@ Diggity:

    mit lasern hab ich keine erfahrung ... ich werde die stelle später einfach mitm rasieren haarfrei halten, aber vorher noch mal mit meinem doc sprechen. ich glaube persönlich das eher was einwachsen könnte nachm rasieren, als das sich was natürlich "reinbohrt".

    @ torjas78:

    jop das hatte ich auch, aber nur ab und zu.


    lass dich dadurch nicht verunsicher. solange du nicht die gleichen symptome hast wie vor der OP mach dir keine sorgen.


    jetzt wo man sich wochenlang um die stelle kümmert ist man eh dafür sensibilisiert das man jeden tag was schlimmes entdecken könnte ;-)

    Steißbeinfistel

    Hallo.


    Ich wurde am Dienstag, 26.12.06, operiert und am FR wurde ich aus dem KH entlassen. Mich würde interessieren, wann ich wieder mit meiner Frau schlafen darf? Wie habt ihr das gemacht?


    MFG

    hi,


    ich glaub ich habe auch eine Steißbeinfistel.


    Ich bin 16 Jahre alt und komme aus Berlin. Letztes Jahr im Mai (2006) wurde bei mir durch einen Zufall eine Fistel festgestellt, der Arzt meinte es sei eine Analfistel... Er hat den "Pickel" aufgemacht, damit der Eiter ablaufen kann. Dann hat er glaub ich noch Wasserstoffperoxid (wenn ich mich nicht irre) reingesprizt und was zum desinfizieren. Dann noch ne Salbe verschrieben usw.


    Seit einigen Tagen merk ich, dass an der selben Stelle wie im Mai sich nochmal so ein "Pickel" bildet. Heute geh ich zum Arzt...


    Aber nochmal auf die Analfistel zurückzukommen... Wenn ich auf diesen "Pickel" drücke (nicht so als ob ich ihn ausdrücken möchte), dann merk ich dass darunter der Knochen ist, allerdings ist der "Pickel" in der Po-Ritze und doch schon in After nähe. Aber ich lass es heut emal abchecken...


    Die die schon eine Operation hatten aufgrund einer Anal- oder Steißbeinfistel könnt ihr mir sagen, wie lang die OP ging und wie lang ihr im Krankenhaus wart und gibt es auch Alternativmöglichkeiten als so eine OP?

    Hallo.


    Ich wurde am 25.12.06 ins Krankenhaus eingeliefert und Dienstag war auch schon meine OP. Die OP begann um 11.30Uhr und um 12.30Uhr wachte ich schon schließlich auf, also ging sie nicht allzu lange. Meiner Meinung nach gibt es keine Alternativmöglichkeiten,denn wenn es nicht behandelt wird,kann es das Fistel immer wiederkommen! Also OP wäre ratsam!

    @ new-sonic

    Um eine OP wirst nicht rumkommen. Früher oder später muss es raus..und lieber früher, da entsprechende Fistelgänge dann eher noch gering ausfallen....


    Bei mir wurde es ambulant im Krankenhaus gemacht, morgens rein, Nachmittags um 14 Uhr war ich wieder zuhause.


    Jetzt 13 Tage nach der OP gehts mir super. Kann wieder am Schreibtisch sitzen, Schmerzen gar keine und die Wunde ist nur noch 1 cm tief. Der Arzt meinte, am liebsten würde er die Wunde fotographieren, einrahmen lassen und bei sich an die Wand hängen ;-D

    Also ich war gar nicht im Krankenhaus. Bei mir wurde das in der Op-Abteilung meines Arztes gemacht .. ganz normal mit Vollnarkose usw.. Ca. 4 Stunden danach wurde ich entlassen und mir gehts heute auch ganz gut.


    Mal eine andere Frage: Mein Dad hat mich heute wieder verbunden und hat festgestellt, dass ca 0.5 - 1.5 cm unterhalb der Wunde alles etwas gerötet und entzündet ist. Ich benütze ein sog. Papierpflaster und an denen Stellen wo ich das Papierpflaster anbringe ist es auch nicht gerötet.. Also daher kann es nicht kommen. Ich hab heute ein bisschen aufgeräumt und gemerkt, wie die Kompresse nach unten gerutscht ist, also hab ich Dad geruft und er hat das alles neu gemacht. Er hat dann festgestellt, dass das komplette Leukasepulver, was man am Anfang der "Verbindung", also nach dem Duschen, in die Wunde tut, von dem Wundwasser nach unten geschwemmt wurde und genau an dieser geröteten Stelle geklebt hat. Kann es sein, dass von dem Leukasepulver und dem Wundsekret sich eine solche Entzündung bildet?


    gruß

    Hallo Leute,


    ich hab mal wieder eine Frage an diejenigen, bei denen die OP schon etwas her ist. Reißt bei euch auch noch gelegentlich die Haut an der Nahtstelle? Bei ist es mal zu mal reißt es wieder etwas auf... Total nervig. Gibts einen Tip was man dagegen machen kann.

    also bei mir is das nich eingerissen, aber nachdem ich einen tag zuvor das eingecremt habe und danach duschen war, sah es für mich aus als wenn immer noch creme-rückstände in der narbe waren. bin mit nem taschentuch langegangen und danach sah es aus, als wenn ich mitm holzstab durch wachs gegangen bin ^^


    hat und tut nicht weh, aber jetzt dauerts wieder ein paar tage bis diese stelle zugewachsen ist.


    aber das betraf jetzt nur die narbe, zu ist es trotzdem.


    was du meinst ist aber auch normal, obn wächst es schon zu und "innen" ist es noch nicht. ganz normaler vorgang!

    ???

    Hallo,


    bin am 01.01.07 mit Kreisslaufzusammenbruch und Fieber ins KH eingeliefert worden. Die Diagnose war Steissbeinfistel. Bin gleich morgens Operiert worden und konnte am Abend wieder nach Hause. Die Wunde ist Faustgross und es wurde auch schon zwei mal der Verband gewechselt. Ich habe zu diesem Thema hier viel gelesen und überwiegend bekommen die meisten hier bei einem Verbandwechsel die Wunde gespült und eine Tamponade die mit einer Salbe etc. versehen ist. Ich bekomme eine Tamponade mit Silber- Ionen diese vergelt und verhindert dadurch ein kleben an der Wunde. Zudem muss ich dadurch nur alle zwei Tage zum Verbandwechsel. Meien Frage bezeiht sich aufs Duschen. Wird die Wunde nur mit dem brausekopf gespült oder muss ich da mit den Händen zusätzlich reinigen? Währe schön wenn ihr mir ein paar Tipps dazu geben könntet. Da es mit dem Sitzen zuerst problematisch wahr habe ich den Stuhl einfach gedreht sodass die Lehne vom Stuhl vorne war. Dadruch wird der Sitzwinkel verändert und man kann besser sitzen. Könnt ihr ja mal ausprobieren, mir hilft es auf jeden Fall.