Ich hätte niemals gedacht, dass ich einmal mit sowas angeben könnte;-D, aber meinen Hintern haben sie (mit meiner Zustimmung) photographiert, weil die Ärzte meinten, so etwas sei ihnen noch nie begegnet - eine perfekt Fistel auf einen perfekten Hintern;-D...


    Meine Steißbeinfistel habe ich am Anfang als Pickel wahrgenommen und nach der Devise ,,was kommt, geht auch wieder" einfach mal in Ruhe gelassen. Nach gut einem Jahr kam dann ein Kollege der meinte das könnte eine Fistel sein, Zack ins Internet gesucht und SOFORT zum Arzt, denn die Bilder haben mir gereicht:°(.


    Gut 1 langes Jahr hatte ich die Fistel und sie wurde im Krankenhaus entfernt. Ich bin schon ein richtiger Expert, war genau eine Woche im Kh. und habe so einiges erfahren.


    Mein Rat: Sobald man ein pickelförmiges Objekt am Hinter hat, SOFORT zum Arzt! Im Krankenhaus operieren lassen, oder bei einem Chirugen mit sehr gutem Ruf (betone: SEHR GUTEN RUF). Und NICHT zunähen lassen, sondern offen lassen und von innen zuwachsen lassen (Seeprinzip). Die Wahrscheinlichkeit, dass euch eine 2. Op dadurch ersparrt wird ist sehr sehr sehr groß.


    Mfg


    FISTELEXPERTE ;-D


    PS: Fragen beantworte ich gerne!

    Heut war mein Abschlußtermin in der Klinik. Bin auch diesmal wieder nach 4einhalb Wochen offiziell geheilt.


    Hab nun Erfahrungen mit beiden Methoden (offen und Karydakis), aber das könnt Ihr hier ja ab April 08 nachlesen ;-)


    Wieder in Turbotempo und ohne jegliche Komplikationen. Die Ärzte sagen schon immer, wie langweilig es mit mir sei, weil völlig unspannend ;-)


    Zu Maravilla oben hab ich noch eine Korrektur: es ist richtig, daß die Rezidivrate bei Karydakis etwas geringer is durch die Methode, trotzdem besteht nach wie vor ein Risiko von ca 20%.


    Warten wir ab. Ich hoffe, ich hab es jetzt hinter mir.

    Nie im Leben 20% viel viel weniger kommt immer auf den Operateur und andere Faktoren an.


    mein Proktologe meinte er habe schon lange keinen Rezdivi mehr erlebt durch die Karydakisop


    vor allem hat der Dr. Karydakis nach dem die Operationsmethode benannt wurde weil er sie erfunden hat in der Zeit als Armeearzt viele sehr viele Steißbeinfistel operiert an Soldaten


    und seine Rezidivrate brachte er auf unter 1%


    und das ist kein SCHERZ


    http://www.uniklinikum-regensburg.de/imperia/md/content/kliniken-institute/chirurgie/medizinischeleistungen/proktologie.pdf


    alles nachzulesen auf dieser Seite


    und zu sehn mit näherer Beschreibung der OP


    http://www.webop.de/surgeries/24


    http://www.pubmedcentral.nih.gov/articlerender.fcgi?artid=2503023


    Diese Ärzte haben über eine Zeitraum von 28 Patienten nur einen Rezediv gehabt


    Rezedivfälle von 4% wie gesagt hängt von vielen Faktoren ab


    Und noch ein Zitat:

    Zitat

    The operation is easy to teach and learn and is worth considering by both specialist and non-specialist surgeons.

    Warum kennt sie bloß fast niemand bzw. führt sich nicht durch.


    Es gibt sogar von einem Arzt aus Köln einen Onlinekurs kostet aber 5€ und man muss sich regestrieren.


    http://www.ecme-center.org/WebObjects/ECMECenter.woa/cms/1000816/Kurssuche.html?ECMEUserAction/login=Einloggen&courseDetails=1001503&thisNodeId=1000816&message=ECMEUserAction_LoginError_CheckInput


    In Norddeutschland kenn ich diesen Arzt aus Köln (aber nicht persönlich)


    und im Süden kenn ich denn in Regensburg persönlich und noch welche in Dachau (aber nicht persönlich).


    mfg


    Maravilla

    hey alle zusammen. meine operation ist jetzt ziemlich genau 10 tage her.


    war heute beim arzt und er meinte die heilung sei schon sehr weit fortgeschritten. obwohl wir die wunde mit keinerlei salben und lösungen behandeln wächst sie anscheinden sehr gut zu. meine mutter freut sich jeden tag beim verbinden etwas mehr.


    sekret sondert die wunde zwar noch ab aber viel weniger als noch vor einer woche.


