Zu. Endlich. Das Loch ist komplett zugeheilt, die Fistel verschwunden. Mal sehen wie lange das so bleibt, ich hoffe das Mistding lässt sich Zeit. Allerdings wird man dann doch vorsichtiger. Hab mir erstmal ein Bidet einbauen lassen und jede Woche wird wieder rasiert.

    Schön zu hören, dass es Leute gibt, die nach drei Wochen schon wieder ganz normal Sport betreiben können. Das macht mir richtig Mut.


    Fitschi1979 wie lange hat es denn jetzt bei dir gedauert?


    Ich habe jetzt am Donnerstag einen ersten Termin im Spital. Habe immer noch die kleine Hoffnung, dass es vielleicht doch noch eine andere Lösung gibt, aber wie gesagt nur eine kleine :-).


    Ende Juli habe ich Ferien in Schottland gebucht, meint ihr das reicht, bis dann wieder so fit zu sein um im Mietauto dieses tolle Land der Schlösser und Legenden zu erkunden?

    Steißbein-Fistel

    Hallo Freunde der Steißbeinfistel!


    Ich möchte ja keinem von euch den Mut nehmen, aber nach insgesamt 11 Steißbein-OP´s (fünf davon ambulant) habe ich die Schnauze voll.


    Die erste große Radikal-OP im Mai 2002. Heilung bis Nov. 2002. Im August 2003 fing wieder Alles von vorne an. Nächste Radikal-OP, Januar 2004. Heilung bis August 2004. Die nächste OP folgte im Januar 2005, Juni 2005, August 2005 (nur eine kleine Nach-OP). Dann wurde entgültig eine MRT vom Steißbein gemacht, allerdings in einem anderen Krankenhaus, wobei dann endlich festgestellt wurde, dass das Endstück des Steißbeins total entzündet war. Nun erfolgte im September 2005 eine noch größere OP, wobei das entzündete Stück (ca. 4cm) vom Steißbein entfernt wurde.


    Die Wunde ist zwar insgesamt nach nun 5 Monaten bis auf ca. 5cm gut zugewachsen, doch es bilden sich immer wieder kleinere Beulen, die bisher immer von selbst aufgingen. Nun hat sich eine Beule tief im Inneren gebildet und ich muß am Freitag wieder zum MRT, weil mein Doktor meint, es könnte sich wieder eine Fistel gebildet haben.


    Die Haut im gesamten Afterbereich ist dick vernarbt, und die Schmerzen sind nun chronisch geworden. Der Doc im Krankenhaus meinte, damit muß ich leben lernen. Vernüftiges und längeres Sitzen oder gar Fahrrad fahren ist nicht möglich.


    Ich wünsche keinem von euch, das jemand Das mitmachen muß.


    Noch eine Frage meinerseits:


    Hat jemand von euch noch eine Idee, wie man die Haare am Afterausgang bequem entfernen kann?


    Ich wünsche Allen Alles erdenklich Gute


    und Allzeit Gut Schnitt


    belantino

    DAS is böse

    Ganz ehrlich die story is böse :-o hätte nie geglaubt das "heut" zu tage sowas noch son rießen problem darstellen kann - kopf hoch - kannst einem ja echt leid tun %-|


    Bei mir ist das loch immernoch relativ tief aber in der breite schon gut zugewachsen - ich nehm jeden tag so vitamin tabletten ( ich bilde mir ein das is gut für die wundheilung ;-) ) - und sitzen kann ich jetzt auch schon 2-3 h am stück ohne größere beschwerden. Arzt will mich ja nichmehr sehn aber geh ihm wohl die nächste zeit nochmal aufn keks - ich will das sich das nochmal wer anschaut bevor es engültig zuheilt :)^

    :-o


    Oje, 11 OPs ..das klingt ja echt nicht gut. Ich hoffe für dich, dass dein Arzt Unrecht hat und das irgendwann mal aufhört ...Kann man sich die Haare nicht irgendwo dauerhaft entfernen lassen? Also ..ich hab auf 'nem Taxi zumindest mal eine Werbung von wegen "Haarentfernung - sanft und dauerhaft" gelesen, hab aber keine Ahnung, ob die damit auch den Hintern meinen. Ansonsten wüsst ich keine anderen Methoden als Enthaarungscreme benutzen und rasieren ..ich selbst bin an der Stelle echt sowas von unbehaart ..


