Naja,mit Schule ist das ja echt zu deutsch gesagt scheiße,das du das soviel verpasst und arbeiten nicht mitschreiben kannst und so.


    Damit hab ich ja schon lange selber nix mehr am hut,aber es ist ja auch so,mein Haushalt kommt zu kurz,ich kann mich nicht wirklich mit meiner Tochter beschäftigen,unser Hund kommt zu kurz,weil ich nicht so lange und ausgibig mit ihm spazieren gehen und toben kann,wie gesagt ich will mal wieder einen richtigen Stadtbummel in Hannover machen und nach Bremen zum Ikea,aber das werde ich jetzt alles nachholen*lach* Uns scheinbar haben meine Freunde komischerweise seitdem ich wieder zu Hause bin auch keine Zeit mehr für mich,im KH kam die eine jeden Tag vorbei,und nun war sie in der ganzen Zeit vielleicht 3 mal da,liegt wohl daran das die Leute glauben,wenn man nicht mehr im KH liegt ist man ja auch gesund und könnte selbst vorbei kommen.


    Ach heute hat mir die Verbandschwester erzählz das da ein klitzekleines Pickelchen zwischen der alten und der neuen Wunde wäre,ich solle jetzt aber nicht in Panik verfallen,es wäre wirklich nur ein Pickelchen,wahrscheinlich vom schwitzen unter der Wundplatte,sie hat da gleich Tyrosur(o.s.ä.)Gel drauf geschmiert.


    Ich kann doch jetzt nicht bei jedem Pickel Panik schieben und zum Arzt rennen,man,man,man


    LG Andrea@:)

    Hallo zusammen

    Ich war am Freitag bei der Abschlußuntersuchung im KH. Mein Prof. ist super begeistert von meiner Wunde, vielmehr von dem Bißchen was noch übrig ist. Sie ist in der Tiefe nun komplett zugewachsen und die Haut sollte in ca. 14 Tagen auch nachgewachsen sein. Er meint dank der guten Pflege und meines Glaubens an die Wunderkügelchen;-D sei alles so schnell und gut verlaufen. Ich bin nun sehr glücklich, daß er mich nicht mehr sehen will und daß das Ende nun greifbar nahe ist :)^


    Kush, daß heißt für dich noch ungefähr drei Wochen und dann heißt es "Fistel auf (hoffentlich) nimmer Wiedersehen".


    Nobody, ich hatte zu beginn TENA-Lady Binden, eche Surfbretter ;-D, mittlerweile neheme ich auch nur noch Slipeinlagen. Und wegen deinem Schnupfen hast du mein ganzes Mitgefühl. Als die Wunde noch ganz frisch war und ich husten oder niesen mußte, hat es höllisch weh getan.


    MattesK, kannst du den Bereich nicht mit einer Enthaarungscreme behandeln, das wurde den Männern bei mir im Kh empfohlen. Erstens damit es beim Verbandwechsel nicht schmerzt und dann auch weiterhin, damit einer zweiten Fistel vorgebeugt wird.


    Teufidrea, du bist hier mit Abstand die größte "Heldin" für mich. Ich war schon mit einer Wunde am Anfang völlig verzweifelt, geschweige denn mit zweien und dann diese Ausmaße. :-/


    Coffe, auf IKEA muß sich deine Wunde einfach freuen. Es gibt doch keinen besseren Anreiz schneller zuzuwachsen;-) Damit deine Ader nicht jedes mal aufreißt, hast du schon versucht diese Stelle bei jedem Wechsel mit Salbe einzuschmieren, dann pappt die Kompresse nicht so an der Wunde und läßt sich leichter entfernen.


    Wünsche euch allen einen schönen sonnigen Sonntag, wir werden jetzt grillen und faul in der Sonne liegen, liebe Grüße@:)

    Schwenklappenplastik nach Limberg – Erfahrungsbericht Teil 2

    Hallo,


    ich nehme hier Bezug zu meinem Eintrag, mit dem gleichen Titel, auf Seite 174.


    Zur Erinnerung: Bei mir wurde eine Limbergplastik durchgeführt, davor hatte ich keinerlei Beschwerden (keine Entzündung) nur Ausfluss aus den Fistelkanälen.


