TomSC

    Das "immer noch" zugenäht wird, was ich ansich schon für eine Falschaussage halte, hat einen einfachen Grund:


    Sowohl die offene Wundbehandlung wie auch das fachgerechte Zunähen der Wunde sind moderne Methoden!


    Also lasst endlich mal diese Diskussionen.


    Ein guter Chirurg wird von Fall zu Fall entscheiden ob das Zunähen in Frage kommt. Wichtig bei jeder Methode ist insbesondere, dass alles rausgeschnitten wird, was scheinbar vielfach nicht gründlich gemacht wird.


    Es gibt übrigens hier im Forum mehr Leute mit Rezidiv, die eine offene Wundbehandlung hatten. Womit erklärt ist, dass hier "nur" die Problemfälle schreiben. Die die es hinter sich haben, bleiben dem Forum fern.


    Du magst recht haben, dass gem. Statistiken die Rezidivrate beim Zumachen höher ist, aber wie sagt man so schön:


    Glaube keiner Statistik die Du nicht selbst gefällscht hast:=o


    Mein Chirurg sagte auf die Frage hin ob ich ein Rezidiv erwarten muss:"Wenn der Sturm Ihr Haus umknickt, sollten Sie beim nächsten Sturm nicht davon ausgehen, dass es Sie gleich wieder trifft; die Chance ist gering;)"

    der Badener

    hallo auch vielen dank für die bilder also braucht das locker sechs wochen damit es wieder verheilt ist oder wie was muss man sich an verbandsmaterial selber besorgen vielen lieben dank für die unterstützung bei dem thema

    Das Forum

    Hallo nochmal,


    erstmal möchte ich mich für dieses Forum bedanken, finde ich cool das es sowas gibt. Und dann noch einmal danke an die leute, die darüber offen sprechen können, ich wusste garnicht das es so viele sind. :)^


    Also war heute bei meinem hautarzt, aber der war so voll, dass ich erst am montag nen termin gekriegt habe. Melde mich dann nochmal. also nen schönen tag und gute besserung.


    Mit freundlichen Grüßen

    @Sportler77

    genau, und außerdem glaube ich kaum, das die leute die sich hier in diesem forum melden, repräsentativ für die grundgesamtheit der operierten stehen.


    man kann daher nicht wirklich verallgemeinern und sollte hinsichtlich der fragen wer eher ein rezidiv bekommt, ob naht oder offene wundheilung besser ist, eher vorsichtig sein ... :-)


    meine op liegt nun ca 4,5 monate zurück und seit dem eingriff hab ich keine komplikationen/probleme gehabt, außer das die narbe 2x aufgegangen ist (da hilft tägliches eincremenen mit einfacher bepanten-creme).


    heute werd ich noch ein letztes mal zum chirug und ihm die narbe (sekundärheilung) zeigen und dann war's das für mich.


    somit werd ich mich hoffentlich für immer aus diesem forum verabschieden, bin ja glaub ich seit "seite 204" dabei ;-)


    beste grüße und viel glück für die gerade und zukünftig operierten!


    berndte

    krankenhaus

    komme grade aus dem krankenhaus wegen der op besprechung und so also der narkose arzt sagt das er kein voll narkose machen will weil ich letzte woche eine erkältung hatte und zum anderen wäre es besser wenn sie mir die narkose in denn rücken sprizen ins nerven wassser der doc sagt das so wie es aussieht die wunde zu genäht wird weil noch kein ausfluss vorhanden ist da habe ich denn einwant mit der offenen wundheilung gebracht da meinte er ich bin 35 jahre im job und mache das oft genug ich sollte mal keine angst haben dann werde ich ihm mal mein volles vertrauen geben wie sieht ihr die sache

    @ heizercoupe

    Hallo,


    es sind jetzt 6 Wochen nach meiner OP und die Wunde fast von Innen komplett herausgewachsen. Ich erwarte noch 2 Wochen, bis alles zu ist. Aber ich bin wohl bis jetzt ein best-case.


