Die "richtige"BPO Methode geht so:


    -Gesicht waschen (mit Wasser oder milder! Reinigung)


    -Jojobaöl aufs feuchte Gesicht einmassieren (dieser Schritt kann weggelassen werden, falls die Haut das BPO (3% bzw 2,5%!!!) ohne Probleme verträgt und die Trockenheit nicht stark ist)


    -BPO auf die betroffenen Stellen auftragen (mit sehr! wenig anfangen und über Wochen langsam steigern)


    -Feuchtigkeitscreme (Avene Clean Ac, Cetaphil oder änhliches) drauf, wenn das BPO eingezogen ist


    Falls Make-up drüber soll, kann man die Feuchtigkeitscreme leicht abtupfen.


    Ansonsten nix machen. Kein Gesichtswasser, keine Masken...nix.


    Das ganze morgens und abends und dann sieht man nach 4 Monaten viel besser aus. :)


    Lies dich mal auf Aknewelt.de ein. Da machen ganz viele die Methode.

    Ich hab auch gemerkt, wie Schlitzauge schon erwähnt hat, dass Milchprodukte schön Pickelfördernd sind.... Zumindest bei mir...... Ich liebe Milchprodukte, und hab dann nur Phasen, in denen ich mal drauf verzichte und da wird dann meine Haut auch wieder reiner......


    BPO hab ich anfangs mal richtig durchgezogen, ganze 2,5 Monate lang und es hat geholfen. Heute benutze ich BPO vorbeugend, wenn meine Erdbeerwoche ansteht oder ich eben zu viele Milchprodukte benutzt habe, dass dann zwei - drei Abende lang, dann hat sich das wieder gelegt.

    Hallo Leute,


    heute ist nun Tag Nr. 2 der Anwendung. Ich machs nun wie folgt:


    Morgens und Abends Gesicht mit Seba med Reinigungsschaum waschen


    lt. Daniel-Kern-Methode in Woche 1 eine Fingerkuppe von dem BPO aufs Gesicht, nicht einmassieren.


    Danach hatte ich am Tag 1 eine Feuchtigkeitscreme drauf und darauf Make Up, allerdings wurde das durch die Feuchtigkeitscreme (Sebamed Unreine Haut Feuchtigkeitscreme) absolut speckig, mein Make up ist mir quasi davongeschwommen....Tag 2 hab ich jetzt keine Creme mehr drauf, jetzt hauts super hin. Vom Schälen merk ich überhaupt nix, die ersten 5 Minuten nach dem einziehen spannt es ein bisschen, aber das wars dann schon (weli ich wohl so ultra dicke unzerstörbare Haut hab :-/ )


    Ergebnis: Obwohl ich, wie mein Freund liebevoll sagt, in meiner Berserkerwut, kurz vor meinem Blutdurst (PMS und Erdbeerwoche) bin, in dem ich normal gar nix mehr in Griff krieg Hauttechnisch, bleibt es so wie immer und es entstehen keine Berserkerwut-Pickel :D


    Ich schließe daraus, dass die unreine Haut dann nach dieser schwierigen Phase voll in Regenerationsmodus geht :D

    Hallo Empyrean,


    was mir aufgefallen ist ... in Deinem Beitrag schreibst Du, dass Du Dich unter der Woche zu 95% von Milchprodukten und Salat ernährst.


    Vielleicht könntest Du an dieser Stelle einmal ansetzen und testen, ob Dir weniger Milchprodukte gut tun. Proteine braucht der Körper selbstverständlich, aber die können dem Körper ebenfalls über Hülsenfrüchte (Soja: 41,6 %), Eier, Fisch etc. zugefügt werden – an Stelle von Milchprodukten.


    Es gibt (neuere) Studien, die nahelegen, dass der Konsum von Milchprodukten Akne begünstigt.


    Viele Grüße


    Crozet

    Ansonsten: hast Du schonmal probiert, einfach gar nichts zu machen? An die Haut nur Wasser zu lassen und sonst gar nichts? Das mache ich seit ein paar Wochen, und ich habe jetzt die beste Haut, die ich je hatte.


    Mit 16 hatte ich so große Pickel, die in Geschwüren ausarteten. Bis zum Hals runter. Ich konnte meinen Kopf manchmal gar nicht drehen vor Schmerzen wegen den dicken Dingern.


    Bei mir ist alles vernarbt, da ich das Herumquetschen einfach nicht lassen konnte.


    Ich habe die Sache von meinem Vater geerbt, der genauso ein Streuselkuchen war wie ich, aber unterm Strich hatte es den Effekt wie bei Deiner Mutter: Mein Vater sieht mindestens 10 Jahre jünger aus als er ist. :)*


    Ich sehe auch jünger aus. Komisch. Braucht man dafür Akne? :)D

    Zitat

    ist halt ziemlich austrocknend aber bei 3% gehts eigl

    also ich zb. hab so eine fettige Haut, dass ich keine Feuchtigkeitscreme danach brauche und auch mittlerweile auf die 5%ige umgestiegen bin.

    Zitat

    ich glaub cordes gibts nimmer iwie hat die in der apothekerin gesagt

    Ich bestell sie immer online (bei www.apo-rot.de (bzw. f. Österr. ".at")) und dann auch gleich die große Tube, das ist dann auch sehr billig.

