Wunde Stelle in der Leiste

    Halloo!!!


    Ich bräuchte mal Eure Hilfe. Ich habe in der linken Leiste eine ca. 8cm lange und 3cm breite wunde Stelle, die sehr unangenehm brennt und nässt. Die Ursache weiss ich, enge Hose mit Slip bei heissem Wetter verträgt sich wohl nicht... ;-)


    Pudern hilft, mache ich ca. 3-4mal am Tag, mit Bepanthen habe ich es auch schon versucht, aber es wird nicht viel besser. Kann ich noch etwas ausprobieren? Ich trage im Moment (wenn überhaupt :-D ) weite Boxershorts oder gar keinen Slip, aber diese Stelle ist sehr unangenehm.


    Hiiilllfffeeee ???

  • 9 Antworten

    Re: känguruh ;-)

    Hey,


    sag mal, ist das eine flache Wunde oder ein Knubbel? Kommt da Eiter, Flüssigkeit oder Blut raus?


    Gruss

    @kanguruh7777

    Hey,


    hast du das zum ersten Mal? Dachte es sei ein Knubbel, dann wäre es ein Leistenabszess, was ganz tolles:-(


    Was du hast kenne ich leider nicht, tut mir leid! Solltest aber zum Hausarzt gehen, wenn du noch nicht einmal Kleidung erträgst.


    Viel Glück, hoffe es ist nichts Schlimmes und sag dann einfach mal, was es war.


    Liebe Grüsse und alles Gute!

    schlumpfine_ :

    Danke danke, werde auf jedenfall berichten was sich ergibt.


    Ich werde noch bis Freitag warten, sollte es dann nicht massiv besser sein gehe ich zum Doc. Ist wirklich extrem unangenehm...


    Danke nochmal und liebe Grüße zurück! :-D

    Hallo,


    meine Frau und ich haben gegen Pickel, Akne, Fußpilz, Nagelpilz u.s.w. sehr gute Erfahrungen mit AloeVera Creme


    gemacht.


    Viele Grüsse


    Peter

    wunde stelle

    glaub das du dir ein wolf geholt hast. Must nur aufpassen das da nichtsweiter reibt dann heilt es in paar Tagen wieder weg.

    Wolf gerieben

    Im Volksmund mit "Wundsein" oder einfach als "Wolf" bezeichnet, stellt sich der Hautwolf oft dann ein, wenn sich zwei Hautflächen berühren, etwa unter den Armen, zwischen den Beinen und in Hautfalten, aber auch an Stellen, an denen Haut mit Bekleidungsstoff scheuert. Schweiß und Schmutz fördern den Hautwolf.


    mögliche Therapieformen:


    Als vorbeugende Maßnahmen, vor allem im Sommer, empfehlen sich regelmäßiges Waschen oder Duschen der empfindlichen Stellen und nach dem gründlichen Abtrocknen ein Einreiben mit Hautcreme.


    Meist gehen die Hautreizungen dann von selber wieder zurück. Zur Beschleunigung des Heilvorgangs und zur Schmerzlinderung bieten sich aber auch ätherische Öle an.


    Vor allem Lavendel- und Teebaumöl, etwa je zehn Tropfen in ein natürliches Hautöl gemischt und drei- bis viermal täglich leicht auf die wunde Hautstelle gestrichen, beheben die Entzündung rasch und ohne jegliche Nebenwirkungen.


    Quelle http://www.deam.de/krank/00485.htm

    Danke

    ...für die vielen Antworten! Es geht langsam zurück, ich muss die Stelle bei diesem Wetter jedoch sehr oft reinigen. Aber danke für die Tips!


    Ach übrigens: "nen Wolf gerieben" kannte ich auch noch nicht... :-o