    für alle ein tipp: duscht die wunde aus und legt euch ruhig auf den balkon in die pralle sonne. tut gut und der arzt meinte das kann ware wunder verursachen. denn licht und luft tun jeder wunde gut.


    ich nehme ab und zu eine zinktablette und regelmäßig silicea.


    ausgeduscht wird die wunde etwa 2-3 mal täglich.


    sitzen und laufen sowie auf dem rückenliegen klappt ohne probleme nur das einsteigen in niedrige autos ist etwas schwieig.


    zum glück haben wir einen gelände wagen.


    hoffe meine wunde verheilt weiterhin so gut ^^


    gruß :)^

    ich wurd im oktober 08 operiert..und was soll ich sagen. das ding is nich mal richtig zugeheilt...noch 1 cm tief ca..un was is ? ich glaub ein kleines loch in der wunde zu sehn..kann das sein ?!


    also ich hab auch diabetes und deswegen wohl auch ne längre heilungsdauer... aber ich frag mich obs normal is, dass schon ein rezidiv da is bevor es fast zu is ?!


    ich hab da echt kene lust mehr drauf :( aber der zweiten op entkomm ich wohl nich..und ne andre op methode is sicher auch net möglich nachdem die wunde ja noch quasi da is ?!

    Hatte meine Op im Dezember 08 und die Wunde war im Mai geschlossen. Am Sonntag hatte ich ein Druckgefühl . Als ich nachschaute und Eiter sah dachte ich das fängt ja gut an .Heute war ich in der Klinik und bekam einen Termin für den 20.08, die ganze Sche.... von vorne .

    Hey Jungs und Mädels!!


    Hatte vor kurzem hier gepostet weil mir auhc ne Fistel diagnostiziert wurde!


    Jetzt war ich beim Speziallisten am Diensta und der meinte das sie in dem Stadium wie sie


    bei mir ist nicht entfernt werden muss:-P


    Ich kann nur raten immer schon die Ritze sauber zu halten und die Haare zu entfernen:-)


    Greez

    Hallo an alle erstmal,


    ich bin neu hier im Forum und muss sagen: Respekt. Nun ich komme aus der Schweiz und habe morgen einen Termin beim Hausarzt, da ich mir ziemlich sicher bin, dass ich ein Steissbeinfistel (zum ersten Mal) habe. Ich habe im Internet ein wenig recherchiert und herausgefunden, dass die Karydakis-Methode den besten Ruf hat. Nun habe ich aber auch diese Seite gefunden:


    http://www.vis.usz.ch/PATIENTENUNDBESUCHER/PROKTOLOGIE/ERKRANKUNGEN/Seiten/Steissbeinfistel.aspx


    Auf der Seite steht, dass es eine neue OP-Technik und die Rückfallrate kleiner als 10 Prozent sei. Diese Klinik wäre für mich viel schneller zu erreichen. Hat jemand schon Erfahrungen mit dieser neuen Technik gemacht?


    Ansonsten allen alles Gute und man schreibt sich.:)^

    hey @ all


    ich hab denke schlechte nachrichten. also meine wunde verheilt eig. sehr gut und ich hab nie schmerzen.auch sitzen und autofahren klappt super un dletztns lag ich sogar kurz auf dem rücken weil ich es sogar vergessen hatte. die op ist jetzt 2 wochen her und die wunde is weniger als halb so groß wie zuvor.


    doch als meine mum heute den verband zum 2. mal wechselte viel ihr am oberen wundrand ein entzündeter pickel auf. also sie draufdrückte und fragte op es weh tue, platze er auf und gab etwas eiter frei. weh tut das nich aber ich habe jetzt angst, dass die ärzte etwas vergessen haben.


    es könnte aber auch sein das ich etwas schlecht auf das klebezeug vom verband reagiere (so kleine pickelchen hatte ich um die wunde immer ein bisschen)


    naja hab jetzt morgen sprechstunde und hoffe das es entwarnung gibt .....


    hoffe ich habe glück.... kennt ihr das auch ?


    drückt mir die daumen.:-(

    @ slickone

    die Methode die da beschrieben wird


    nennt sich Pitpicking und nicht Karydakisop


    diese Pitpickingmethode wird unter lokaler Betäubung durchgeführt


    dauerte bei mir 10min


    und dannach kannst du eigentlich auch sitzen aber die ersten Tage geht das schwer


    ansonsten


    der Aufwand ist minimal und die Ergebnisse lassen sich sehn


    aufjedenfall lohnt es sich das durchführen zu lassen


    wird bei kleinen Befunden eh durchgeführt


    ist auch besser als sich in Narkose versetzen zu lassen


    und sich aufschneiden zu lassen


    mfg

    @ scheibchen,

    mach Dir nicht so einen Kopf, ich hatte auch ein paar Pickel von diesen blöden Klebepflastern. Dann bin ich von Apotheke zu Apotheke und hab dann ein Super Klebepflaster für mich entdeckt: "FixoMull Stretch", danach waren alle Pickel weg - ist zwar ein bischen teuer, aber echt super!