    Ich finde es total krass, dass hier so viel rein geschrieben wird, echt Wahnsinn.

    @ Mila:

    ich kann dir meinen Chiurgen empfehlen, ist allerdings in Stuttgart, bei Bedarf – und das gilt für alle – einfach eine Persönliche Mail an mich!

    @ all:

    Die Limbergplastik ist natürlich kein einfacher Wundverschluss, wie es früher oft gemacht wurde und wo ein Loch unter der Haut bleibt. Siehe meinen Teil 1.


    Jetzt zu mir:


    Am Freitag war ich dann zum ersten Mal bei der Nachuntersuchung und die Hälfte der Fäden wurde entfernt. Der Arzt sagt alles verläuft nach Plan und ich kann ihm nur zustimmen, denn ich spüre so gut wie nichts. Nur sitzen kann ich noch nicht sehr lange und dann auch nur sehr Aufrecht, sonst spannt die Naht ungefähr so, als würde mir jemand die Pobacken stark auseinander ziehen. Schmerzen habe ich aber nicht.


    Ich habe meinen Arzt auch noch einmal auf die Größe des Loches angesprochen und er sagte es sei typisch gewesen, in Zentimetern ca. 7x4x4, und er habe auch schon doppelt so große Löcher gehabt und auch die können mit der Limbergplastik verschlossen werden. Es kommt lediglich darauf an dann mehr gesundes Gewebe aus dem Po in die Wunde zu bekommen (also z.B. aus beiden Po-Backen) und nicht alle Chirurgen können so eine Operation durchführen. Er sagte auch, dass die offene Methode vollkommen korrekt sei, er aber die Schwenklappenplastik kann und aus den Gründen, die in meinem Teil 1 stehen vorzieht.


    Ich kann euch leider immer noch nicht genau sagen, wie diese OP funktioniert und warum man kein zweites Loch hat (dort wo das gesunde Gewebe entnommen wird), aber er hat mir erklärt, dass das Gewebe nur angelöst und dann in die Fistel-Wunde geklappt wird. Ich habe jetzt also einen flacheren Po, juhu :-)


    Jedenfalls bin ich zufrieden und meld mich nach der nächsten Untersuchung wieder.


    Gute Besserung euch allen,


    El Sven

    Marie, das klingt ja super, muss Du die Wunde denn nachwievor feucht halten? Wow, noch ein paar Tage, und dann kann ich hoffentlich wieder ganz normal sitzen, liegen und auch Auto fahren, kann ich mir im Moment zwar noch garnicht richtig vorstellen, aber das wird schon so klappen ;-D


    Coffeebean, bei dieser Tiefe kann man noch immer Dein Steissbein sehen? Echt? Meine ist auch noch ca. 2 cm tief, aber das Steissbein kann ich schon lange nicht mehr sehen. Wahrscheindlich habe ich einfach ein bisschen mehr Sitzpolster als Du ;-) Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen dass die Heilung weiter so gut voran geht. :)^


    Andrea, Dich hats echt übel erwischt, ich hoffe ganz fest, dass es auch bald bei Dir wieder gut wird. :)^

    Hihi,wenn das so weiter geht sind wir alle am gleichen Tag wieder Gesund,und was machen wir dann? Eröffnen wir ein neues Thema "Die Zeit nachdem die Fistel endlich verheilt ist!" oder was?


    wir haben heute mittag gegrillt,nu bin ich pappesatt und hundemüde,kann nicht mehr sitzen,aber auch nicht wirklich liegen,weil mir der Rücken weh tut vom vielen einseitigen liegen.Donnerstag habe ich ja endlich einen Termin beim Orthopäden und vorher geht es zum Hausarzt,hintern vorzeigen*grins*


    Ich wünsch euch was,LG Andrea@:)

    Marie, erstmal Gratulation zur Abschlussuntersuchung!! :)^ Da freu ich mich auch schon wieder richtig drauf, wenn's dann heißt "So, das letzte bisschen wächst noch zu, auf nimmer Wiedersehen!" =))


