"Re: Schlaftablette"

    Hallo Schlaftablette,


    mir wurde am 20.August 2003 meine Fistel entfernt. Wundheilung etc. verlief reibungslos und der Chirurg war auch immer sehr zufrieden.


    Zwei Wochen nachdem ich von meinem Chirugen als "geheilt" entlassen wurde, ging meine Wunde wieder auf (ein kleines Loch, das nässte bzw. blutete). Es wuchs wieder zu, ging wieder auf, wuchs wieder zu, ging wieder auf usw. - bis heute.


    War vor zwei Wochen bei einem anderen Chirugen, der mir mitteilte, dass ich ein zweites Mal wegen gleicher Sache operiert werden müsste.


    Der erste Chirurg hat wohl nicht die ganze Fistel entfernt!!!


    Ich bin echt total genervt und habe solche Angst.


    Suche auf jeden Fall einen Arzt auf, der Dich genau untersucht. Ich wünsche Dir, dass alles in Ordnung ist.


    Viele Grüße


    Birgit

    @ Birgit K.

    hallo...


    ja also mein kleines loch was letzte woche nochmal aufgegangen ist, ist jetzt wieder zu! der arzt meinte es sieht alles sehr gut aus und ich solle mir keine sorgen machen! das wäre schon normal! jetzt werde ich mich die nächsten 1-2 wochen nicht groß verausgaben, so dass das nicht noch einmal reißt! dann hoffe ich das ich es endgültig überstanden habe und in den nächsten 100 jahren verschont bleibe! im grab kann es mir gerne nochmal wachsen! ;-) dann nochmal danke und dir und natürlich auch allen anderen weiterhin gute besserung! das wird schon! immer nach vorne schauen!


    gruß,

    2 wochen danach

    bei mir sind jetzt über 2 wochen vergangen seit der Operation und die wunde ist so ca 30 % vom volumen kleiner und sie nässt noch jeden tag glaich ( ist das normal ?) und die flüssigkeit ist auch nicht mehr so hellrosa sondern ist dunkler im verband als vor einer woche und beim duschen vermischt sich auch immer etwas blut im duschwasser ( ist das normal ?) und in den letzten tagen nässt die wunde sehr nach unten also am verband vorbei, daher leg ich immer tücher unterhalb des verbandes die dann immer so dunkel rosa / braun sind und schlecht riechen ( ist das eiter ?) beim nächsten verbadwechsel.


    Meine mutter macht seit einer woche meinen verband/ tamponage


    und tut immer mehr rein als mein artzt so etwas über einen halben meter.


    Die wunde tut eigentlich nicht mehr weh bin mir aber wegen den oben genannten sachen sehr unsicher ob alles in ordnung ist.


    gruß

    @WIN19

    Mal 'ne Frage: Jemals eine andere Wunde in deinem Leben gehabt? ;-)


    Alles völlig Normal was du da schreibst. Was du beim Duschen ausspülst und im alten Verband findest sind die normalen Flüssigkeiten die man bei einer Wundheilung vorfindet. Eiter ist das nicht was du da so siehst. Das ist Wundsekret. Abgestorbene Zellen, weiße Blutkörperchen und Blutplättchen. Nichts dramatisches.


    Solange dein Arzt sich nicht beunruhigt und der Ausfluß nicht dramatisch ansteigt oder deine Wunde schwarz wird, würde ich etwas lockerer werden und deinen Körper mal machen lassen. Sieht die Wunde denn noch schön rosa aus? Wenn ja - alles OK. Besser beurteilen kann das natürlich dein Arzt.


    Auch bei mir "verlagerte" sich dieser Fluß immer mehr nach unten. Das kommt wohl daher das die Mulden nicht mehr so bündig mit der Wunde schliessen um zu flacher letztere wird.


    Gruß,


    Maurice


    P.S.: Mußtest du Windeln tragen wie du befürchtest hattest? ;-D

    Hallöchen!

