@ Johannes13

    ich danke dir für den " link " zu der beschreibung des exudat.


    mitlerwile glaube ich das es wohl dieses zeug ist .


    ich werde das nachher mahl mit meinem hausarzt abklären .


    mfg sebastian

    @ka_os

    ich war bei meinem ersten verdacht erstmal beim hausarzt (da ich ja noch nicht wusste was es ist), der mir dann auch gleich eine überweisung machte (die wirst du wahrscheinlich auch brauchen).


    so, und von mir gibt es in sofern neues, dass ich das letzte wochenende ein letztes mal (zumindest für ne gewisse zeit) zum schwimmen, wellnessen 4 tage im bayerischen wald war.


    heute dann besuch beim chirurgen, mein prof. war nicht da also kurze untersuchung durch seinen kollegen der meinte es sähe ja nicht schlimm aus (naja von aussen.... :-x) habe nun einen termin am 6.dezember um 13. uhr (uäääähhh!!!) sofern der prof nix dagegen hat. da muss ich ca. 2 wochen vor op nochmal hin und blutabnahme (wieso eigentlich? ist meine erste op) und vorgespräch zur op. der doc heut hat gemeint mir wäre ja wahrscheinlich bekannt dass es wiederkommen kann... na danke, klar weiss ich das, aber gleich die positive nachricht zuerst...? :-o


    weiss jemand was der zusatz "habil." im doktortitel zu bedeuten hat? mein prof. nennt sich näml. Prof. Dr. med. dr. med. habil. bla bla! macht der da was unanständiges? :-p


    bis demnächst in diesem theater


    manu

    @emma

    "Schön", dass Du Dich zu der OP durchgerungen hast. Wenn ich nur so schon so weit wäre...


    Naja, erste Schritte sind ja schon eingeleitet. Ich habe ein KH in Berlin gefunden in dem ich mich operieren lassen will. Das ist bei mir schonmal viel wert. Wenn jetzt nichts gross dazwischen kommt, hole ich mir auch einen Termin


    "habil." heist, dass der Dr. "habilitiert" hat, was heist er hat "das förmliche Verfahren zum Erwerb der akademischen Lehrbefugnis". Sprich er darf z.b. an einer Uni unterichten. Hoffe ich liege da richtig!!?

    @robert

    danke für die info; hat mich nur interessiert weil ich so einen titel noch nicht gehört hab.


    naja an mir wärs ja nicht gelegen mit dem op-termin, hätt ihn ja schon eher ausgemacht aber mein prof. wollt sich nochmal 14 tage zeitlassen warum auch immer... der termin passt mir an sich sehr gut, 3 wochen vor weihnachten - so dürfte ich bis heilig abend das schlimmste wohl überstanden haben und der dezember ist in unserem betrieb (arbeite im verkauf im stahlhandel) immer ein sehr ruhiges monat. also wenn nicht jetzt, wann dann...


    hab eigentlich nicht groß rumgesucht wo ich mich operieren lasse, hoffe trotzdem dass alles gut geht und würde an deiner stelle auch so schnell wie möglich einen termin machen.


    so, ich nehm jetzt ein schönes heisses bad ;-D heute gabs den ersten richtigen schnee und ich bin so richtig durchgefroren.


    lasst es euch gutgehn


    manu

    Hallo Leidensgenossinnen- und Genossen

    Gestern und heute wurden die Jod-Tamponaden bei mir entfernt. Wie erwartet war es wieder eine wahre Tortur - auch mit Schmerztabletten!


    Nett vom Doc, dass er in zwei Sitzungen den Kram gezogen hat. Alles auf einmal wäre schlimm gewesen.


    Naja, nun ist es draußen und das Schlimmste ist damit überstanden.


    Allerdings "darf" ich noch nicht duschen. Nach meiner ersten OP sollte ich sofort duschen und nun darf ich plötzlich nicht.


    Werd mich jetzt wieder "etwas auf die Seite legen".


    Schönen Gruß


    Fistelfeind

    Tamponadenwechsel

    @Fistelfeind

    Hast Du denn jetzt neue Tamponaden reinbekommen, nachdem die alten "in 2 Sitzungen" *erstauntist entfernt wurden?!


