@Sintra

    Hallo,


    also meine OP war ja vor ca. 1 Monat und das Loch ist natürlich noch offen und nässt auch. Ich war heute kurz zum Doc wg Kontrolle und so und habe ihn dann auch aufs Motorrad fahren angesprochen...also er meinte, da ich ja auch Auto fahre, kann ich gerne auch Motorrad fahren, wenn es unangenehm oder so wird, soll ich es halt lassen. Müssen ja keine riesigen Touren sein, aber so 2-3 Std. wäre mal wieder schön.


    Und ich habe in der Garage schon mal drauf gesessen und es geht besser als im Auto sitzen:)^


    Und wenn es weg ist, kann ich wieder fahren wie immer ;-D

    an nadja77

    also bei mir kommt auch jeden tag eine pflegerin.sie nimmt mir den klebeverband weg,danach gehe ich duschen.


    danach legt sie etwas kompressen auf die wunde,und tränkt diese mit kochsalzlösung.nach wenigen minuten nimmt sie es wieder weg.


    jezt legt sie sogenannte aquacell-kompressen in die wunde.(sind wahnsinnig teuer ein stück davon kostet ca.6,50eur.)soll aber gewebebildend sein,man lässt sie dan 24stunden drinn.


    nun klebt sie mir noch kompressen oben drauf,fertig.


    nun mir wurde gesagt,dass besonders am anfang beläge in der wunde sind,die jedoch durch ausduschen,oder evtl.austupfen weg kommen.ich hatte viele blutkloagel nach der op,nach ca. 3tagen hat ein arzt diese mit ner pincette raus geholt,war sehr unangenehm:°(


    bei mir hat es fast keine beläge mehr,gottseidank.


    aber wen bei dir eiter in der wunde ist,würde ich besser nochmals zum arzt!!


    das besagte silber hab ich noch nie was davon gehöhrt???


    gute heilung*:)


    gruss

    Im Aquacell ist das Silberzeugs auch drin,also alles im Grünen Bereich,und das das Eiter ist glaub ich auch nicht,hat die Pflegerin denn auch gesagt das das stinkt? Eiter stinkt nämlich fürchterlich. aber wenn du sonst zufriedener mit dem Pflegedienst bist als mit dem anderen dann ist es doch OK.


    LG Andrea

    hi teufidrea

    also gestunken hat es nicht. mich hat es auch gewundert das andere nicht meinten das es eitert. naja hoffe das es gut verheilt habe keine lust nochmal unters messer zu müssen man bekommt ja echt bei der kleinsten sache panik jedenfals ich.

    Hallo Ihr alle

    @ Camillo:

    Danke... für die Info. Bin froh darüber das mir dass mal jemand sagen konnte... mein Arzt wußte es nicht genau. Aber ich denke auch mal das es einfacher ist als Autofahren.

    @ Enja:

    Also das mit der Gelben Flüssigkeit hatte ich auch. Hatte gestern meinen Arzt drauf angesprochen er meinte das wäre nicht so schlimm... wäre nur ein kleiner Überrest von dem Infekt vorher. Alles halb so wild. Wie immer einfach weiter ausspülen und wenn es geht ein Kamille Bad machen. *bei mir hat das Wunder gewirkt*


    Bin jetzt bis auf 1,5cm zu. :)^ Verläuft schneller als erwartet, meinte zumindest mein Arzt. Er hatte zwar mal versucht, ob er tiefer kommt. Aber no Chance!


    Jetzt brauch ich Freitag erst wieder hin, er meinte das es wahrscheinlich das letzte Treffen sein würde. Mal gespannt.


    Gruß und weiterhin gute Heilung.@:)

    @ Sintra

    Danke für dein Mitgefühl.

    @Britti

    Also ich bin nun schon seit dem 01.09.2006 daheim. Wird auf Dauer echt ätzend. Da ich einen Bürojob habe und ständig auf Seminaren und Besprechungen bin - nebenbei dann immer Stunden am PC hock - ist arbeiten für mich tabu. Aber mal schauen. In 3 Monaten, wenn mein "Krater" zu, ist gehe ich auch wieder. Vielleicht mache ich aber auch eine Wiedereingliederung wenn ich wieder fitter bin. Im Moment bewege ich mich vom Bett zur Couch. Ach ja, zwischendurch Duschen und zum Arzt...

    Wie geht es euch?