    Ich weiß ja nicht ob mich noch jmd. kennt? .... =D


    Ich lebe auf jeden Fall auch noch *lächel*


    Mein Popöchen ist jetz so gerade zu.. hellrosa Haut drüber und ZUGEWACHSEN =) Ich fühl mich wie neugeboren - hätte im Traum nicht daran gedacht, dass das so ein langer Heilprozess ist! Ein halbes Jahr!!


    Weiß eigentlich jemand, wann ich schwimmen kann? Sofort wenn die Wunde zu ist, oder lieber noch warten?


    Über Antwort würde ich mich sehr freuen! Frohe Ostern wünsch ich euch, vorallem "gesunde" =)


    Bis Bald!

    wundheilung continues

    neues aus dem Fistelgebirge...


    ...wie es scheint schreitet die Wundheilung nun nach dieser Pause, die mich etwas stutzig gemacht hat, wieder vorran. Jedenfalls habe ich das Gefühl, dass das Loch nun wieder ein Stückchen kleiner geworden ist.


    Ich lasse es allerdings trotzdem nochmal von einem Chirurgen kontrollieren zur Sicherheit. Wollte das eigentlich schon diese Woche erledigen, aber irgendwie war wenig Zeit dafür. Nun setze ich diesen Termin auf irgendwann in der kommenden Woche.


    Ich meld mich wieder, wenn ich beim Chirurgen war...bis dahin wünsch ich Euch allen fröhliche Ostern. Und das mir keiner was in seiner Wundhöhle versteckt ;-) (meine ist dafür mittlerweile eh zu klein ;-D)

    Wie entfernt ihr die Haare?

    Hallo zusammen,


    ich bin neu hier im Forum und habe vor drei Monaten auch meinen Steißbein-Abzess entfernt bekommen. Seit gut 3 Wochen ist die Wunde nun komplett zu.


    Mein Chirurg sagte mir, es sei unbedingt notwendig, daß ich weiterhin die Haare um die Narbe herum rasiere/entferne um ein Rezidiv zu verhindern.


    Nun meine Frage an Euch:


    Wie entfernt ihr die Haare?


    Per Rasierklinge?


    Per Enthaarungscreme? Falls ja, mit welcher?


    Per Laser?


    Per Elektro-Implus?


    Ich verwende bisher immer die Rasierklingen-Methode, würde aber mal gerne wissen, ob jemand mit einer der Alternativen gute Erfahrungen gemacht hat.


    Grüße


    Mike

    Ich wünsche allen eine gute n8! :-)


    Ich leide seit ca. 2 Wochen unter starken schmerzen am steissbein.Vor einer Woche ist dort ein ca.5mm Loch einstanden das ziemlich weit in die Tiefe geht und die Eiter ist somit "herausgeflossen".Jetzt kann ich wenigstens wieder sitzen...das Loch ist allerdings noch immer da und ich hab noch nen leichten ausfluss.


    Vor 2 tagen war ich im krankenhaus und die ärzte haben gesagt dass es eine Sinus Pilonidalis ist und dass man das mit OP entfernen sollte.(mit offener Wundheilung)Nur der Nachteil wäre das ich dann eine Zeit lang nicht in die Schule kann und zur zeit sind bei mir die Schularbeiten völlig ineinandergequetscht und es gibt nur 2 Schularbeiten pro Semester in jedem Fach.Also werde ich bis Mitte Mai abwarten und dann leg ich mich unters messer...die Ärzte versuchen das ganze mit täglichen sitzbädern usw. herauszuzögern...


    Meine frage wäre jetzt: Kann ich nach der OP ganz normal im Meer schwimmen weil ich werd mitte Mai operiert und so ca.Mitte Juli flieg ich ans mehr...glaubt ihr dass bis dahin die Wunde verheilt ist?


    Ich bin erst 14 Jahre alt und da hab ich mir gedacht dass ich noch relativ jung bin und meine Zellen auch dementsprechend schneller Arbeiten...und ich schäme mich auf keinen Fall denn ich kann schließlich nichts für diese krankheit...Also immer Kopf hoch


    Ich hoffe dass ihr mir helfen könnt...Danke im Voraus


    mfg ;-)

    Außerdem wurde das Thema so ähnlich gerade besprochen.