    Oder wie wurde die Wunde jetzt verschlossen!?


    Gute Besserung.

    @fistelfeind und allgemein "optimale wundversorgung ?"

    du armer ! :-/


    ich denke mal schon, daß mit nacl / ringer oder betaisodona gespült wurde und wieder was frisches reinkam, oder ? naja, und sonst das ewige schwanken zwischen den "weisheiten". ich hab auch immer wieder phasen, wos mich schier wahnsinnig macht, keine klare ursache, keine klare behandlung, alles nur ungefähre richtungen und von beiden dann anwendungen und "schaun wir mal" (...) herrje: alleine schon post-op die frage, ob nun trocken oder feucht. wahre glaubenskriege. dumm nur, also ich für meinen teil fühle mich exakt dann verunsicherter, wenn es mir "scheinbar" gelingt, mehr zum thema zu recherchieren, als der behandelnde arzt zu wissen scheint. ganz überspitzt gesagt. am ende ist es nicht der algenverband versus mesalt und trocken, der die wunde heilt - sondern ganz alleine DEIN körper, der das wieder hinbekommt.


    dieses hin- und her der meinungen und ansätze ist schlimmer, als zu fürchten, es könne wieder ein rezidiv lauern. und damit meine ich nicht die fragen und beiträge hier im forum, sondern die behandelnden da draussen. während ich im KH lag, ich weiss nicht mehr ob 1. oder 2. OP hatte mein bettnachbar einen vakuumverband ebenfalls an einer steiß-stelle. sein fortgeschrittenes alter und schwerhörigkeit erschwerten es, auf "diskretem wege" herauszubekommen, was er hatte. sinus p. wohl nicht, eher tiefer... hab damals noch die schwestern gefragt, was das denn für eine interessante methode sei... @ vakuum.


    ich geh die palme hoch...! jetzt. mal eben so. erklärung: jaja, vakuumverband, med. schaumstoffkeil, abgeklebt, luft raus, wunde heilt besser / schneller. das ABER: das sei bei mir aber nicht "nötig", in meinem alter.... was für ein sch... also erstens: es gibt offensichtlich (wie auch hier beschrieben) eine methode, bei der man etwas länger stationär ist, jedoch die wunde schneller zuheilt ?! und klar, die kostet geld. und muß "verordnet" werden. verdammt, ich bin freiberufler und hatte bislang etwa 12tausend euro ausfall an honoraren für dienstleistung. da zählt jeder tag, auch als freiwillig gesetzlich versicherter patient. nenene....


    wenn ich das, was ich nun ein halbes jahr das netz recherchierend u nd dieses hilfreiche und nette forum besuchend weiss, vorher oder währenddessen gewusst hätte: klare frage, heilmethode IST eine frage des geldes: "was kostet mich das extra ?!" und zwar cash, private zuzahlung. wäre mal ein ansatz....


    ach ja... liebes tagebuch, liebe leidensgemeinde, ich geh ins bett ;-)


    *gute besserung !* *:)

    ...und täglich grüßt der Verband

    Die Tamponade wurde entfernt, dann wurde etwas hineingestreut (k.a. was, mein Doc erzählt dabei recht wenig und ich bin immer froh, wenn ich wieder draußen bin).


    Danach wurden zwei Kompressen in die Wunde gelegt. Ich muß dazu sagen, dass meine Wunde nicht bis auf den Knochen geht, sondern flacher ist.


    Anschließend eine Zeturvit(heißt das so?)-Vorlage rüber und festgeklebt.


    Eigentlich sollte ich morgen wiederkommen. Aber wenn es durchblutet heute....und das ist der Fall.


    Mir ist sogar eine der beiden Kompressen bereits abhanden gekommen.


    Mal sehen, was er heute macht.


    Ich denke mal die andere Kompresse auch raus, zwei frische rein, Vorlage vor und fertig ist.


    Warscheinlich darf erst dann geduscht werden, wenn die Wudne nicht mehr blutet ?!?


    Schaun mer mal.

