da ich selber einen großen wandspiegel an der tür habe, hab ich mich immer mit dem rücken davor gehockt und dann nachm duschen die kompresse in die wunde geklemmt. ich glaub da gibts keine schwierigkeiten diedbezüglich.


    wie lange das dauert? öhmm ... nach dem duschen noch mal 3 minuten den brausekopf vor die wunde halten, nachm duschen ganz leicht mitm täglich neuen handtuch abtrocknen (oder etwas trockenföhnen). dann noch mal 3 minuten die kompresse rauf zu machen und das wars. ich weiß ja nicht ob du später tamponaden in deine wunde machen musst oder nicht, dann käme das noch dazu.


    klar kannst du das auch woanders machen, du musst nur dein ganzes zeug halt mitnehmen. und wenn u einen urlaub planst, dann ordentlich viel verbandsmaterial mitgeben lassen!


    und bei dem reisen, kommt es absolut auf dein persönliches schmerzempfinden an. ein freund von mir konnte z.b. erst nach 3 wochen so einigermaßen wieder sitzen, ich nach 4 tagen schon wieder obwohl meien wunde größer war.


    aber im zug und flugzeug hast du ja die chance aufzustehen und dir die beine zu vertreten.

    @Eire03

    Hallo,


    für so eine Fistel gibt es leider nie den richtigen Zeitpunkt.


    Mit deinen Planungen ist es schon etwas schwierig. Ich würde mir nicht so große Hoffnungen machen, dass deine zeitlichen Berechnungen alle funktionieren.


    Erstens ist eine Heilung in 4-5 Wochen doch eher die Ausnahme, fast schon ein medizinische Wunder. Außerdem hast du die Fistel ja schon zwei Jahre, also musst du davon ausgehen, dass sie im laufe der Zeit auch etwas gewachsen ist. So wird das Loch wahrscheinlich schon etwas größer. (muss nicht, aber nach 2 Jahren doch wahrscheinlich). Also dauert die Heilunge länger.


    Autofahren nach 2-3 Wochen ja, aber ich bin am Anfang nur max. 5 km am Tag gefahren. Das hat mir gereicht. (Hallo Kurve hier, hallo Schlagloch da...hallo Wunde ...autsch) Mietwagentour mit kleinen Wanderungen??? fördert mit Sicherheit nicht den Heilungsprozess, und wird auch mit Sicherheit nicht Schmerzlindernd sein! Ich würde sagen, hier ist eher noch Schonung angesagt, evtl. noch regelmäßige Arzttermine. Sollte die Sache nicht richtig ausheilen, ist sie schneller wieder da, als du denkst.


    Selbst an der Uni wirst du wahrscheinlich noch einige Zeit einen Sitzring oder wenigstens ein Kissen brauchen, da du ja mehrere Stunden sitzen tust. Wenn ich länger im Büro arbeite (mehrere Stunden) dann nehme ich nach einiger Zeit auch noch ein Kissen, man merkt es einfach noch, bzw. die Narbe. (OP war vor 3 Monaten).


    Ich würde es nicht übertreiben, denn die Gesundheit geht vor.


    Gute Besserung

    Danke schön noch einmal für Eure Meinungen und Tipps. So wie es aussieht wird es also nichts mit dem Urlaub...schade, sehr schade ist das, aber wenn die Heilung wirklich so lange dauert und die Schmerzen auch nach längerer Zeit noch da und die Belastbarkeit eingeschränkt ist, dann ist es wohl wirklich vernünftiger das zu canceln...:-( Aber da die Flüge eh schon gebucht sind können wir das ja auch noch recht spontan entscheiden...


    Mein OP-Termin steht jetzt übrigens fest, nächsten Mittwoch kommt das Dingen raus. Ich habe mich jetzt doch dazu entschlossen, vorübergehend wieder zu meinen Eltern zu ziehen, damit ich jemanden habe, der mich pflegt, dabei fühle ich mich einfach sicherer und wohler. Meine Mutter ist auch Artzhelferin, so dass sie dann die Wundversorgung übernehmen kann. Ich hoffe natürlich, dass ich so schnell wie möglich wieder zur Uni & in meine eigene Wohnung kann, schließlich ist jetzt auch Semester-Endphase, aber ich habe jetzt auch akzeptiert, dass es einfach ist wie es ist und ich abwarten muss wie es mir dann geht.