    Hallo Mitleidende*:)


    wollte von euch wissen,wie es euch so geht?


    meine pflegerin meinte heute,es sei unglaublich,dass ich trotz sehr grosser wunde schon so beweglich und fast schmerzfrei bin.


    bin vor ca.2,5 wochen operiert worden,und mein arzt meinte ab dem 26.märz könnte ich evtl. mit 50% anfangen.ich arbeite stehend.


    nun zuerst muss ich wieder mal autofahren können,ich versuchs heute mal;-D

    @little kevin

    :°_ich kann dir echt nachfühlen,bei dir geht es ja schon so lange,dass ist verdammt hart.ich bin gerade mal knapp 3 wochen zu hause,und hab schon den koller:(v


    obwohl gerade jezt ist so schön frühling,ich bewege mich viel draussen,man muss auch das gute sehen!


    hast du den grosse schmerzen?


    hoffentlich,kannst du bald wieder mal etwas spazieren gehen,schnelle heilung:)*


    grüsse an alle

    heute 1 termin beim arzt

    war heute nach der OP das erstemal beim arzt. er sagte sieht super aus und sei klein und niedlich. brauche nur alle 2 tage hin und bekomme dann salbe rein. dann 2 mal am tag ausduschen und mein mann verbindet mich dann liebevoll neu. bin zum glück komplett schmerzfrei und laufen geht super. nur leider nicht lange und stehen erst recht nicht. da will mein kreislauf nboch nicht so ganz mitmachen.

    Hallo zusammen,

    So hab seit zwei Seiten nicht mehr geschrieben, jetzt wirds wieder Zeit...


    Zu belantino :


    auch wenn's sich vielleicht blöd anhört, ich fühle mit Dir und wünsche Dir alles Gute! Deine Geschichte hört sich an wie unser aller schlimmster Alptraum...


    Allen anderen natürlich auch das Beste und gute Heilung!


    Nun zu mir : Habe mir eben wieder die Wunde verbunden. Unglaublich, woran man sich alles gewöhnt... wenn ich überlege was für Zustände ich beim ersten Wechseln hatte, oh mann.


    Mir kommt es jedenfalls, vor, als ob sich das Loch merklich verkleinert kann, seit der OP vor 2 Wochen, vielleicht nur Wunschdenken. Aber feststeht, dass ich mich jetzt fast schmerzfrei bewegen kann. Das Beste war, als ich vorgestern automatisch beim Treppensteigen wieder zwei Stufen auf einmal genommen habe. Am Anfang hat es bei einer schon gezogen...


    Der Arzt meinte jedenfalls, die Wunde sähe gut aus. Hoffe sooo sehr, dass es so weitergeht und ich schlussendlich wieder mein normales Leben führen kann... bei den Horrorstories, die man so lesen kann, wird einem da echt mulmig.


    Normal senkrecht auf dem Hintern sitzen geht aber immernoch schlecht. Vielen Dank für den Tip den ich hier irgendwo mal gelesen habe, umgekehrt zu sitzen, d.h. mit Lehne nach vorne, die Wunde wird entlastet und man kann echt besser sitzen.


    Muss heute auch mal wieder aus dem Haus. Das Wetter ist sooo gut und ich hocke nur in der Bude. Normalerweise würde ich Sport machen, einfach Spazierengehen langweilt mich zu Tode. Aber muss ich wohl dran gewöhnen, wenn ich was vom Spitzenwetter haben will...


    Grüße an alle!

    @ all

    also meine op war am 1.03.07 der beufund war so gross wie zwei chili bohnen und die wunde wurde zugenäht war gestern beim doc der hat mir gratuliert und meinte ich wäre der erste patient seit langen wo die naht nicht wieder auf gemacht werden muss das heist keine eiter bildung und so am freitag sollen die fäden gezogen werden bis auf ein starkes jucken zwischen durch habe ich keine beschwerden hoffe das ist ein gutes zeichen

    Hi

    Hallo zusammen...*:)


    Auch ich wurde wegen einer Steißbeinfistel operiert und zwar am 31.01.07...nun 7 Wochen nach der OP habe ich große Probleme mit dem Stuhlgang geht hin bis zur Verstopfung.


    Hat dieses Problem noch jemand?


    Gute Besserung an alle


    Gruß

    Hallo

    @hoscher1

    ich bekam während des krankenhausaufenthalts sogen. weichmacher,damit es besser geht.würde dir sicher auch gut tun!


    ich bekam nach ca. 4 tagen durchfall,da hab ich abgesetzt,und seit dem ist o.k.


    gute besserung@:)

    Arbeit

    He ihr alle,


    also ich bin nach 1 Woche wieder Arbeiten gegangen. Ging soweit alles super. Keine Probleme. Am Anfang mußte ich zwar noch etwas öfter aufstehen zwischen durch, aber jetzt geht das alles wieder.

    @ hoscher1:

    Das kenne ich war bei mir auch am Anfang so... inzwischen kann ich wieder ganz normal gehen. Ich glaub das hat irgendwas mit der Körperheilung zutun. Warum auch immer.