Zitat

    Es zieht sich in gleicher höhe auf den Rücken. Es bildet quasi auch zum Rücken fast eine Linie auf einer Höhe


    Jetzt juckt es auch noch, das könnte vllt. Einbildung sein, dafür ist die aber ziemlich echt :P

    Du wirkst mir auch nicht wie jemand, der sich mal fix vor lauter Panik allen möglichen Kram einbildet. Ab zum Doc, und das pronto (wenns geht morgen früh, wenns jetzt doof ist) @:)

    manu+4

    Schön, daß Du als Krankenschwester eine Antwort gibst! Das "popelig" habe ich jetzt einfach mal übersehen.


    Ich habe deshalb geschrieben: sofort in die Klinik, weil ich zwei Freunde habe, die Gürtelrose hatten. Die eine im Kopfbereich mit wahnsinnigen Kopfschmerzen. Ihr Mann hat sie sofort in die Klinik gebracht und sie bekam entsprechende Infusionen. Das Ganze ist ohne Komplikationen abgeheilt.


    Mein anderer Freund hat heute noch massive Probleme. Wurde über 1/2 Jahr mit Salben und Tabletten behandelt. Heute hat er den Dauerschmerz, der nur noch mit stärksten Medikamenten behandelt werden kann und man hat ihm gesagt, wäre er damals gleich in eine Klinik und hätte die entsprechenden Infusionen bekommen, hätte sich das ganze nicht manifestieren können (es geht wohl um das Schmerzgedächtnis)


    Ich selbst habe erst vor kurzem starke Antivirenmittel bekommen (nur als Vorbeugung), weil mein Kleiner Windpocken hatte und der Arzt sagte mir, daß ich schon bei den ersten Anzeichen einer Gürtelrose in die Klinik müßte.


    Ich habe also nur versucht, meine Erfahrungen als absoluter Laie weiterzugeben.


    Und daß die Diagnose ein Arzt stellen muß ist ja selbstverständlich. Ich habe ja wirklich keine Ahnung, ob das auf dem Bild Gürtelrose ist. Aber halt wenn..... dann.....

    Zitat

    Gürtelrose tut sehr weh!

    nicht unbedingt. Meine hat nicht soo wehgetan. Sofort zum Arzt bin ich auch nicht, weil ich da gerade auf Klassenfahrt war und dachte, mich hätten Viecher zerstochen. Und Probleme hatte ich nach der Behandlung auch nie wieder. 8-)


    Lt. Wikipedia treten bei 20% Nervenschmerzen als Folge einer Gürtelrose auf, wobei ältere Leute eher Probleme kriegen. Also erstmal kein Grund zur Panik. Zeitnah zum Arzt ja, sofort in die Klinik nicht.

    War eben bei meinem Hausarzt um eine Überweisung zum Hautarzt zu holen und er hat sich die Stelle direkt mal angesehen. Das Beunruhigende: Ich habe bei Ihm in der Praxis auch eine weitere Stelle am Bauch gefunden (die war gestern noch nicht da). Er hat gesagt es sei eine Virus (wahrsch.ausgelöst durch Stress). Er meinte ich solle mir keine Sorgen machen und das es für eine medikamentöse Behandlung zu spät sei. Er hat mir nun eine Kortison-Salbe verschrieben und gesag ich bräuchte nicht zum dermatologen. Ich gehe vorsichtshalber mal trotzdem hin ;-)

    So, ich war beim Hautarzt. Ausschlag ist kontinuierlich schlimmer geworden. Gürtelrose war der erste Verdacht, aber dieser hat sich nicht bestätigt. Die Dermatologin hat gesagt "Puh, ich weiß es wirklich nicht, kommen Sie heute Nachmittag zu meiner Kollegin". Besser als eine Fehldiagnose, von daher: Lob an die Ärztin, dass sie so ehrlich war.


    Wenn es jemanden interessiert, halte ich euch gerne auf dem laufenden.


    Grüße,