    Ich habe übrigens eben erfahren, dass meine Oma früher auch eine Steißbeinfistel hatte - spricht also für die "Vererbungstheorie" bzw. dass zumindest die Anlage vererbt wird :-) Es tröstet irgendwie ein bisschen, dass man auch im direkten Verwandten-/Bekanntenkreis nicht die einzige mit dem Problem ist!


    Einen schönen Abend noch.

    Nächstes Problem :/

    Also bei meiner Op ist alles in Ordnung.. ich hab jetzt aber ein anderes Problem:-(


    Bei mir wurde vor 2 Jahren ein Abszess diagnostieziert.. Ich sollte viel Trinken, Einsalben usw.. Dieser Abszess war am Schliesmuskel.. hat sich dort nach aussen gezeigt ist aber nach 4 Tagen wieder nach innen gegangen und hat mir nie wieder Probleme gemacht. Er befindet sich, ich sag jetzt einfachhaltshalber mal "links".


    Wenn ich jetzt Stuhlgang habe versuche ich das immer vor dem Sitzbad zu machen, damit die Wunde nicht dreckig wird. Ich will das jetzt nicht zu genau beschreiben, aber er ist ziemlich hart und wenn ich dann abwische kommt eine Menge Blut mit. Ich glaube es kommt vom "vorderen" Bereich, also ganz sicher nicht von diesem Abszess. Ich hab dann ordentlich geputzt, dass kein Dreck in die Wunde kommt und sich nichts entzündet, aber wenn ich das immer so "hart" mache, kann die Wunde dort ja nie heilen oder?


    Hattet ihr das auch mal und was habt ihr gemacht? Ich frag auf jeden Fall mal meinen Arzt am Montag. Würde mich aber trotdzem über Kommentare freuen.. Bin ziemlich beunruhigt.

    Ich kann mir vorstellen,dass das Blut von der abszisse kommt... war bei mir genauso, nur, dass noch eine menge eiter mit kam... Und das hat man auch gerochen...


    Ich hoffe , ich konnte dir helfen,wenn nicht, frag nochma^^

    Hallo meine Op war morgen vor nem monat und ich muss sagen ich hatte schon nach 3 tagen keine schmerzen mehr konnte am gleichen tag noch sitzen, also macht euch keinen streß, war 3 wochen daheimt und jetzt arbeite ich schon wieder eine woche und nächste woche mach ich sogar feuerwehr atemschutzlehrgang!


    Bei mir ist alles bestens das ding wächst gut zu!


    Evtl liegt es daran dass ich beim bund erst vor 4 monate ooperiert wurde....


    achja ich machs so, jedentag 1mal ausduschen und dann ne kompresse mit kochsalzlösung rein, nässt nich und wächst eiwandfrei zu!


    happy wundheilung!

    ich würd sogar empfehlen, mehr als 1x täglich auszuduschen.


    a) stimuliert es zum wachstum durch die duschbrause und


    b) wirds natürlich noch etwas besser sauber gehalten.


    und natürlich nach jedem stuhlgang wenn möglich.


    bei mir sind jetzt genau 3 monate rum und nachdem es mal eine weile zu war und dann wieder ein stück aufging, passt da heute noch maximal ne kleine erbse in die wunde :)^


    gute besserung an alle da draussen!

    @ mann2703

    ne das kann nicht sein.. Der Abszess ist links, diese "Wunde" vorne.. Ich spüre deutlich wenn ich abwische, dass es brennt und kann die Art Wunde auch fühlen, wenn ich dann versuch den Abszess zu ertasten fühl ich den auch und da ist gar nichts.


    Andere Frage, wie ist das mit dem Abszess wenn der weggemacth wird? Tut das weh? kenn mich da 0 aus :-(

    Nach der Wundheilung?

    Also meine OP ist am Mittwoch 4 Wochen her und die Wunde ist komplett geschlossen. War eben das letzte Mal im Krankenhaus und muss nun nicht mehr kommen.


