• Steißbeinfistel

    Hallo, da es schon nen Thread dazu gibt, Ich aber mehrere Fragen u. a. zur Behandlung der Fistel habe eröffne Ich einfach mal nen neuen um den anderen nicht ins OT zu treiben. Also, vor ca. 2 Wochen hab Ich am Hintern genauer gesagt an der Poritze festgestellt das mir da was wächst. Der Doc meinte dass es ne Steißbeinfistel wäre und schickte mich zum…
  • 6 Antworten

    Hallo Leute!


    Nochmal zur Erinnerung: Ich hatte ja hier vor einigen Tagen von meinem Verdacht auf Steißbeinfistel berichtet und davon, daß mein Hausarzt Entwarnung gegeben hatte...


    Gestern war ich nochmal zur Sicherheit bei einem anderen Arzt, bei einem Hautarzt... Er hat es sich auch angesehen - und ebenfalls Entwarnung gegeben! Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen wie erleichert ich nun bin!*mal ne Kiste Bier ins Forum stellt*


    Der Hautarzt meinte, es sei in der Tat ein großer, harmloser Pickel den ich am besten mit der vom Hausarzt verordneten Salbe weiter behandeln sollte.


    Sitzbäder könnte ich auch weiterhin machen - allerdings könnte ich mir ebenso gut ne Bravo-Hits CD anhören... Er meinte, das würde gar nichts bringen. Hingegen hat er mir empfohlen, das Steißbein gelgentlich mit 60%igen Alkohl zu desinfizieren. Er hat mir den Tip gegeben, daß ich mir nicht unbedingt Alkohl aus der Apotheke holen müßte, sondern ich auch einfach Rasierwasser nehmen kann. Rasierwasser hat nämlich ca. einen 60%igen Alkohlgehalt. Ich weiß ich auch warum das Zeug auch After-Shave heißt;-D


    Also bin ich nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen:-D


    Ich wünsche euch allen gute Besserung und vielleicht solltet Ihr auch mal mehrere Ärzte aufsuchen, bevor Ihr Euch operieren laßt. Wer weiß, vielleicht ist ja auch schon der eine oder andere von Euch unnötig operiert worden...


    Fette Grüße,


    Micha

    Zitat

    Er meinte, das würde gar nichts bringen. Hingegen hat er mir empfohlen, das Steißbein gelgentlich mit 60%igen Alkohl zu desinfizieren. Er hat mir den Tip gegeben, daß ich mir nicht unbedingt Alkohl aus der Apotheke holen müßte, sondern ich auch einfach Rasierwasser nehmen kann.

    .


    *rofl*...bist du dir sicher dass das ein arzt war?...desinfiziers lieber gleich mit bier *gg*


    Jez mal im Ernst:Es freut mich für dich dass du keine Fistel hast aber das mim rasierwasser desinfizieren :-o ? Kauf die gleich lieber alk von der apotheke...aber nich trinken ja?*gg*


    mfg :-D

    Re: Bandit 75

    Hi Micha,


    also das mit dem Rasierwasser erscheint mir auch etwas seltsam, da sind ja schließlich neben Alkohol auch noch andere Zusatzstoffe drin... Hol dir doch aus der Apotheke 70%igen Isopropanol, also vergällten Alkohol. Der wirkt genauso gut desinfizierend und austrocknend wie Alkohol, man sollte ihn halt nur nicht trinken:-) Außerdem ist er viel günstiger als Alkohol und wahrscheinlich auch als Rasierwasser, aber das hast du ja wahrscheinlich eh zu hause, nehm ich an...:-)


    Und die Decoderm Salbe, die dir der andere Arzt verschrieben hat, solltest du auch nicht auf Dauer anwenden, dabei handelt es sich um ein Kortison-Präparat, das zwar wunderschön und sehr schnell entzündungshemmend, juckreizstillend usw. wirkt, also eigentlich ein "Allheilmittel" bzgl. Entzündungen ist. Es sollte jedoch nicht bei Infektionen, also z.B. eitrigen Geschichten angewandt werden. Außerdem macht es auf Dauer die Haut dünner und empfindlicher gegenüber Sonne und Bakterien, da es das Immunsystem unterdrückt. Damit will ich hier keine Kortison-Salben schlecht machen, ich benutze sie ja selber ab und zu, man sollte sie halt nur nicht über längere Zeit anwenden, und wenn, dann nur im Wechsel mit wirkstofffreien Salben...


    Aber ich freue mich für dich, daß dir eine Steißbeinfistel-OP erspart geblieben ist! Beneidenswert...


    Liebe Grüße,

    Hast halt ne Narbe zwischen deinen Arschbacken. So leicht rosa. Gucken ja nicht alle Leute ständig hin. Jedenfalls bei mir nicht. Außerdem hat das halt nicht jeder, oder? Bist dann was ganz besonderes :-) Juhuuuuu

    Weiterbehandlung Hausarzt

    Meine OP ist jetzt zwei Wochen her. Muss noch jeden Tag ins KH Tamponage, Salbe rein. Ist es ratsam die Behandlung vom Hausarzt weiterzuführen oder haben die keine Ahnung von so etwas. Im Prinzip fummeln im KH ja auch nur junge Assistenzärzte an einen rum. Wie sind eure Erfahrungen lieber jeden Tag noch ins KH oder zum Hausarzt.

    Aua:-(

    Ich bin in der 2 Woche. Ich habe ganze 4 Jahre gezögert zum Arzt zu gehen. Wurde operiert. Hatte aber keine Abzeße (Gott sei dank). Jetzt hoffe ich das es so schnell wie möglich zu heilt.


    Was ich schreiben wollte ist folgendes. Ich habe für die OP ganze 4 Monate nur gespart und geschuftet wie ein blöder. Mein Problem ich konnte nicht einfach so für ungewisse Zeit "Krank" sein. Jetzt hoffe ich nur das meine Ersparnisse reichen.


    Mir und allen gute Besserung!


    ;-D

    Re: Weiterbehandlung Hausarzt

    Ich bin nach der Entlassung aus dem Krankenhaus nur einmal pro Woche zur Kontrolle wieder da hin.


    Zuhause habe ich mir morgens und abends die Wunde ausgeduscht, und meine Freundin hat mir Salbe und Wundkompressen draufgemacht.


    Falls Du auch jemanden hast, der dir helfen kann und den Zustand der Wunde beobachtet, dann reicht meiner Meinung nach einmal pro Woche ins Krankenhaus aus. Hat bei mir zumindest keine Probleme gegeben.


    Gute Besserung...

    swampy

    Hallo Swampy,


    habe gerade Deine freudige Nachricht gelesen.


    Herzlichen Glückwünsch!!!


    Ich sitze hier vorm PC und freue mich mit Dir.


    Alles Gute für Dich!


    (Ich habe kommenden Montag meinen OP-Termin)


    Viele Grüße


    Birgit