unerträglicher Juckreiz an den Fersen

    Hallo,ich hoffe ihr könnt mir helfen!!!


    ich weiß nicht ob es ein Hautproblem ist, da ich ja keinen Ausschlag habe, aber seit Karfreitag nachmittag hatte ich bis Sonntag früh durchgängig schrecklichen Juckreiz hinten am Fuß (Ferse) und zog sich nach ner Weile seitlich teilweise bis zum Ansatz großer und kleiner Zeh.Also Zehen, Sohle und Rücken garnicht betroffen, hauptsächlich hinten anner Achillessehne und an den Seitenkanten der Füße nach ner Weile dann auch.


    Sonntag tagsüber ging es dann wieder, die nacht ging der Horror von vorne los, hab seit dem nochmal extra schlechten Schlaf ( hab ich durch Fibro ja eh schon, dank Amitryptillin aber verbessert).


    Da ich als Kind /Jugendliche mit Ausschlag mit Juckreiz durch Neurodermitis (Kniekehlen und Armbeugen) zu tun hatte, habe ich die gleiche Methode wie damals angewandt, um mich an den juckenden nicht kratzen zu können ( ordentlich Feuchtigkeitsspendende Creme rauf und dann Verband rum). So ging nach ner Weile der Juckreiz zurück und ich konnte halbwegs schlafen.


    Nun hab ich durch die Arbeit und meine Kids kaum Zeit zu nem Arzt zu kommen und da das ganze ja tagsüber anscheinend nicht mehr vorkommt, hoffe ich um nen Arztbesuch herumzukommen vorerst.


    Daher hoffe ich, dass hier irgendwer ne Idee hat woher das kommen kann bzw was das sein könnte und was evtl hilft, zumindest vorrübergehend, bis ich Zeit für nen Arztbesuch habe.


    Habe echt schon das halbe www durchforstet und bin zwar auf ähnliche Probleme gestoßen, dann aber ohne Lösungen oder die Symptombeschreibung passte nicht.


    Also ich bin mir ziemlich sicher, dass es kein Pilz ist. Ich trage kein anderes Schuhwerk, trage wie immer jeden Tag frische Socken, Körperhygiene stimmt auch und weder Creme noch Duschbad oder Badezusätze wurden geändert.


    Haben auch kein neues Waschmittel oder Weichspüler. Also im Prinzip gab es seit dem echt nix neues, womit ich mir das Problem erklären könnte, es sei denn es könnte ausgerechnet an den Füßen nen Juckreiz hervorrufen, wenn ich aus versehen an nem Saft genippt habe, der schon selbst Sprudel entwickelt hat :=o


    Bin auch alle möglichen Nahrungsmittel durchgegangen, gab nicht, was ich sonst nicht auch problemlos zu mir nehmen kann und auch nicht in ungewöhnlichen Mengen.

  • 11 Antworten

    Wenn du ganz genau schaust - siehst du dann so kleine Bläschen unter der Haut?


    Dann wär das ein dishydrotisches Ekzem, hab ich bei Hitze/Schwitzen an Händen und Füssen an den Kanten. Bei mir geht das Jucken weg, wenn ich die Bläschen steril aufmach, bzw. die Stellen trocken/kühl halte.


    Aber vielleicht is es was ganz anderes.

    Ersteinmal danke für die Antworten. Also ich habe ja in den letzten Tagen meine Füße ständig eingecremt, dennoch kam der Juckreiz immer wieder, bzw blieb. Habe auch verschiedene Cremes probiert, machte keinen Unterschied.


    Ich selbst bin nicht gelenkig genug um meinen Fuß genauer zu betrachten, aber sie fühlen sich auch nicht trocken an und mein Freund konnte auch definitiv keine Bläschen entdecken und meint auch, dass sie nicht trocken aussehen.


    Auffällig ist halt, dass es abends/nachts am schlimmsten ist mit dem Juckreiz, oder als ich Freitag auf der Couch lag wegen meinen Fibroschmerzen.


    Ansonsten wenn ich unterwegs bin bzw heute auf Arbeit hatte ich garkeine Probleme mit Juckreiz, erst jetzt abends wieder.


    Sonst habt ihr keine Idee, woher so etwas kommen könnte oder was helfen kann?


    Vielleicht hab ich ja was übersehen?

    Hmm... ich frage mich, ob ihr genauso wenig Ideen habt wie ich oder ob einfach zu wenig Leute diesen Thread gelesen haben?


    Ansonsten bleibt mir nämlich nichts anderes übrig,als zu hoffen, dass es irgendwann von alleine wieder aufhört, am besten genauso plötzlich wie es angefangen hat.

    Warst du schon mal einem Hautarzt und hast dich auf Schuppenflechte untersuchen lassen? Wäre auch ein Erklärung für die Gelenkprobleme. Vieleicht gibt es da einen Zusammenhang. Du solltest das gleichzeitige Auftreten von Gelenkbeschwerden bzw. Muskelbeschwerden und diesen juckenden Ausschlag beim Arzt erwähnen.

    Wenn Du als Kind Neurodermitis hattest, darfst Du davon ausgehen, daß Du auch eine "Pilzstörung" im Darm hattest. Das bedeutet, daß der Darm labil bleibt. Aus jahrzehntelanger Erfahrung kann ich das mal so sagen. Unbehandelt bleibt dort ein Mykosebefund. Immer wenn irgendwelche anderen Probleme auftreten, können dann über den Darm aufgenommenne Pilzstoffwechselprodukte (also "Pilzgift") z.B. auf der Haut eine Fernwirkung wie Juckreiz auslösen. Das erklärt dann auch, warum so etwas nach ein paar Tagen auch wieder ohne bes. Therapie verschwinden kann.