• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ Brekbeat

    Dass deine Behaarung hormonell bedingt sein kann? Natürlich Da du eine Hormonbehandlung hattest würde ich dir erstmal zu einem Hormoncheck raten und da dieser meist (leider) fehlerhaft durchgeführt wird hier die Anleitung LAUT LABOR


    Es muss morgens zwischen 8 ? und 10? Uhr (sorry aber die genauen Zeiten weiss ich nimmer) 3x Blut abgenommen werden.


    Dieses Blut muss dann "gepoolt" werden. (Sie meinte alles zusammenleeren in ein Behältnis) Und dieses wird dann ins Labor gesendet.


    Die meisten nehmen anscheinend nur 1x Blut ab und dieses zwar abends oder so.


    Laut Aussage des Labor ist der Hormonwert morgens höher als abends und baut sich langsam über den Tag verteilt ab. Macht Ihr also abends einen check dann kann alles okay sein aber 90 % der anderen Zeit habt ihr eine Hormonstörung.


    Weil WENN tatsächlich eine Hormonstörung vorliegt dann muss diese erstmal behandelt werden, weil ansonsten die Laserenthaarung nur langsamen Erfolg zeigen würde.


    Axo und bei Frauen muss dieses an verschiedenen Tagen Ihres Zykluses gemacht werden. Aber da wir uns rein auf Laserenthaarungen und Kosmetik "eingeschossen" haben kennen wir uns in diesen Bereichen nur zum Teil aus. Nähere Auskünfte erfahrt ihr dann bei eurem Frauenarzt.


    Denk dran es besteht die Möglichkeit das du die Laserbehandlung für den Bereich steuerlich absetzen kannst.


    Viele Grüße Bert-Laser

    @ Bert,

    danke schonmal, aber ich wollte noch wissen, wie du über die Erfolgschancen in meinem Fall denkst und 2. ob sich das eventuell, falls es an einer Hormonstörung auch nur durch eine Hormonbehandlung behoben werden kann???


    Und noch ne allgemiene Frage, ich hoff des überfordert dich net, aber eigentlich müsste man doch durch gezielte Zugabe von Hormonen (weibliche???) die Behaarung zumindest verlangsamen können oder nicht? Danke schonmal im vorraus... Mfg Brekbeat

    Ok, war auch nur mal so interese halber,

    ... da ich nicht transsexuell bzw. schwul bin, mich es jedoch trotzdem stört... Gut, also, werd ich dann demnächst mal eine Termin bei einem Hormonspezialisten machen, dann beim Hautarzt und dann werd ich wahrscheinlich gegen Oktober... , denn im Sommer wäre des ja taktisch unklug oder, denn man darf ja nicht richtig in die Sonne usw...


    Mfg

    @Steppges

    Ja Pofalte ist selbstverständlich drin.


    ... und wieso keine vollkommene Haarfreiheit? Also dieser Aussage stimme ich nicht überein.


    Die meisten meiner Kundinnen kommen wenn Sie 10 Haare am Unterschenkel haben... Die Männer "begnüigen" sich wenn 80-90% der Rückenhaare weg sind... Jeder wie er will... machbar ist alles... ist aber wie alles im Leben eine Sache des Geldes.