    Zitat

    Heißt dann also erst Waschgel, dann Gesichtswasser, dann BPO und dann Feuchtigkeitscreme drüber?

    Man nimmt man eine PH-neutrale Waschlotion und das Gesichtswasser würd ich auch weglassen.


    Hier ist die genaue Anleitung: http://www.aknewelt.de/forum/aeusserliche-aknetherapie-hautpflege/3359-erfolgreiches-vorbeugen-gegen-pickel-mit-bpo.html

    Ok, der Schuss ging nach hinten los. Hatte 5 Tage Cordes 3 %, ne Fingerkuppe voll (wobei das glaub ich auch schon zu viel war, weil ich für n Mädel laaaange Finger hab). Weil ich momentan ein bisschen Zigeunerleben für und die Hälfte der Woche bei Freund leb, musste ich mir die Creme nachkaufen, weil ich sie vergessen hatte. In der Apotheke hatten sie nur noch Aknefug 5 %, das wäre allerdings das Gleiche meinte die Apothekerin, 3 und 5 % nimmt sich nicht viel. Jetzt hatte ich 3 - 4 Tage lang die 5 % Creme und meine Haut sieht seit gestern aus als hätte ich die Kräze. Schuppt sich, ich muss nur rantippen und es fallen Schuppen ab. Knallrot, alle haben mich schon gefragt ob ich nen üblen Sonnenbrand hab etc. Ich kann mich natürlich nicht schminken, weil ich dann nur die Schuppen schmink und man das sieht wie Harry. Es tut weh, es brennt und ich musste gestern ne halbe Std. eher heim weil ichs nicht mehr ausgehalten hatte.


    Hab jetzt seit 2 Tagen auch Jojobaöl davor drauf, und danach ne Feuchtigkeitscreme. Ich dachte, es wird besser, aber wirds nicht.


    Auf der Homepage steht, dass ich es in dem Fall übertrieben hätte, und absetzen soll, bis sich die Haut normalisiert, und noch mal mit weniger anfangen soll. Dann verzögert sich logischerweise aber die Heilung wieder :-/


    Was meint ihr, durchhalten oder aufhören und nach paar Wochen neu anfangen?

    Soweit ich weiß, soll man nur Feuchtigkeit auftragen, wenn das BPO alleine zu austrocknend wirkt. Jetzt hast du aber zweierlei "Feuchtigkeitspflegende" Sachen aufgetragen...... Das würd ich sein lassen und mithinzu einfach mal die Milchprodukte stark reduzieren..... Das dürfte denke ich definitiv ansatzweise helfen.

    Setze das BPO zeitweise ab. :)z Und gebe deiner Haut Feuchtigkeit. Das wird schon wieder :)* Bloß nicht übertreiben. 3% reicht vollkommen aus. Bei mir sogar nur einmal am Tag (habe aber auch sehr empfindliche Haut).

    Bloß nie wieder 5% nehmen. Wie du gemerkt hast, ist das viel zu viel für die Haut.


    Schön bei 3% bleiben und erst die Menge steigern, wenn du es wirklich gut vertägst. Wenn man steigert, kann es passieren, dass man wieder leichte Rötungen bekommt. Das gibt sich aber wieder.


    Wenn die Rötungen dauernd da sind und es brennt, mal die Feuchtigkeitscreme ändern.


    Und ich würde jedem empfehlen, es genau nach Anleitung durchzuziehen – zumindest für die ersten Monate. Auch wenn man fettige Haut hat (hab ich auch), sollte man unbedingt eine FC benutzen. Oft kommt die fettige Haut von Verhornungsstörungen, die durch das BPO behoben werden. Dann trocknet die Haut plötzlich aus und man muss das BPO absetzen.


    Da du dir mit dem 5% BPO die Haut verätzt hast, solltest du nun so lange warten, bis deine Haut wieder regeneriert ist.


    Am besten Feuchtigkeitscreme benutzen und mild waschen. Dann ganz langsam wieder mit 3% BPO anfangen.


    Irgendwann hat man den Dreh raus. @:)

    Zwischenbericht :) Hab seit Samstag früh wieder angefangen, weil ich der Meinung war, das meine Haut jetzt wieder mehr oder weniger erholt ist (schälte sich nicht mehr und fühlte sich normal an).


    Ich geh die Sache jetzt bissl vorsichtiger an: Gleich von Anfang an Jojobaöl, dann ne kleinere Menge an BPO (nicht die Fingerkuppen-Methode, sondern so viel, dass ne ganz dünne Schicht auf der Haut ist, so dünn wie möglich halt erst mal), und darauf, wenn eingezogen, Feuchtigkeitscreme.


    Meine Haut fühlt sich super weich an wegen dem ganzen Feuchtigkeitsgedöns, sieht auch nach den paar Tagen Pickeltechnisch gleich wieder besser aus (Entzündungen sind abgeklungen).


    Allerdings shcält sich die Haut nicht, was ja im Grunde Sinn der Sache ist, oder?


    Oder anders gefragt: Kann man zu viel Feuchtigkeit an die Haut lassen, sodass die BPO Creme nicht mehr wirkt? Muss sich die Haut zwangsweise für ne gute Wirkung schälen?


    *:) Schönen Sonntag