    Drea, nun, wir sind halt alle angearscht. ;-D Ich bin eigentlich recht froh, mich im Haushalt sowieso nur um das allerwenigste kümmern zu müssen und eigentlich nur für mich selbst verantwortlich zu sein. Mit einem Teil meiner Freunde kann ich zum Glück über Internet und Telefon in Kontakt bleiben, wobei ich irgendwie auch das Gefühl hab, meine Freundin ist von Mal zu Mal genervter, wenn ich nach den Hausaufgaben frag. Aber das wär ich auch, um ganz ehrlich zu sein. *gg*


    Kush, vielen Dank für die lieben Wünsche =)) Ich glaube, mein Sitzfleisch hat sich eher auf die Breite verlegt. ...wofür ich in diesem Fall aber ganz dankbar bin. ;-D


    Nun gut, morgen dann also noch ein Tag zu Hause und dann mal schauen ..aber Dienstag wohl auch. %-|


    Nachti ;-)


    Coffee

    Da bin ich wieder

    Erstmal vorweg , ich finds toll das hier soviele schreiben und das man sich hier sogut austauschen kann @:)


    Nun zur mir: Meine Op war ja erst am Mittwoch ( wie beschrieben nich so schön :-D ) und ich muss saegn seit gestern habe ich eigentlich sogut wie gar keine schmerzen mehr. Ich meine ich spür es so kaum wenn ich mal ne Weile lieg.


    Wenn ich vom stehn ins liegen geh oder andersrum dann zwickt die wunde mal 10 minuten aber das wars. Laufen geht auch super - hab heute mal nen 5 minuten spaziergang gemacht an der frischen luft ( hey dabei hab ich gemekrt drausen scheint die sonne - wird einem hier drinnen gar nich so bewußt :-D ).


    Mit meiner erkältung isses nich sehr viel besser geworden - magenkrämpfe - durchfall - schnupfen - brennen in den augen, ne handelsübliche erkältung aber in verbindung mit der wunde oft unangenehm und ich fühl mich durchgehnd sehr schlapp desewgen :(v


    Aber sonst wie gesagt - keine schmerzen - laufen geht auch ohne probleme - treppen steigen ( was am tag von der op und danach kaum möglich war ) geht jetzt auch schon fast wieder normal.


    Irgegndwie hab ich ein gutes Gefühl.


    Aber ich bin ein pesimistischer Mensch - ich mein gebt nur mal das wort steißbeinfistel bei googel ein man liest lauter horrorgeschichten und auch hier gibt es leute die schon sehr viele male operiert wurden. Muss ganz ehrlich sagen mir macht das Angst was man alles liest mit Tumoren etc. - da fängt mein negatives denken vll. wieder an, aber ich kanns nich abschalten.


    Habe angst das die nächsten wochen doch noch was is und ich die Qualen der Operation nochmal durchmachen muss etc. :-(


    Aber ansich gehts mir gar nich so schlecht- ich mein ich kann laufen - ich hab keine schmerzen - ich kann wieder einigermaßen gut schlafen - und das alles nur nach ein paar tagen - und der arzt meint es heilt auch echt gut - aber trotzdem kann ich mein negatives denken nich einstellen ob das alles richtig ist- ob er nich vll. einen fehler macht z.B. mit dem duschen.


    Ich les überall das ihr soviel duscht - mir wird aber gesagt bevor es nich aufhört zu bluten etc. soll ich nich duschen weil im Wasser keime sind - aber ihr sagt was von Sitzbädern - mach ich alles nich - vll. entzündet sichs dann irgendwann bei mir - es bildet sich eiter - ich muss nochmal opiert werden etc.


    Oder was auch so oft lese das bei vielen ein kleines loch bleibt was nich zuwachsen will und wo noch blut rauskommt- wenn ich das alles so schreibe fängt meine wunde doch wieder an zu schmerzen :(v


    Nya jetzt schlaf ich ertsmal und morgen früh gehts wieder zum chiruge und dann werd ich natürlich wieder bericht erstatten.

    hi nobody!


    also das dein Arzt sagt duschen wäre nicht gut,kann ich nicht nachvollziehen,bei meiner 2.Wunde(die keine Steißbeinfistel (Sinus pilonidalis)war,aber eine sogenannte Kabunkel und nur etwas 5 cm oberhalt auf der rechten Seite der Steißbeinfistel sitzt) habe ich sofort am Tag nach der OP die Wunde ausgespült,meiner Meinung nach ist es seher so das sich Keime und Bakterien vermehrt in der Wundflüssigkeit befinden als im Wasser,man muss es vorher nur eine weile Laufen lassen (also das Wasser)bevor man spült,das sollte man allgemein tun.Außerdem heilt meiner Meinung nach die Wunde dann besser von unten herauf.


