Warzen unterm Fuss - bin am Ende

    Hallo liebe Forums-UserInnen,


    ich bin völlig verzeweifelt. Habe nun schon seit ca. 5 Jahren 7 Dornwarzen unter dem rechten Fuß im vorderen Bereich.


    War nun schon bei 3 Ärzten, Warzenbesprecher, Heilpraktiker. Ich habe alles ausprobiert, was es gibt; Verrumal, Vereisen, Guttaplast, alle möglichen Salben, Kügelchen, Thuja, Eigenurin.


    Dann wurde es mir zu viel. Ich ging in eine Hautklinik und ließ mich ,,belasern", damit müsste mein Leiden ein Ende haben, so meine Hoffnung. Der Arzt laserte die Warzen, inklusive Betäubungsspritzen deren Schmerz kaum auszuhalten war.


    Nach 5 Sitzungen sagte der Arzt dann dass er fertig wäre. Die Warzen waren zwar noch da (aber quasi ,,tot"), ich sollte sie dann nur noch abfeilen und nach 1-2 Monaten seien sie weg.


    Jetzt, 2 Wochen nach der letzten Sitzung, sind die Warzen aber immer noch da, und sie sehen wie vorher aus!


    Zwar ein bisschen flacher durchs Abfeilen, aber sie sind eben noch tief in der Haut, wodurch ich auch Schmerzen beim Gehen habe.


    Vorhin wollte ich mal ein bisschen was wegschnippeln (aus lauter Verzweifelung und Frust), wonach eine Warze natürlich sofort sehr stark blutete.


    Dieser Mist k**** mich dermaßen an, ich bin nervlich am Ende in der Hinsicht, diese Teile nehmen mir ein großes Stück Lebensqualität.


    Bitte helft mir, wie ist das denn nun mit Lasern? Ich dachte immer, die Teile wären dann sofort weg und man müsste nicht noch selber dran rumfeilen.


    Ich weiß einfach nicht mehr weiter:°(

  • 17 Antworten

    Auf keinen Fall schnippeln. Das kann höllisch wehtun und im Blut sind Erreger und die Warzen kommen auch noch an anderen Stellen. (Hab ich gehört) Bei mir hat das Feilen super geholfen. Ich hab das ein paar Wochen fast jeden Tag gemacht und plötzlich waren sie weg (nachdem ich sie jahrelang hatte) Ich hatte den Tipp von einer Freundin, bei der es auch geholfen hat. Viel Glück!

    Hm. Vereisen sollte eigentlich reichen. Wie oft warst du da und in welchen Abständen?


    Du kannst es mal so versuchen: Essigessenz mit Mehl mischen, damit eine Paste entsteht. Diese Abends mit einem Zahnstocher auf die Warze auftragen, trocknen lassen und evtl eine zweite Schicht auftragen. Das über Nacht einwirken lassen, evtl mit Pflaster abkleben. Nach einigen Tagen müsste die Warze schwarz werden und ist somit abgestorben. Tut ein bisschen weh, soll aber gut helfen.

    Vor allem solltest du dein Immunsystem stärken. Warzen sind ja Virusinfektionen (mein ich ???) und wenn dein Immunsystem zu schwach ist, um den Erreger loszuwerden, hilft auch eine äußerliche Behandlung nicht.


    Ich habe es bei mir und anderen immer so erlebt, dass die Warzen irgendwann schlagartig weg waren, unabhängig von der Behandlungsweise.

    Ich kenne bei Dornwarzen nur ein einziges Mittel, das hilft: Solco Derman.


    http://www.apotheken-umschau.d…erman-Ampulle-A03216.html


    Es ist verschreibungspflichtig und gehört eigentlichin die Hand eines Arztes, allerdings kann man sich auch die Anwendung erklären lassen.


    Beim Auftragen kann es ziemlich brennen, und es muß bei Dornwarzen sicher mehrmals aufgetragen werden. Die abgestorbene Oberfläche wird mit einem Skalpell vorsichtig entfernt.


    Kleiner Tip: die Ampulle nach Gebrauch wieder verschließen oder in ein kleines, verschließbares Gefäß (.z.B. Creme-Dosen-Probe von Douglas) umfüllen, sonst verdunstet der Rest in der Ampulle.