    Nun ein paar Fragen an diejenigen, bei denen die Heilung schon abgeschlossen ist:


    - ist bzw. war es bei euch auch so, dass trotz frisch geschlossener Wunde noch leichte Druckschmerzen beim Sitzen vorhanden sind?


    - pflegt ihr die geschlossene Wunde in irgendeiner Weise?


    - Thema Hygiene: auf was achtet ihr nun, nachdem alles abgeheilt ist?

    @Diggity

    - die narbe eincremen damit sie elastisch bleibt


    - die stelle rundherum enthaaren (mein HA meinte das wäre unnötig, aber mein chriug der davon mehr ahnung hat meinte das sei wichtig)


    einen druckschmerz hab ich ab und zu mal, das is wohl auch normal so die ersten paar monate. wobei das kein schmerz ist sondern nur etwas unangenehm.

    @ berndte

    Schonmal Danke für deine Antworten!!


    Wie enthaarst du, wenn ich fragen darf?


    Mein Arzt meinte damals nämlich, dass das Naßrasieren an der Stelle oft auch Auslöser für ein Fistel sei, da dadurch Bakterien hineingelangen können. Enthaarungscreme wäre hier das Mittel der Wahl, aber funktioniert ja leider nicht bei jedem...

    ich hatte auch erst gedacht.


    aber soweit wie ich das verstanden habe, ist eine theorie die, dass diese fistelgänge durch ABGEBROCHENE haare entstehen, die sich durch sitzen/laufen/reibung in die haut bohren und dann nach innen wandern.


    durch das rasieren kann es zwar auch passieren, dass haare einwachsen, aber dann kann da auch nicht viel mehr passieren.


    ich selber habe vor der OP enthaarungscreme auf die stelle gemacht um veränderungen besser zu beobachten können (äußerlich hatte ich nur die schwellung, aber keine öffnung), daher war das recht einfach.


    aber bevor ich wieder diese reine "chemie" anwende, warte ich ein paar monate bis die narbe richtig verheilt ist. solange nehme ich einen ganz normalen naßrasierer und dank meines großen wandspiegels klappt das auch ganz gut ;-)


    wenn du später vorhaben solltest, enthaarungscreme zu nehmen, musst du drauf achten speziell eine für den genitalbereich zu nehmen. vorher musste du natürlich an einer anderen stelle probieren wie das deine haut verträgt.

    Hi, laos gestern morgen bekam ich plötzlich Probleme beim hinsetzen, fühlte sich kmisch an. Über den tag wurde es schlimmer und als ich abends ins bett gehen wollte, wusste ich nicht wie ich mich drehen sollt. Bin heut morgen direkt zum Arzt. Er meinte ich hätte ne Steißbeinfistel. Er hat mir Salbe auf die Stelle gemacht und mir nen Pflaster draufgeklebt. Er meinte es könnte, wenn es nicht weg geht, aufgemacht werden müssen (hab Angst vor), kann aber auch am Ende der Woche weg sein. Was denkt ihr?

    ich hab mich zu dem thema gut im internet belesen und erfahren, dass sowas eh operiert werden müsste. einige ärzte machen das sofort und andere warten bis die entzündung weg ist bzw. öffnen den abzess und nach etwa 2 wochen wird das teil entfernt.


    klar kann das weggehn, aber du kannst dann ziemlich sicher sein, dass es wieder kommt.


    ich hab beim ersten anzeichen die anweisung vom arzt bekommen, kühlen, kühlen und noch mal kühlen. bei mir hats leider nichts gebracht und es wurde entfernt.


    dir trotzdem gute besserung!

    war grad beim Arzt. er meinte die Fitsel wäre aufgegangen. Also müsste es jetzt Stunden für Stunden besser gehen.


    Aber er meinte auch sie müsse operiert werden. Hilfe! Er meinte, ca. eine Woche krankenhaus und dann nochmal 2-3 WOchen Zu Hause. Er meinte so groß wäre die Wunde danach nicht, weil es noch ein relativ kleine Fistel wäre.


    Ich überleg ob ich das machen lassen soll (ich glaub ich muss es lassen machen), aber erzählt mal. Eine WOche KA auf dem Bauch liegen (?) und dann drei Wochen zu Hause auf dem Bauch liegen?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.