Zitat

    sidn die Ausgänge der Fisteln?

    Manman, 2 Fehler auf so kurzem Platz.


    es sollte sind heißen und am Ende wollte ich kein ? ;-D


    Über Pit-Dingsbums kann ich Dir nix sagen. Die erste Op war ne offene Heilung bei mir (easy und ganz schnell erledigt) und die zweite zugenäht (Lappenplastik, genauso komplikationslos und schnell)

    Und wie lange hat es bei dir gedauert? wurdest du denn auch nur wegen dem Loch operiert oder war es bei dir bereits richtig schmerzhaft?! Eigentlich will die Op falls notwendig nicht schieben, aber wegen meines Urlaubs Mitte Juli und der Tatsache, dass ich ggf Ende Juli ohne Probleme drei Monate Pause machen könnte mit meinem Referendariat, wäre ein Termin Ende Juli schon das Optimalste ;-)

    @ duehlfi2

    Also Dr. Iesalnieks hat gesagt, dass es bei mir nicht so Ideal ist, da bei mir 7 eingänge waren, also 1 großes loch (fingernagel groß) und 7 weitere eingänge für die Haare. Da sie halt direkt untereinander liegen, verbinden sich die wunden.


    Normalerweiße sind die chancen 85-90% zu einer heilung bei der PPM, doch bei mir wäre sie gesunken, zahlen wollte er mir nicht nennen.


    Muss in 5 Wochen zu einer Kontrolle, da wird sich dann entschieden, obs gut gelaufen ist oder schlecht, wenn schlecht (bitte nicht) wird man eine andere Methode einsetzen.


    Ich rate jedem diese PPM zu machen, der Dr. hat gesagt, dass die meisten Ärzte sich garnicht erkundigen und deswegen diese hässlige Methode machen, indem sie alles einfach rausreißen.


    Jetzt tut die Wunde bei mir auch nicht mehr weh. Etwas blut kommt noch raus (ich denke das ist normal), ansonsten läuft alles normal! Jetzt hilft nur noch beten!


    Ich möchte mich hier noch bei JEDEM bedanken, der mir geholfen und mir tipps gegeben hat. Ich wünsche euch noch allen viel glück!


    Falls einer die E-mail adresse von Dr. Iesalnieks haben will, kann mir ne Nachricht schreiben!

    @ Lilastar85

    Ich denke, bis Ende Juli zu warten, ist durchaus vertretbar!!


    Danach suchst du dir jemand der nach "Limberg" operiert oder PPM anwendet, dann sollte das auch relativ schnell wieder ausheilen.


    Ich wurde vor 9 Tagen nach "Limberg" operiert und habe heute die ersten Fäden gezogen bekommen. Nächste Donnerstag die nächsten/letzten Fäden und dann kann ich wohl schon wieder halbwegs am normalen Leben teilnehmen.


    Du siehst, muss nicht immer alles so horrormäßig oder super langwierig sein.


    Fakt ist jedoch, dass man es nicht allzu lange rauszögern sollte. Bei mir im KH war einer, der es 2 Jahre (!) rausgezögert hat und die Fistel nun bis in den unteren Rücken hochgewuchert ist...

    Das hört sich ja schonmal nicht mehr sooo furchtbar an:) hab Anfang nächster Woche noch nen Termin bei meinem Hausarzt. Mal schauen was er so sagt. Mir wäre eine Op in der nächsten Zeit schon lieber, auch wenn mein Hausarzt meinte, es muss nicht unbedingt posiert werden wenns nicht entzündet ist.. Aber wer weiß, wie sich das sonst noch entwickelt..

    Also ich hatte letztes Jahr eine Pitpicking Behandlund bei Dr. Iesalnieks(ein toller Arzt und Chirurg) jeddoch in Regensburg und ich hatte 3 Fisteln zwei etwas größere und eine kleine alle jeddoch relativ klein. Und bei mir hats geklappt und es gab Zahnarztbesuche die schlimmer waren :-Des hat nur 15min gedauert und hat fast garnicht wehgetan. Ich bin heute noch Fistelfrei und achte sehr drauf es zu bleiben mit hygenie und rasieren und so weiter. Dr. Iesalnieks ist nicht mehr in der Uniklinik in Regensburg jeddoch arbeiten die jetztigen Ärzte mit den gleichen Methoden.


    Viel Glück noch an alle und es kann so einfach sein! Ich hatte die Dinger sehr lange nicht Monate sondern Jahre.

    Also ich wurde am Montag Operiert :(v JETZT ! zu den ferien :°( und ich musste 3tage im Krankenhaus bleiben.