    Verbandsmaterial: Mit Rezept habe ich Kochsalzlösung und Kompressen, die ich damit anfeuchten und reinstopfen lasse: Meine Frau macht das 2 mal am Tag nach dem Ausduschen und ich bin sehr dankbar dafür, weil rückwärts am Spiegel das selber gebückt machen ist anstrengend.

    @der Badener

    bist du denn schon wieder arbeiten oder noch daheim also das verbandsmaterial kriegt man verschrieben ich hoffe ja mal das es bei mir schnell und gut verlauft und ich son plefegefall patient werde ist echt ne unangenehme sache hoffe für alle die es haben das sie schnell davon abkommen

    @Sportler 77

    @ :) schön,

    dass Du das mal gesagt hast, ich bin Deiner Meinung... ich hatte immer das Gefühl, dass mir hier keiner zuhört weil ich zugenäht wurde *:)


    Das ist nämlich echt egal, hauptsache es wird wieder besser und man ist das Ding los :)D


    Liebe Grüsse an alle

    @ heizercoupe

    Hi,


    ich bin nach 2 Wochen wieder arbeiten gegangen, weil ich es zu Hause nicht ausgehalten habe: Weitere 2 Wochen dann an einem Stehpult im Büro und dann konnte ich ja wieder sitzen.


    Der Doc wollte mich insgesamt 4-6 krank schreiben. Im Nachhinein würde 4 Wochen rechnen. Aber das ging halt bei mir nicht.


    Es grüßt

    Hi Leute

    Wollte euch mitteilen dass Ihr überhaupt keine Angst vor dieser Operation haben müsst !!


    Ich selber bekam vor ca. 2 Wochen Schmerzen in der Gegend vom Steißbein !! Am Anfang dachte ich, ich bin irgendwo angestoßen und weiß es nicht mehr !! Aber da täuschte ich mich gewaltig. Ich dachte vieleicht verschwindet dieser Schmerz, den ich natürlich vorher nicht kannte wieder von alleine. Aber es wurde von Tag zu tag schlimmer und ich entschloss mich dann doch nach einer Woche voll höllischen Schmerzen zum Arzt zu gehen !! Er sah einmal hin und sagte ab und tschüss in Krankenhaus !!


    Der Arzt im Krankenhaus sagte die OP muss heute noch stattfinden weil sonst kann er für nichts mehr garantieren !! (Blutvergiftung etc.)


    Ich hatte irrsinnig Angst vor dieser OP weil wer hat schon gerne eine 2 Loch im Arsch dass noch dazu 3 Monate offen bleibt.


    Die Operation selber ist Rutine und dauert ca. eine halbe Stunde !!!


    Mann muss ca. eine Woche stationär im Krankenhaus bleiben. Ich hatte nach der OP bis heute mein Entlassungstag keine Schmerzen mehr !!!


    Nun muss ich halt 2 mal am Tag ein Sitzbad nehmen und alle paar Tage zur Kontrolle. Das Loch ist inzwischen schon kleiner geworden und dass einzige was ich nun muss noch ist ein bisschen aufpassen und 2 Tabletten nehmen. Dass ist alles !!!!!!!


    Also Leute habt keine Angst vor dieser OP !!!!! Macht es bevor es zu spät ist !!!!!


    Und an alle die einen Guten Doktor für diese OP suchen lasst es in der Innsbrucker Klinik machen !!!!!


    Wer noch fragen hat kann mich auf meiner E-Mail Adresse Kontaktieren: Patrick301083@yahoo.de

    hoffnung

    das hört sich ja mal super an bin ja mal auf morgen gespannt um 9.30 ist der op termin habe echt nen bischen ja ich weis ich bin ein weichei aber eins verstehe ich nicht warum mir der doc heute gesagt das er es zu näht

