Vermehrt Hautproblem: Petechien

    Hallo ihr Lieben,


    wie ich schon geschrieben habe, leide ich seit November unter vermehrten Hautproblemen: Erst Abszess in der Leiste (mit angeschwollenen Lymphknoten in der Leiste über 7 Monate - Lymphknoten wieder normal), vermehrt Blutschwämmchen und Pickel und jetzt war ich im Teneriffa Urlaub und auf dem Rückflug haben mir die Beine gejuckt, die ich dann schön gekratzt habe. Zuhause die Hose aus und ganz viele rote Punkte entdeckt.


    Ein Gespräch beim Hautarzt ergab, dass es Petechien sein sollen. Er meint aber, dass diese schlimmstenfalls durch einen Virus ausgelöst wurde, da ein Ganzkörper MRT und ein Differentialblutbild vom 28.05.2018 ergab, dass alles super ist und auch keine weitere Symptomatik vorhanden sind. Therapie: Cortisiontabletten (3x 10mg jeden morgen seit gestern) und morgen Nachmittag zur Kontrolle. Bisher keine Veränderung eingetreten, jucken lässt allerdings nach. Ist das so richtig? Weil im Internet liest man ständig Leukämie bzw. Lymphknotenleukämie, wenn Lymphknoten angeschwollen (waren). Da mache ich mir echt Sorgen bei und kann kaum noch schlafen. Einen Auslöser dafür sieht der Arzt aber viel mehr im Stress für alles, denn seit November habe ich einen neuen Beruf und bin teilweise überfordert. Freizeit sehe ich viel mehr als Stress und suche immer den Weg an die Arbeit statt zu entspannen. Hat da jemand Erfahrungen oder Tipps?

  • 73 Antworten
    Krankilein schrieb:

    auf dem Rückflug haben mir die Beine gejuckt, die ich dann schön gekratzt habe. Zuhause die Hose aus und ganz viele rote Punkte entdeckt.

    Rote Punkte nach intensivem Jucken sind definitiv keine Petechien und nicht behandlungswürdig. Allenfalls der Juckreiz, der irgendeine Ursache haben muss (meistens harmlos, von Sonnenbrand bis Waschmittel im Hotel...)

    Er weiß vom Gejucke. Die "Petechien" sind überwiegend an der juckenden Sonnenbrandstelle und wenige auch am anderen Beinen. Das Jucken ist momentan nur ab und zu - vlt. wegen dem Cortision? Der Hautarzt sagte definitiv Petechien. Er weiß vom Kanarenurlaub und vom jucken. Mich hat es auch verwirrt mit dem jucken. Ansonsten Blutwerte alles in Ordnung. Keine Gewichtsabnahme (leider Zunahme aufgrund einiger Sünden in Sachen Süßigkeiten), kein Nachtschweiß oder ähnliches. Beim letzten Bluttest war lediglich der Blutzucker leicht erhöht. Allerdings habe ich im Moment sehr viel Stress, im Hotel gab es typisch spanische Küche (andere Ernähung) und das Jucken kam Abends nach dem ich zum ersten mal ein Handtuch vom Hotel verwendet habe, was sich eh komisch angefühlt hat. Petechien am linken und rechten Bein vorhanden bis zu der Stelle, ab wo die kurze Hose saß. Im Hosenbereich nichts vorhanden.

    Also ich schließe mich der Meinung von mnef an, zumal auch das Differenzialblutbild keine Auffälligkeiten ergeben hat. Auffällig ist nur das von dir angegeben Datum, der 28.05.18 ist morgen ;-).

    Die Ursachen für deine Hautprobleme sehe ich eher im Stress, an der Umstellung in der Ernährung im Urlaub, zuviel Sonne für die Haut usw.

    Dauerstress führt auch zu einer Schwächung des Immunsystems, der sich dann durch alle möglichen körperlichen Reaktionen bermerkbar machen kann.