    Mitte Mai OP und dann knapp 8 Wochen später schon wieder in den Urlaub an's Meer? Das wird nicht klappen, auch wenn deine Zellen gaaaaaanz schnell sind. Normalerweise dauert es 8-12 Wochen bis die Wunde zu ist (wenn du denn einen durchschnittlich großen Schnitt hast). Dannach sollte man aber der Narbe noch die Zeit bieten sich auszubilden, obwohl das mitunter bis zu einem Jahr dauern kann. Was nicht heißen soll du müßtest jetzt ein Jahr lang aufpassen und auf Sport verzichten. Jedoch mußt du vorsichtig sein, da die Narbe ansonsten u.U. aufreißen kann.


    Vom Meeressalz wirst du bestimmt nichts mehr merken dann, vorausgesetzt es treten keine Komplikationen bei der Wundheilung auf. Trotzdem würde ich nicht in's Meer gehen. Da schwimmen auch noch andere Sachen drin rum ....


    In was für einer Schule gehst du eigentlich das du mit 14 von "Semestern" und "2 Schularbeiten pro Semester" sprichst?

    Haarentfernung

    Also um schnell mal meinen Senf dazu zu geben:


    Ich nutze die "Rasierklingenmethode". Chemie traue ich nicht an meinem Arsch, zumal es ja genug Zeitgenossen gibt die dannach allergische Reaktionen hatten. Dazu kommt noch das es auch nicht 100% funktioniert.


    Laser ist nicht dauerhaft. Im Schnitt circa 2 Jahre. Ob mir die vielen hundert bis tausend Euros es wert sind mir den Arsch glatt zu lasern .... na ich weiß nicht.


    Elektro-Impuls kenne ich nicht.


    Gruß,

    Schwimmen

    Ich geh ins Bundesrealgymnasium 5. Klasse in Baden bei Wien.


    Danke für deine Hilfe...


    Das Meerwasser würde meiner Wunde aber nicht schaden oder? Ich Hab irgendwo gelesen dass manche Ärzte es empfehlen in die badewanne salz reinzutun und sich dann reizusetzen...dass meer ist eigentlich gar nicht so dreckig wegen den wellen...das schmutzige wasser wird immmer ausgewechselt...wo ich ans meer in die Türkei flieg ist es recht sauber...man sieht bei einer 3 m tiefe den Meeresgrund...


    mfg =)

    Re: Rasieren ????

    warum sollte man rasieren ?? die stelle wo die fistel war kann ja keine mehr kommen und an anderer stelle verursacht man durch die rasur ja nur eine reizung. meine op war vor 13 jahren und ich habe ohne rasur seither keine probleme


    :-)

    Hallo, meine über alles geliebten Fistelfuzzies!

    Hier ist Schisser-Endless mit einem erneuten Zwischenbericht.


    Mein Loch ist noch da. Ende.


    Ne, quatsch. Also mein Loch, was gar keins mehr ist, ist noch so 0,5 cm tief (OP ist heute 2 Monate her). Langsam gehen auch die Seiten zu. Und es JUCKT! AHH. Manchmal wünsche ich mir eine Drahtbürste und dann..... Wundwasser kommt gar keins mehr, nur noch ein bischen Fibrien, oder wie auch immer man das schreibt. Sitzen und liegen auf dem Rücken kein Problem, nur nach hinten lehnen ist doof. War sogar schon auf der Sonnenbank und habe nun nen Abdruck von meiner sexy Netzhose.


    Nun zu den Fragen:


    Also ich würde (wenn die Wunde wirklich 100% zu ist) Enthaarungscreme versuchen. Führendes Produkt ist Pilca. In der Apotheke gibts auch extra welche für den Intimbereich, die wahrscheinlich sanfter oder so ist. Die würde ich nehmen. Stelle es mir schwer vor, die Poritze zu rasieren.