    Hallo Leute,


    bin eben wieder auf dieses Forum gestoßen und habe gestern auch meine OP gehabt(Sinus Pilonidalis Excision). Kann jetzt auch nur noch seitlich liegen oder stehen , echt blöd, aber was soll man machen? Wie verbringt ihr so den Tag ? wäscht ihr euch irgendwie ? weil duschen darf ich ja nicht.


    wie ist n das wenn man die Fäden wieder weg bekommt ? und Tamponade(oder irgendwie so) auch weg?


    gruß

    Hallo Homer996

    Wenn Du genäht worden bist kannst Du m.E. keine Tamponade in der Wunde haben.


    Bei einener großflächigen Excision bezweifel ich auch, dass die Wunde genäht wurde.


    Die Zeit verbringe ich mit meinem PC, DVD's und einem Buch.


    Sitzen geht auch noch nicht so gut (muß auch schon wieder aufstehen ;-D

    @ rausdamit

    :-/ ich schrieb da ja schon mal davon :-). Vakuumverband, ja sicher, machen die bei uns immer bei solchen OP´s. Hat gute Erfolge gebracht, die Heilung in den ersten Wochen ist rasant. Keine Tampo wechel und all so n Zeuch, soweit wirklich easy. Und gaaaaaaaaaaaanz wichtig, ich hatte keine Schmerzen:-D, echt nicht. Wenn ich hier lese was da alle immer mitmachen:°(. Hmmmm bei mir sind jetzt gut drei Monate um, des Mistding is immer noch nicht ganz zugeheilt. Ich werd mal meinen Doc aufsuchen, des is doch nicht normal,oder? Schmerzen oder so hab ich keine. Ich dusch des Teil täglich aus mit der Massagebrause ;-D. Ansonsten tu ich nix. Mein Doc meinte damals, er halte nix von Sitzbädern und all so nem Zeuch, einfach einmal täglich ausduschen und das gründlich, die Wunde immer schön auseinanderziehen, damit sie nicht zu schnell zuheilt. Mach ich ja alles, wie mir befohlen. Und trotzdem, des letzte Zippelchen will ums verrecken nicht wie ich will.


    Kurz noch zum Vak - Verband. Es ist ne Schaumstoffeinlage die mit Folie verschlossen wird, so ne Art Kunststoffpflaster, ein Schlauch führt durch die Bäckchen ;-D nach außen und is mit ner Flasche verbunden, in der ein Vakuum vorherrscht, dadurch hast nen dauernden Sog in der Wunde, is am Anfang ein wenig unangenehm, aber nicht weiter störend. Es gibt wohl auch noch Vakuumverbände, die mit ner Art Saugmaschine betrieben werden, des soll gar nicht lustig sein, hat mir ne Schwester verklickert. Machen sie aber nur, wenn es sich gar nicht anders in den Griff bekommen lässt, sprich das Vakuum nicht anders hergesellt werden kann aufgrund von Undichtigkeiten. Meins haben se dicht bekommen auch nach nem Wechsel nach drei oder vier Tagen. Der Aufenthalt war sieben Tage im KH, wobei mir mein Doc auch sagte, ich könnte auch theoretisch nach Haus gehn, er rät mir jedoch davon ab, da ich über ne halbe Autostunde vom KH wegwohne und so eben alles an Ort und Stelle sei, sollte was außergewöhnliches auftreten. Sie hatten aber auch schon Patienten, die sie mit Vak nach Haus geschickt hatten.


    Sogesehen für mich eine Prima Sache gewesen und ich werde, sollte ich wieder mal da hinten operiert werden müssen auf diesen Verband bestehen, koste es was es wolle.


    Greats und gute Besserung *:)

    @ fistelfeind:

    zugenäht wurde auf jeden Fall, hab ich gesagt bekommen. wie groß die wunde tatsächlich ist, kann ich nicht genau sagen. hab aber vor der OP keine schmerzen oder sonst was gehabt , auch keine entzündung. wenn ich mich nicht verhört habe ist eine tamponade drin

    zum themer sitzen

    also hab hir schon paar mal gelesen das ihr prob.'s mit dem sitzen habt . ich habe das prob. gelößt indem ich mir für 2,50 € einen schwimreifen gekauft habe . dadrauf konnte ich herforragend sitzen .


    mfg sebastian