    1 tag nach der op

    Hallo. heute ist 1 tag nach der op. und ich muss sagen ich kann heute viel viel besser laufen als wie gestern.zwar ähnelt mein gang einer ente aber ich schreite voran:-D war heute morgen beim chirug er sah sich die wunde an und meinte die naht sei etwas aufgerissen.er möchte es weiter beobachten.er hat betaisadona creme raufgmacht und ein neues dickes klebepflaster.ich soll am freitag wieder zu ihm.duschen darf ich nicht :(v soll halt nur katzenwäsche machen.habe ich ihn gefragt wie es aussieht wie wahrscheinlich es ist das die fistel durch das zunähen wiedeerkommt.er meint wenn es großflächig ausgeschält worden ist kann nix passieren und wenn kein eiter in der wunde war.laut arztbericht wurde kein eiter bei der op gefunden.was übelst unangenehm ist ist auch die spannung es ist zwar kein schmerz aber durch das zunähen ist immer hinten eine spannung da die haut eigentlich viel zu wenig ist zum zunähen.deshalb soll es wohl auch etwas gerissen sein.naja werde abwarten was sich daraus entwickelt.trotzdem bin ich glücklich das ich bis jetzt alles gut überstanden haben und nicht alzu grße schmerzen habe.es zwikt zwar ab und zu aber alles super zum aushalten.die op hat 15 minuten gedauert.also eigentlich ein witz.und ich hatte solche angst das ich nicht wieder aufwache.aber schon im aufwachraum habe ich mich mit anderen patienten unterhalten;-D


    nadja

    Tipps bei Steißbeinfistelbehandlung und Ursachen

    Hi,ich bin 21 und habe jetzt das vierte mal eine stißbeinfistel. 3 mal hab ich sie bereits operieren lassen, jedes mal mit einer spritze in den rücken betäubt worden. tut kurz weh, ist aber nicht schlimm, ausser wie bei dem einen mal, wo die tante 5 mal daneben gestochen hat, bis ein anderer gekommen ist und das gemacht hat.


    Schmerzen hatte ich nur am ersten tag, wo die wunde halt noch sehr frisch ist. Da ich ohnehin immer 2 tage im kh bleiben musste sollte man sich am ersten tag nach der op nicht unbedingt viel bewegen, die tage danach gehts dann aber deutlich besser.


    Bei mir wurde einmal eine dufoumental plastik gemacht, bei dem das loch ausgeschnitten und dan mit hilfe eines hautlappens von einer a...backe zugenäht wird. dies ging aber gründlich in die hose, weil die wunde zu doll genässt hat. Das rausschneiden (mit hilfe von blaumethylen <<oder so ähnlich) um zu sehen ob die fistel komplett entfernt wurde klappte immer sehr gut.


    Nach entlassung ist ein häufiges auswaschen der wunde aus meiner sicht nur zu empfehlen. wenn der arzt sagt, dass ihr den entstandenen hohlraum mit einer tamponade auffüllen sollt, gebe ich euch den tipp die tamponade mit leitungswasser oder kochsalzlösung zu befeuchten (zumindest deutsches leitungswasser entspricht höchsten reinheitsanforderungen und ist lt. dem kh arzt unbedenklich) dann tut es beim einführen nicht so weh und ist anschließend auch nicht oder kaum zu merken.


    Hier noch einige tipps die ich von bekannten gesammelt habe:


    - Sitzkissen zur entlastung des steißbeins anschaffen (wurde zumindest früher von den krankenkassen bezahlt...)


    - Baden in einem Kohlesaäure bad. Die bläschen reizen wohl ein wenig das wachstum an, was zu einem schnelleren zuwachsen führt.


    - Schnelleres zuwachsen wird auch durch Promogran erreicht. dies kann meines wissens nach vom hausarzt verschrieben werden. Sind so sechseckige plättchen die man in die gewünschte größe schneiden kann und in die wunde einführen muss. diese regen ebenfalls das wachstum an. Die müssen übrigens nicht wieder entfernt werden sondern lösen sich langsam in der wunde auf.


    Ich habe wie schon gesagt mittlerweile das 4. mal eine steißbeinfistel. Da ich im Büro arbeite wäre für mich interessant zu wissen ob es evtl. als berufskrankheit anzuerkennen wäre, da ich diese fisteln erst ein jahr nach beginn meiner tätigkeit bekommen habe.


    Ferner wüsste ich gerne, ob man den fortschritt einer steißbeinfistel (wie weit deren gänge fortgeschritten sind) erkennen kann (symptome?) Meine Fistel hat zum beispiel nur sehr geringen ausfluss. Ich kann es mir aber zur zeit definitiv nicht leisten wieder 5-6 wochen krankgeschrieben zu sein, da es derzeit bei mir auf der arbeit darum geht befristete zeitverträge zu verlängern.


