Steißbeinfistel?!

    Hallo! *:)

    Ich bitte euch um einen Rat!

    Seit längerer Zeit (einigen Monaten) merke ich einen Schmerz beim Sitzen, da ich stark an Akne leide(te), dachte ich mir, es wäre wieder mal nur so ein großer Hautknoten. Diese verschwinden spätestens nach 1 Monat wieder.

    Aktuell merke ich diesen "Knubbel" fast nicht, kann ihn aber erfühlen. Ich vermute, dass ich eine Steißbeinfistel habe, da ich im Spiegel diese Pits (so kleine rote Löcher beim genauen Betrachten) erkennen konnte. Direkt darüber sitzt dieser Knubbel, der äußerlich wenig zu erkennen ist (also eine kleine Beule, aber nicht rot oder so).


    Ich muss damit zum Hautarzt, mein Hautarzt ist aber zurzeit nicht erreichbar (vl Urlaub?!), die Frage ist jetzt, soll ich Privat einen Hautarzt aufsuchen, dann bekomme ich ganz schnell einen Termin oder reicht es, wenn ich es nächste Woche nochmal versuche und dann zusammen mit einer Muttermalkontrolle das Thema anspreche? Bis dorthin vergehen aber gleichmal paar Monate.


    Wie dringend seht ihr die Situation? Im Internet steht ständig was von operieren, solange mich dieser Knubbel im Alltag fast gar nicht stört, möchte ich das eigentlich vermeiden.

  • 2 Antworten

    Zunächst muss eine Steissbeinfistel ja diagnostiziert werden. Es handelt sich um eine Entzündung der Gesäßfalte. Die Schmerzen hättest du überwiegend direkt über dem Gesäß. Sollte es sich um eine Fistel handeln, ist eine OP die Therapie der Wahl, um diese auf Dauer loszuwerden. Das kann man ambulant unter örtlicher Betäubung machen, keine große Sache. Du kannst das einem Dermatologen zeigen, aber ich würde sagen, ein Facharzt für Proktologie ist der richtige Ansprechpartner. Und bitte nicht soviel googeln, das macht dich nur noch nervöser. Gute Besserung!

    Hey! Vielen Dank für deine Antwort!

    Ja, ich seh das eh nicht so tragisch, beim nächsten Termin für die Muttermalkontrolle werd ich ihn darauf ansprechen und um seine Meinung bitten.