    Ich hatte auch eine Steißbeinfistel und die wurde Rausgeschnitten ... hab jetzt ein 6cm loch und darf die nächsten 4-6 wochen nichts unternehemen. Die Ärtzte meineten, dass ich die Wunde mindestens 3mal auswaschen soll. Sie meinten, dass ich keine Sitzbäder oder ähnliches brauche. Kann mir i-einer sagen was ich tuen kann, damit die Wunde schneller verheilt ? Ausserdem habe ich noch ne frage zu den aktivitäten die man durchführen kann mit so einem 'Loch' am A****


    mfg

    Ich bin's nochmal. Ich war heute beim hausarzt, soll nun zum Chirurgen. Hab erstmal morgen nen Termin im hiesigen Krankenhaus gemacht um mal anzufragen, ob es jetzt sofort gemacht werden muss und wie die es machen. Mein hausarzt meint, dass es nicht unbedingt sofort gemacht werden muss, da nicht entzündet, aber es wird wiederkommen. Ich würde es lieber sofort machen lassen, schließlich weiß man nicht wie schlimm die nächste Entzündung wird.Ich hab auch in gelsenkirchen mal angerufen und erhalte heute nen Rückruf. Ich würde die Pit picking Methode bevorzugen, weil ich ja mitten im referendariat stecke und nicht so lange fehlen darf. Und aufschneiden können die ja immer noch wenn's wiederkommt;).. Jetzt mein Frage weil ich mir nen op-Termin uberlegen muss: wie lange dauert es bis ich wieder auf meinem Hintern sitzen kann, wenn nach Pit picking operiert wird?!

    @ Lilastar85

    Wenn du es mit Pit-Picking machen lässt, kannst du sofort wieder auf dem Hintern sitzen. Ohne Probleme. Ist ja nur ein Mini-Eingriff. Ich bin nach der OP sofort 300 km mit dem Auto gefahren.

    Das wäre ja super :) Hab die OP am donnerstag, morgens. Am Freitag haben wir halt im Gericht immer Verhandlungstag, jetzt frag ich mich halt ob ich einen Tag nach der OP vier Stunden aufm Hintern sitzen kann?! Oder werde ich sowieso ein paar Tage krank geschrieben?!

    Ich werde mir eine zweite Meinung einholen - auch, um sicher zu sein, von jemand operiert zu werden, der Erfahrung damit hat. Kennt jemand (in Frankfurt am Main) zufällig das chirurgische Zentrum am Bethanienkrankenhaus, Dr. Barry oder Prof. Hancke? Diese Adressen hat mir mein Hausarzt gegeben.

    @ Lilastar85

    Du kannst mit Sicherheit 4 Stunden auf deinem Po sitzen. Kannst dich aber auch von deinem Hausarzt krank schreiben lassen. Macht der mit Sicherheit. Von Dr. Iesalieks bekommst du keine Krankschreibung.

    Hallo zusammen,


    Ich habe vor kurzem bei mir festgestellt, das ich eine Art Pickelchen in der Gesäßfalte habe, was gelegentlich etwas nässt, jedoch nicht juckt oder gar schmerzt. Könnte das ne Steißbeinfistel sein? Werd damit auf jedenfall auch zum Arzt gehen.

    Der erste Chirurg wollte mich am liebsten sofort operieren, sagte zwei Tage Schmerzen und 2 Wochen Arbeitsausfall voraus. Eventuell könnte man zunähen, wenn es nicht entzündet ist.


    Der zweite, bei dem ich heute war, meinte "Im Sommer wollen Sie sich das nicht antun, machen Sie das ab Mitte August oder im September", sprach von wenigen Tagen Schmerzen und 3 wochen Arbeitsausfall. Er operiert nur nach der offenen Methode. Zu seiner Erfahrung meinte er: "Ich mache das seit 25 Jahren, man kann sagen täglich. Das ist eine häufige Erkrankung."

    @ Damui

    Einfach mal ein paar Beiträge vorher lesen! ;-)


    Ich wurde am 22.06. (vor 17 Tagen) operiert und die Wunde wurde plastisch nach der Limberg-Schwenklappenmethode vernäht. Krankenhauseaufenthalt betrug dabei 6 Tage. Schmerzen bis heute seit der Operation gleich null...mal abgesehen von einem Ziepen oder ganz leichten Schmerzen bei bestimmten Bewegungen.


    Gestern wurden mir die restlichen Fäden der Operationsnaht gezogen. Ab heute brauche ich somit keine Kompressen/Verband mehr.


    Langsam wage ich mich wieder ans Sitzen und kann nun wieder halbwegs am Leben teilhaben. Vorsicht ist natürlich dennoch (noch eine ganze Weile) geboten. Sport soll ich, laut Arzt, noch Minimum 1 Monat aussetzen....


    An alle, die auch nach Limberg operiert wurden:


    Wie lange habt ihr noch etwas von der Naht/Wunde gespürt?


    Wie lange habt ihr mit Sport ausgesetzt?


    Hattet ihr nachträglich, nach Nahtentfernung noch irgendwelche Probleme?


    Welche besonderen Maßnahmen habt ihr zur Pflege oder Hygiene getroffen?


    Grüße & gute Besserung an alle Fistelgeplagten