    Lt. den ärzten aus meinem krankenhaus können ursachen für eine steißbeinfistel übrigens folgende sein:


    - starker haarwuchs am hinterteil, wo dann einige haare in die haut einwachsen


    - wenn der letzte wirbel der wirbelsäule nicht richtig gewachsen (abgeschlossen) ist.


    Meine fragen hierzu:


    - würde die krankenkasse u.U. eine laserhaarentfernung am hintern bezahlen?


    - Kann dieser nicht abgeschlossene wuchs des letztens wirbels evtl. korrigiert bzw. irgendwie ersetzt werden?


    So ich hoffe ich konnte euch helfen und würde mich freuen wenn jmd. von euch mir was zu meinen fragen sagen könnte.

    heute vorstellung im KH gehabt

    war heute also bei meinem metzger ;-D er meinte beim gucken und abtasten wie ich denn darauf käme das ich eine SF habe? ich sagte nur zu ihm das das die chirugin aus der praxis gesagt hat und schwer begeistert war, mich aufzuschneiden ( obwohl auf der überweisung auf latein SF draufstand, und dann was mich sehr verwirrte, OP? ) . er meinte er hätte da kaum was tasten können und schon so gut wie nix gesehen. ich könnte da wohl noch super mit leben, aber er meinte auch gleich, das es besser ist sie jetzt zu entfernen und sie wohl sehr klein zu sein scheint. er meinte er gehe nur von einer kleinen wunde aus, aber er könne es halt nicht sage, weil es halt alles unter der haut sich abspielt. habe nun am 12.03. meinen OP termin und bleibe 1 nacht im KH. tips meinte er 3-4 am tag ausduschen und nach jeden stuhlgang ausduschen. nakose habe ich mich auch gleich nach erkundigt, ich bekomme eine kurz vollnakose mit atemmaske ( keine halschmerzen *freu*) eingriff soll ca. 15 min dauern das ist alles vorbei. meine erste angst ist jetzt erstmal weg und ich bin eigentlich ( auch wegen dem forum hier ) ganz positiv eingestimmt was die OP und die wundheilung angeht. achso für manche vielleicht noch ganz interessant, die wunde soll auf jedenfall offen bleiben. zunähen würde wohl auch gehen ( bei guten befund) ist er aber wohl kein freund von, wie er uns erklärt hat. kann das so nicht wieder geben, aber hörte sich alles sehr vernünftig an, wie er uns das erklärt hat.


    gruß kaffee

    wieder daheim

    hallo auch bin jetzt nach der op am donnerstag um 13.30 wieder daheim also bis jetzt lief das alles super haben die wunde zu genäht weil keine entzündung drin war bin echt froh das es so gut lief brauchte nur die erste nacht ein leichtes schmerzmittel danach nicht mehr hofffe das bleibt so konnte am gleichen tach schon wieder laufen an alle viel glück

    Home sweet home

    So, nun bin ich nach meiner OP am Mitwoch auch wieder zuhause. Die wollten eigendlich ja nur ein bisschen sulziges Gewebe wegen der Wundheilstörung rausschneiden, aber wie das nun aussieht ist ist wieder mal ein neuer Krater entstanden. Das dauert nun wohl wieder 3 Monate bis das zu ist. An der Arbeit werden die bestimmt hellauf begeistert sein.


    Die OP verlief soweit ohne Komplikationen. Der Befund des Gewebes ist aber noch nicht da. Hoffe mal da da nicht noch was nachkommt.... Die paar Tage im KH in Ludwigsburg waren auch angenehm. "All inclusive !!" Nun muss meine Frau wohl dran glauben und das mit dem Verbandswechsel machen. Bisher bin ich ja immer alle 2 Tage zum Hautarzt zum Verbinden gegangen. Mal sehen was er am Montag dazu sagt, dass ich 2 mal am Tag duschen soll.


    Wegen dem Sitzkissen .. weis da jamand genauer Becheid ob die Kasse das bezahlt ?!


    Grüssle