    Na ja, ich war heute jedenfalls auch mal wieder beim Arzt und war anfangs ein bisschen enttäuscht, als er nicht sofort in Jubelrufe ausgebrochen ist, wie gut das doch verheilt ist ...aber man kann halt nicht alles haben. ;-) Dafür hab ich vernünftige Tipps bekommen, das ist ja auch schon mal was wert.


    Aber ich werd wohl noch ziemlich lange meine "Freude" an der Wunde haben.


    Seit gestern geh ich wieder zur Schule und es ist der absolute Horror. Ich bin echt sowas von froh, wenn's dann um 2 ENDLICH zu Ende ist und ich in aller Ruhe stehen kann, auch wenn ich mir natürlich ein Kissen mitnehme und es mir immer sofamäßig "gemütlich" mache .. ;-)


    Noch länger zu fehlen kann ich mir einfach nicht leisten, weil ich jetzt schon keine Ahnung mehr hab und in gut 3 Wochen eben besagte Prüfungen.


    Aber irgendwann werd ich ja wohl wieder sitzen können. Bin nur mal gespannt auf die dreistündige Deutschklausur am Donnerstag. :-/


    Was das Verheilen geht, sieht's aber wirklich gar nicht sooo schlecht aus. Das Teil muss nur endlich mal direkt auf dem Knochen ein bisschen zugehen, und bitte, bitte nicht einen Zentimeter darüber ...:-/


    Saps, ob die Zeit bis zum Urlaub reicht, hängt von der Größe deiner Wunde ab. Wenn du's jetzt operieren lässt, solltest du bis Ende Juli eigentlich keine Probleme mehr damit haben. Kann aber natürlich sein, dass du dich dann eben auch in Schottland noch ein bisschen um die Wunde kümmern musst.


    Ich persönlich wär ja Anfang Juni schon gern wieder reisefit ...*hoffhoffhoff* :-)


    Beste Grüße


    ICH ;-D ..ahm ..Coffee ;-)

    sakraldermoid und selbstständig

    hallo forum,


    ich bin leider auch mitglied im club (die ursache freut mich nicht aber das forum schon, gut zu wissen dass man nicht alleine ist :-) ) meine frage ist einfach: ist es tatsächlich notwendig 3-5 wochen im krankenstand zu sein oder kann man nebenbei arbeiten? ich bin ein neuer selbstständiger (prekär beschäftigt) dh. wenn ich nicht arbeite bekomme ich kein geld (ich kann mir momentan eigentlich nicht mal eine woche leisten) gibt es behandlungsmethoden bei denen die offene wundbehandlung nicht notwendig ist? bei der vorstellung 3-4x täglich verband zu wechseln und die wunde zu duschen wird mir anders (geht on the job kaum)


    lg


    syncope

    @studionerd

    Also ich denke nicht das es notwendig ist die wunde mehrmals täglich zu spülen,das habe ich im KH auch nicht gemacht,und da wurde ich "nur" mit sterilen Mullverband und Pflasterstreifeb drüber verbunden(bei der 2. OP) und habe 1x am Tag geduscht.Es kommt halt drauf an wie tief die Wunde ist und wieviel wundsekret produziert wird.Meine 1.Wunde war ja mächtig schlimm und will ich deshallb hier nicht als Vergleich darstellen.Sag deinem Arzt das du einen Wundverband benötigst der evtl. auch mal 2 Tg auf der wunde bleiben kann,ich empfehle dafür echt Aquacell AG und ConvaTec Versiva Wundplatten,frag deinen Arzt mal danach,vielleicht gibts ja auch noch andere billigere Wundplatten.