    Wenn Du dich immer noch unsicher fühlst, lass es mit etwas Anstand nochmal von deinem Hausarzt abklären. Und nicht so viel googeln. Verursacht nur noch mehr Stress, weil man dann meistens noch mehr oder noch schlimmere Erkrankungen für sich findet und iwann vllt. in dieser "Angst" bleiben könnte.

    Die Zeit die Du für die Googelei aufwendest, nutze lieber um dich zu entspannen.

    Guten Abend Fizzlypuzzly, der 28.05.2018 war vor einem Monat :) Vielen Dank aber für deine nette Antwort und der tollen Hilfe. Auch an mnef ein herzliches Dankeschön für die Hilfe. Die Beine sind momentan beide am jucken (im Bereich dieser Punkte).


    Mein Hausarzt sagte nur, dass es aus hausärztlicher Sicht nichts mehr zu untersuchen gibt, da Ganzkörper MRT und Differentialblutbild vollkommen in Ordnung sind und keine weiteren Symptome da sind. Er sagte auch: Stress und die Googlei aufhören, da diese mich erst wahnsinnig nach Krankheiten suchen gemacht hat. Ich habe morgen Nachmittag den Termin beim Hautarzt zur Kontrolle und werde euch berichten....

    Ich werde auf jeden Fall berichten.


    Ich mache mich nur bekloppt, weil man im Internet liest, dass Petechien auf den Knöcheln und am Unterschenkel das bekannteste Symptom einer Leukämie ist. Und eben dort habe ich sie.

    Petechien machen keinen Juckreiz. Andersherum wird ein Schuh draus: Aus irgendeinem Grund hast du Juckreiz und natürlich reagiert die Haut auf das Kratzen. Wenn ich mich jetzt heftig kratze, am besten richtig schön mit langen Fingernägeln, seh ich morgen genauso aus, hundert pro, schon etliche Male erlebt.


    Steiger dich nicht in die Leukämie rein, wenn du Dinge googlest, ist es am Ende immer Krebs ;-)

  • Hautkongress
    Anzeige

    Ich hatte Petechien aufgrund einer Knochenmarkserkrankung. Das zeigte sich aber in allen Blutwerten.


    Die sind bei Dir aber stinknormal und werden auch nicht noch normaler.


    Was genau tust Du gegen den Stress?


    Ich hatte mal furchtbaren Juckreiz, auch nach einer Reise in den Süden. Leberüberlastung, Hepatitis A war das, obwohl ich nie gekotzt habe. Verschwand wieder nach einer gemäßigten Diät, vor allen Dingen nach Weglassen von jeglichem Zucker.

    Hattest Du die Petechien auch an den Unterschenkeln/Knöcheln? Das macht mir eben Angst.


    Es juckt nicht der komplette Bereich durchgängig, sondern mal die Stelle, mal eine andere. Es kam auch nach einer Reise nach Teneriffa (am letzten Tag entdeckt), also vorgestern. Die Blutwerte wurden zuletzt Ende Mai abgenommen, was schon etwas her ist.

    Himmel, wer wirklich Petechien hat, hat sie zuerst an den Füßen, dann an den Händen, am ganzen Körper. Ich wäre beinahe abgenippelt, weil es eben an Thrombozyten fehlte, ich hatte überhaupt keine mehr, ich hatte zum Schluß schwarze Füße, es blutete überallhin.


    Hätte es auch noch ins Gehirn geblutet, wäre ich hopps gewesen. Du hast das allein nicht, liegst auch nicht auf der Intensivstation sondern es juckt nur. Schmier Fenistil rauf und gut is.

    So, komme grade vom Hautarzt:

    Die Petechien sind langsam am verblassen. Es ist erst Tag 3, aber man sieht, dass sie am verblassen sind. Die Cortision Tabletten soll ich noch bis einschließlich übermorgen einnehmen und dann absetzen. Warum ich diese ständigen Hautprobleme (Pickel, Furikel?, Abszesse) habe, konnte er mir nicht erklären. Da MRT und Differentialblutbild aber gut sind, sei wohl keine weitere Diagnostik notwendig. Nur wenn es schlimmer wird oder nicht ganz weg geht, ist eine Wiedervorstellung notwendig.