    Nach 8 Wochen im Meer baden geht definitiv nicht. Meerwasser ist zwar gut für die Haut und lässt kleinere Wunden oder Abschürfungen vielleicht schneller heilen, aber wir sprechen ja hier von einem Loch bis auf den Knochen. Und wie Maurice bereits sagte, im Meer schwimmt noch jede Menge anderes... Ich würde es lassen.


    Und unsre Cindy lebt auch noch. Und ist wieder "ganz". Freut mich!


    Wünsch Euch ein schönes Wochenende!


    Grüße von Doktors Lieblingspopöchen... ;-D

    Meerwasser

    Hallo,


    meine erste Steißbeinfistel-OP war letztes Jahr Ende August. Ich habe täglich nach Anweisung meines Arztes 5 Sitzbäder mit Meersalz gemacht. Als ich aus dem Krankenhaus entlassen wurde, hat mein Arzt gesagt, ich könnte auch gerne im Meer schwimmen gehen (ich wohne an der Ostsee). Ich fand die Vorstellung aber ziemlich eklig und habe es gelassen.


    Viele Grüße

    Meerschwimmen =)

    Danke für eure Hilfe! Also wenns mir mein Arzt erlaubt im meer zu schwimmen dann warte ich keine sekunde...ich glaub ich würds nicht aushalten am meer zu sein und dann zuzuschaun wie die vieelen leute schwimmen *heul*...aber wir werden ja sehn


    nochmals vielen dank...


    mfg!

    Nach fünf tagen Fasten totale Besserung

    Hallo meine lieben Mitleidenden,


    habe auch so ne anal fistel & co. Fing mit einem Abszeß an der sich plötzlich, als er reif war durch Druck in den Darm ergossen hatt. Sö fühlte es sich an. Ich unerfahrenrannte zum Hausarzt wegen Blutvergiftung, der mir Salbe gab und mich zum Prokti schickte.Ich bin Fahrradkurier und deshalb kommen die Pickel so am Po und zwischen den Beinen öfter durchs schwitzen.


    Naja 7 - 8 Monate lebte ich mit dem Ungetüm mal größer mal weniger groß. Gelegentlich spielte ich Doktor, weil ich es einfach nicht sein lassen konnte an dem Ding immer rumzudrücken bis sogar selbst hineinstechen (ich weiß ihr müßt mir nicht erzählen was alles passieren kann)Bis es sich immer schneller füllte und fast Taubenei groß wurde. Ich war wahrscheinlich durch die Entzündung so etwas von Müde und schlapp, schlief manchmal 30-40 Stunden am Stück, bis ich einen Termin beim Protko machte und gleichzeitig mein Frühjahrfasten anstand. Sonntag Entlasstungstag, wie gesagt Taubenei groß und Dienstag erster Fastentag (Donnerstag beim Arzt er sagt Spaltung OP bla bla, zeigt mir die fiesen VBilder aus einem Mittelalterlich Lehrbuch Puuuh zum Glück war ich durchs Internet Vorbereitet ) dort war dann die Fistel schon nicht mehr so aktiv das man hätte operieren können so nun am sonntag fünfter Fastentag ist fast kein Sekret mehr indder Fistel die Haut schlaff und nicht entzündet.


    So gut war es in der ganzen Zeit vorher nicht. Wie gesagtFasten nach Lützer nur Einläufe keine Salbe oder JoÖl benutzt auch ANti Biotika.


    Gut ich denke die kommt wieder doch trotzdem meine Müdigkeit und die Entzündung ist weg. Hinzu kommt ich fühle mich enschlackt und geistig freier, also wirklich empfehlenswert und füer die die Gewichtsprobleme haben noch besser.


    Also würde mich interessieren , ob andere daß auch probiert haben.


    Ich bin außerdem überrrascht, daß hier auf 43 Seiten soviele dieses Problem haben, daß macht es viel leichter nicht allein zu sein.


    Ok halte euch auf dem laufenden wie sich das entwickelt.


    Gute Wundheilung euer Liboti :-D