    LG Andrea@:)

    @studionerd

    Wegen dem sitzen habe ich ja auch schon was geschrieben,gerade wenn man viel sitzen muss,sollte man sich einen Sitzring besorgen,aber nicht den zum Aufblasen,jedenfalls konnte ich mit dem auch nicht besser sitzen,weil das Loch viel zu klein war und es immer auf die Wunde gedrückt hat.Ich habe mir eines aus Polyurethanschaumstoff mit einem ovalen Loch besorgt,bei ebay.Schau mal ein paar Beiträge vorher,da sind die Links zu dem Verbandmaterial und wie der Sitzring aussieht.

    @ :)

    Steißbeinfistel OP

    Hallo, ihr lieben


    ich hatte am Di, den 09. Mai meine OP und habe, so hoffe ich das schlimmste überstanden.


    Ich habe ein Paar Fragen, die ihr mir vielleicht beantworten könnt ??? .


    Am Montag hat mein Arzt gesagt " So jetzt fängt das Ausduschen an" Ich habe davor überhaupt nichts davon gewusst. mein Mann hat zwar ausgeduscht aber wenn ihr eine Anweisung habt, dann wäre es Nett, wenn Ihr es mir mitteilen könnt.


    Meine 2. Frage: Meine Wunde ist momentan noch ca. 6cm lang, 4cm breit und 3,5cm tief. Wie lange meint ihr dauert noch die Heilung bei normaler Heilhaut?


    Ich bedanke mich für alle schnelle Antworten und wünsche allen anderen Leidesgenossen eine Gute Besserrung.

    @jenjen0802

    Hallo,


    Mit einer Heildauer von 2 Monaten musst du schon rechen.


    Ich hatte am 8. 5 meine OP und jetzt hab ich so ein Absauggerät bekommen (muss man halt 24 h am tag tragen ) aber der Arzt sagt es verringert die Heildauer auf einen Monat.


    Frag ihn mal nach einem V.A.C System. Es ist zwar ein bisschen lästig weil es immer so ein Sauggeräusch macht aber ich glaube das es schon hilft.


    Lg Edith

    adresse

    hey! ich hab mal ne frage: hat jemand informationen zu der klinik in mannheim? die soll doch recht gut sein, oder? und: weiß jemand die adresse der klinik?


    vielen dank schonmla im voraus :-)


    euch betroffenen wünsche ich alles gute!!! tschau, lg,

    Heydado - da will ich mal meine Beiträge dazu beisteuern

    Also bei mir isses jetzt so das die wunde ganz gut verheilt . Wenn es so weitergeht könnte ich echt ende nächster woche wieder fit sein ( schätz ich jtezt einfach mal so ) - dann wären es bei mir 5 wochen heilung gewesen. Ok mag vll. daran liegen das ich mit 17 einen noch recht aktiven Körper habe.


    Nur einzig und allein macht es mir sorgen das meine mum meint das am rand von dem "loch" es ein bisschen " wellig " ( nich direkt wulstig ) aussieht - ich weiß ehrlich gesagt au nicht ob das normal ist. Ich denke ich werde das am Diennstag den chiruge nochmal anschauen lassen . Aber abschliessen kann man denk ich vollgendes sagen:


    Op und die ersten 3-4 Tage sind das schlimmste - alles danach is zwar unangenehm aber doch sehr sehr gut ertragbar.


    In diesem sinne wünsch ich allen eine guten genesung und dennen dies noch vor sich haben starke nerven ;-)

    Hi nobody!


    Das mit dem Wellen am Wundrand ist normal.


    Meine 2.Wunde ist nun nach 7 Wochen komplett zu,nun muss nur noch die Haut dadrüber wieder dick und fest werden,dann ist alles fast so wie vorher,da ja leider eine Narbe zurückbleibt.


    Wunde 1(vom 25.01.) ist noch cq. 1/5 cm tief und 2 cm im Durchmesser,denke aber das das mit Quartalsende(30.06.) auch erledigt ist.


    LG Andrea