und alles gut!

    Hallo,


    mein Sohn ist vor genau drei Wochen operiert worden (s. Beitrag v. 11.05.06) und spürt kaum mehr, dass da was war. Am Wochenende war er schon wieder Tischtennis-Spielen und Joggen!


    Ich finde das total phänomenal.


    Euch allen auch eine schnelle Genesung


    und liebe Grüße


    Mutter Lommi

    Zu. Endlich. Das Loch ist komplett zugeheilt, die Fistel verschwunden. Mal sehen wie lange das so bleibt, ich hoffe das Mistding lässt sich Zeit. Allerdings wird man dann doch vorsichtiger. Hab mir erstmal ein Bidet einbauen lassen und jede Woche wird wieder rasiert.

    Schön zu hören, dass es Leute gibt, die nach drei Wochen schon wieder ganz normal Sport betreiben können. Das macht mir richtig Mut.


    Fitschi1979 wie lange hat es denn jetzt bei dir gedauert?


    Ich habe jetzt am Donnerstag einen ersten Termin im Spital. Habe immer noch die kleine Hoffnung, dass es vielleicht doch noch eine andere Lösung gibt, aber wie gesagt nur eine kleine :-).


    Ende Juli habe ich Ferien in Schottland gebucht, meint ihr das reicht, bis dann wieder so fit zu sein um im Mietauto dieses tolle Land der Schlösser und Legenden zu erkunden?

    Steißbein-Fistel

    Hallo Freunde der Steißbeinfistel!


    Ich möchte ja keinem von euch den Mut nehmen, aber nach insgesamt 11 Steißbein-OP´s (fünf davon ambulant) habe ich die Schnauze voll.


    Die erste große Radikal-OP im Mai 2002. Heilung bis Nov. 2002. Im August 2003 fing wieder Alles von vorne an. Nächste Radikal-OP, Januar 2004. Heilung bis August 2004. Die nächste OP folgte im Januar 2005, Juni 2005, August 2005 (nur eine kleine Nach-OP). Dann wurde entgültig eine MRT vom Steißbein gemacht, allerdings in einem anderen Krankenhaus, wobei dann endlich festgestellt wurde, dass das Endstück des Steißbeins total entzündet war. Nun erfolgte im September 2005 eine noch größere OP, wobei das entzündete Stück (ca. 4cm) vom Steißbein entfernt wurde.


    Die Wunde ist zwar insgesamt nach nun 5 Monaten bis auf ca. 5cm gut zugewachsen, doch es bilden sich immer wieder kleinere Beulen, die bisher immer von selbst aufgingen. Nun hat sich eine Beule tief im Inneren gebildet und ich muß am Freitag wieder zum MRT, weil mein Doktor meint, es könnte sich wieder eine Fistel gebildet haben.


    Die Haut im gesamten Afterbereich ist dick vernarbt, und die Schmerzen sind nun chronisch geworden. Der Doc im Krankenhaus meinte, damit muß ich leben lernen. Vernüftiges und längeres Sitzen oder gar Fahrrad fahren ist nicht möglich.


    Ich wünsche keinem von euch, das jemand Das mitmachen muß.


    Noch eine Frage meinerseits:


    Hat jemand von euch noch eine Idee, wie man die Haare am Afterausgang bequem entfernen kann?


    Ich wünsche Allen Alles erdenklich Gute


    und Allzeit Gut Schnitt


    belantino

    DAS is böse

    Ganz ehrlich die story is böse :-o hätte nie geglaubt das "heut" zu tage sowas noch son rießen problem darstellen kann - kopf hoch - kannst einem ja echt leid tun %-|


    Bei mir ist das loch immernoch relativ tief aber in der breite schon gut zugewachsen - ich nehm jeden tag so vitamin tabletten ( ich bilde mir ein das is gut für die wundheilung ;-) ) - und sitzen kann ich jetzt auch schon 2-3 h am stück ohne größere beschwerden. Arzt will mich ja nichmehr sehn aber geh ihm wohl die nächste zeit nochmal aufn keks - ich will das sich das nochmal wer anschaut bevor es engültig zuheilt :)^

    :-o


    Oje, 11 OPs ..das klingt ja echt nicht gut. Ich hoffe für dich, dass dein Arzt Unrecht hat und das irgendwann mal aufhört ...Kann man sich die Haare nicht irgendwo dauerhaft entfernen lassen? Also ..ich hab auf 'nem Taxi zumindest mal eine Werbung von wegen "Haarentfernung - sanft und dauerhaft" gelesen, hab aber keine Ahnung, ob die damit auch den Hintern meinen. Ansonsten wüsst ich keine anderen Methoden als Enthaarungscreme benutzen und rasieren ..ich selbst bin an der Stelle echt sowas von unbehaart ..


    Na ja, ich war heute jedenfalls auch mal wieder beim Arzt und war anfangs ein bisschen enttäuscht, als er nicht sofort in Jubelrufe ausgebrochen ist, wie gut das doch verheilt ist ...aber man kann halt nicht alles haben. ;-) Dafür hab ich vernünftige Tipps bekommen, das ist ja auch schon mal was wert.


    Aber ich werd wohl noch ziemlich lange meine "Freude" an der Wunde haben.


    Seit gestern geh ich wieder zur Schule und es ist der absolute Horror. Ich bin echt sowas von froh, wenn's dann um 2 ENDLICH zu Ende ist und ich in aller Ruhe stehen kann, auch wenn ich mir natürlich ein Kissen mitnehme und es mir immer sofamäßig "gemütlich" mache .. ;-)


    Noch länger zu fehlen kann ich mir einfach nicht leisten, weil ich jetzt schon keine Ahnung mehr hab und in gut 3 Wochen eben besagte Prüfungen.


    Aber irgendwann werd ich ja wohl wieder sitzen können. Bin nur mal gespannt auf die dreistündige Deutschklausur am Donnerstag. :-/


    Was das Verheilen geht, sieht's aber wirklich gar nicht sooo schlecht aus. Das Teil muss nur endlich mal direkt auf dem Knochen ein bisschen zugehen, und bitte, bitte nicht einen Zentimeter darüber ...:-/


    Saps, ob die Zeit bis zum Urlaub reicht, hängt von der Größe deiner Wunde ab. Wenn du's jetzt operieren lässt, solltest du bis Ende Juli eigentlich keine Probleme mehr damit haben. Kann aber natürlich sein, dass du dich dann eben auch in Schottland noch ein bisschen um die Wunde kümmern musst.


    Ich persönlich wär ja Anfang Juni schon gern wieder reisefit ...*hoffhoffhoff* :-)


    Beste Grüße


    ICH ;-D ..ahm ..Coffee ;-)