    @ supidupi

    ja ich bin halt nur heute total abgegangen als meine mum meinte es wäre ein pickel. also sie hat dann draufgedrückt und es kam etwas wie eiter raus. also ich hatte halt die erklärung parat, dass ich am tag davor viel gelaufen und gefahren bin und das durch den schweiß eventuell ein pickel gekommen ist.


    aber eben hat sie nochma verbunden und die schwellung war eig. vollkommen weg. nur meinte sie da wäre wo der pickel war ein winziges loch.


    also wenn man so normal einen pickel hat , dann ist ja auch ein kleines loch (also die hautpore)


    und deswegen bin ich so in panik geraten.....


    weil mit einem kleinen loch fängt es ja meistens an .


    naja ich werde mal ne nacht drüber schlafen ud dann morgen ins krankenhaus gehen und sie drüberschauen lassen. wäre echt entäucht weil es so super bis jetzt verheilt ist .

    Hallo an alle!


    Erstmal bedanke ich mich. Auf euren Rat war ich heute beim Chirugen. Ich hatte in der Region seit 4 Wochen Schmerzen beim sitzen. Ich habe einen Abend lange auf einen harten Stuhl gesessen und seitdem stand ich schon unter Schock. Allerdings konnte ich kein Loch oder Schwellung entdecken.Zum Glück konnte der Arzt nichts finden. Da war ich schon mal beruigt. Vorher hatte ich voll die Panik, habe tagelang nichts gegessen vor Angst. Das lag auch daran, dass ich vor 15 Jahren mal einen riesen Absess dort hatte.


    Nun muss ich erstmal nur baden und habe ein Mediament verschrieben bekommen. Nächste Woche habe ich noch ein Termin.


    Also bei Schmerzen ohne andere Anzeichen muss es nicht immer eine Fistel sein.


    Ich wünsche euch alles Gute.

    klar kann das sein...ich habe nun schon seit 2 jahren damit zu tun...bei mir war es mit der 1. fistel leider auch nicht vorbei =(.


    aber es kann ja bei dir auch sein, das es etwas anderes ist. wenn man aber schon mal ne steißbeinfistel hatte kann ich nur empfehlen schnellstmöglich zum arzt zu gehen und das überprüfen zu lassen...dann hast du auch gewissheit :)^

    Hallo, war heute beim Hausarzt der hat es aufgepieckst und sagte wenn es nicht weg geht dann ist es wahrscheinlich eine fistel :-( Ich hoffe ja das es weg geht der sagte das da nur blut raus gekommen ist. Meine tante hatte dieses auch 6 mal. Ich frag mich nur warum das nie ein ende hat. Lg Claudia*:)

    hey,


    mir gehts da genauso...wie gesagt habe schon seit 2 jahren damit zu tun und bei mir ist es auch vererbt...leider. derjenige der es mir vererbt hat, hatte die steißbeinfistel auch als jugendlicher und hat heute damit nichts mehr zu tun..ich hoffe das wenn es bei mir einmal richtig zugeheilt ist es dann auch einfach nicht wiederkommt. aber ne garantie kann natürlich keiner dafür geben...ist schon was echt lästiges.


    ich glaub das ist ne sache die irgendwie noch nicht genug erforscht ist..es gibt zwar verschiedene behandlungsmöglichkeiten..aber irgendwie weiß ich auch nicht.


    haben die das bei dir damals zugenäht oder offen heilen lassen??

    Hi, ich war jetzt erst bei meinem hausarzt, der hat da ja reingepiekst mit ner nadel, aber das ist nicht ganz weggegangen:-/ Wenn das nächste woche noch nicht weg ist dann sollte ich wieder kommen dann schickt der mich weiter zum chirugen. Letzte mal haben die die wunde offen gelassen. ich habe den pickel aber nicht direkt am steißbein. der Pickel ist etwas blau schon habe voll angst davor, vor allem ich kenne die scheiße ja schon. Lg claudia*:)

    ok falls es dann wirklich nicht weggeht kann dir der chirug bestimmt weiter helfen. ich hab z. b. jetzt ne thrombose bekommen (hat nichts mit der eigentlichen steißbeinfistel zu tun)...


    die ist auch so bläulich...von daher könntest du vieleicht auch sowas haben. sitzt du viel in deinem beruf? ich schon..und daher kam auch die thrombose. normalerweise hat man das ja im bein aber es gibt das eben auch am arsch^^wusste ich bisher auch nicht ;-) heilt aber ziehmlich gut...