    Und lass dich nicht von Horrorgeschichten verrückt machen,bei jedem verläuft die Wundheilung anders,und sicher bist du jetzt nicht ein Leben lang immun gegen eine Steißbeinfistel,aber mach dich deswegen nicht verrückt,ich und auch andere haben halt Pech gehabt was das betrifft,bei mir das ich noch nen 2."Pickel" bekommen habe,die anderen,weil das eitrige Gewebe vielleicht nicht weit genug entfernt wurde.

    nobody, mach dir mal keine Sorgen wegen dem Duschen. Ich hab bei der jetzigen Wunde auch erst ziemlich spät angefangen damit, aber das Teil ist trotzdem blitzsauber. Was da mit Keimen im Wasser sein soll, weiß ich allerdings auch nicht. Aber das Bluten war ja bei mir auch der Grund, warum ich erst so spät angefangen hab. Die erste Wunde hab ich am 4. oder 5. Tag ausgeduscht und die war dann eben noch so empfindlich, dass erstmal ein "schöner" Schwall Blut rausgekommen ist ..:-/


    Vielleicht kommt deine Wunde deinem Arzt ja auch einfach noch ein bisschen zu empfindlich vor? Ich meine, wenn er sehen könnte, dass sie nicht mehr sauber ist, würd er ja ziemlich sicher irgendwas dagegen tun.


    Hehe ..dass die Sonne scheint, hab ich am letzten Dienstag zum ersten Mal bemerkt. Und nachher geht's wieder ab auf die Liege. :-D Ist zwar nicht so superbequem, wenn man nicht auf dem Rücken liegen kann, aber stundenlang stehen macht noch weniger Spaß. ;-)


    Beste Grüße


    Coffee

    Chiruge Besuch die x-te

    So, da bin ich wieder. Ging heute ganz fix beim chiruge diesmal wars ein anderer arzt ( sin 2 ärzte ) aber nungut ich hoff dochmal auch der weiß was er tut.


    Tampons raus - beta isodona rein ( deinfizieren ) - und dann hat er gemeint das sähe doch schon sehr gut aus . Ich hab dann mal gefragt wie groß es noch ist - er hat gemeint so 2 cm breit und 4 cm lang ca. wie tief hat er nich gesagt. Wie groß das am anfang war wei0 ich nich genau aber doch deutlich größer schliesslich hat der GROßE löffel reingepasst ;-D


    Dann hat er nur so gemeint ich sollte absofort täglich 1-2 mal duschen - ganz normal mit seife etc. und das er jetzt keine tampons mehr reinmacht sondern hab jetzt diese damenbinde.


    Wenn ihr mich fragt is die damenbinde einfach nen großes dickes wolltuch - das man hinten reinlegt. Weil wegen meinen Haaren würde sonst meine haut so gereeizt wenn man das dauernd klebt. Aber muss ganz ehrlich sein - mir is das bissl unangenehm weils so jetzt halt verruschen kann und dann is da ja gar nix mehr :-o


    Ich traus mich bis heute nich an zu schauen - aber mal ne frage:


    Beim Duschen fühlt man das ? also ist das anders als normal ?


    Ich soll jetzt erst wieder donnerstag ( !!! ) kommen - is mir eigentlich unangenehm solange ohne ärztlich kontrolle aber nungut wird schon schief gehn :)^

    Na also, dann viel Spaß beim Duschen. ;-D


    Es ist am Anfang vielleicht ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber mittlerweile find ich's eigentlich ganz angenehm. Halt einfach mal 'nen kalten Wasserstrahl auf die Wunde, nicht zu doll aufgedreht, aber Plätschern muss auch nicht sein. ;-)


    Ob du beim normalen Duschen mit Seife was spürst, weiß ich nicht - ich bin da ein wenig vorsichtig. Erfahrungsgemäß brennt Duschbad in Wunden ja meist ein bisschen, aber mein Arzt (der gute, nicht der, bei dem ich zuletzt war *g*) hat bei der ersten Wunde auch gesagt, dass man das ruhig machen kann. Na ja, ich sag dazu mal wieder ...wenn der Körper was dagegen hat, wird er's einem schon mitteilen, also probier's einfach mal aus. =)


    Du kannst ja auch so über'n Tag verteilt mal für ein paar Sekunden Wasser an die Wunde kommen lassen, also neben dem richtigen Duschen mit Seife einfach ein paar mal am Tag gezielt die Wunde ausduschen.


    Von den Maßen her klingt deine Wunde ja schon ziemlich gut! :)^


    Die Damenbinde wird aber auch noch reingelegt, oder? Wenn dich das Verrutschen stört, kannst du das Teil ja mit ein paar dünnen Pflasterstreifen festkleben.

    Guten Tag zusammen...

    Halli hallo meld mich auch mal wieder*:)

    @ nobody:

    also mein arzt will mich erst wieder in vier wochen sehen und muß sagen was will ich auch früher dort wenn alles gut läuft mit der heilung und das merkt mann ja selbst. der kann dann auch nur sagen "schön das heilt weiter machen wie gehabt " . mach dir keinen kopf. das mit dem duschen find ich ganz angenehm nur hab ich halt geschaut das da keine seife rein kommt weill ich glaub mal das es schon brennt wenn die da dran kommt;-)


    und keime im wasser ? ich weiß ja nich aber wie andrea schon gesagt hat glaub ich auch das mehr keime im wundwasser sind als im leitungswasser. ich las es auch vorlaufen da sich über nacht im wasser schwermetalle ansammeln können durch die leitungen und amaturen.

    @ coffee:

    schön das ich die mit dem wunderprächtigen fixomull tip weiterhelfen konnte ;-D und zur sonne na ja die letzten tage wars echt schöner , jezt regnet es :(v und das bei uns am kaiserstuhl.


    jezt mal zu mir: also die wunde heilt super gut, hab fast keine schmerzen beim sitzen, das höllische gemüffel wie am anfang ist zum glück auch weg ( war für meine freundin beim verbandswechsel bestimmt schlimmer wie für mich ) da kann ich nur sagen


    " danke mein schatz das du das so super machst mit dem verbandswechsel x:) "


    bin jetzt noch diese woche krankgeschrieben und hoff das ich nächste woche wieder bei der arbeit meinen dienst machen kann;-)


    ist halt ein bisel blöd ich sitz viel bei der arbeit ( zur info, ich arbeite in der medizintechnik, ich bau endoskope für die neurochirurgie ) aber ich bin guter dinge und vertrau auf meine selbstheilungskräfte ;-D

    @ all:

    wünsch euch allen gute fortschritte in der heilung ohne ruckschläge und sonstige komplikationen:)^


    grüße aus dem wenn auch verregnetten schönen baden grüßle Baseten*:)

    schnelle antwort bitte

    Hab grad mal die Damenbinde weg gemacht bzw. meine mutter - und die war komplett mit wundsekret voll- und so weißen eiter - aber halt echt riiichtig viel-


    Damenbinde is vergleichbar mit ner mullbinde die man 8-10 mal zusammenfaltet und die ganzen lagen waren komplett mit sekret durch - ich hab jetzt angst und geh erstmal nich duschen :-(

    Duschen ...

    ...würd ich in diesem Fall aber doch empfehlen! Wenn's nur Wundsekret ist, dann ist das kein Grund, beunruhigt zu sein. Das Zeug kommt beim Duschen alles raus und das is ja gar nicht schlecht. ;-) :)^


    Dass die Binde nach ein paar Stunden durch ist, ist nach meinen Erfahrungen auch ganz normal. Das Wundsekret kann dir sogar aus der Wunde rauslaufen, wenn du die Binde entfernst, aber halt dann mal 'nen Wasserstrahl ran ..du wirst sehen, dass da 1. alles schön rauskommt und dass das 2. eigentlich auch ganz angenehm ist. ;-)


    ..und ...Eiter ist doch eigentlich nicht weiß, oder? ???