Zitat

    Mein Wert heute früh 3,8 (etwas unter 70)

    Ich denke, du solltest reagieren, weil das früh beim Aufstehen nämlich nicht mehr der niedrigste Wert ist. Am niedrigsten ist der BZ gewöhnlich nachts um 2...3 Uhr und wenn er dann vielleicht zwischen 50 und 60 liegt, wäre das zu niedrig. Wachst du stark verschwitzt auf? Das wäre ein Zeichen von nächtlichen Unterzuckerungen.


    Was hat du neben Trulicity noch für Diabetesmedikamente?

    hallo Rainer 8


    neben trulicity nehme ich nur noch 1 metformin 1000 mg früh und abend, seit Mai 2017 spritze ich kein Insulin mehr. Mein Tag endet


    meist 3 oder 4 Uhr früh (dann hatte ich schon 60 min ergometer hinter mir), aber ich bin gerade dabei mir wieder das frühere zu bett gehen anzugewöhnen und die ergometerzeiten auf den tag und abend zu verteilen. seit dieser woche gehe ich zwischen 1 und 2 ins bett. un 6 :30 stehe ich auf, messe den zucker , frühstücke u lege mich nochmal hin ... ich bewege mich sehr viel und habe seit juli 2015 mit gesunder ernährung u bewegung insgesamt 33,5 kg abgenommen. damals musste ich zu jeder mahlzeit ca 60 einheiten novorapid und früh und abend auch noch levemir spritzen ... ich konnte das reduzieren und seit mai 2017 brauche ich kein insulin mehr spritzen.


    jetzt werden blutdrucktablette valsacor 80mg u eine wassertablette hct dexcel 25 mgum fie hälfte reduziert, denn mein blutdruck ist zu niedrig.


    natürlich wird das alles regelmäßig von hausarzt u diabetologe überwacht und die ärzte freuen sich und sind begeistert. wenn der blutdruck weiter so bleibt kann ich die 2 tabletten weg lassen.


    nächste woche gehts zur lymphdraynage, da ich in den beinen lipödeme habe und wasser, ich nehm daher früh u abend eine furosemid 40mg. früh eibe ass 100 und früh und abend veralich 240mg und abend noch simvasta stada 40 mg. die muss ich immer bnehmemn, da ich 2004 einen schweren herzhinterwandinfarkt hatte. meine werte sind super ... bis auf den eisenwert. da nehme ich eine ferrosonolkapsel am tag. eisenwert ist bei mir schon immer ein problem, aber mit den kapseln ist es ok.


    ich bin froh, die blutdrucksenker bald weglassen zu können u auch die hct, die senken den bd ja ach nochmal. ich hoffe, dass ich noch einige tabletten weglassen kann.


    einen so niedrigen wert wie den unter 70 habe ich selten, aber mir geht es gut damit. zur zeit sind meine werte zwischen 75 und 100. der langzeitwert ist 5,1 :-) bisher bin ich noch nie unterzuckert u wache auch nicht stark verschwitzt auf. ist der wert allerdings unter 70, messe ich dann doch nochmal.


    ich freu mich über jeden erfolg, aber kein insulin mehr spritzen ist natürlich total super. wie gesprengte ketten ... 1x am tag messen u zu den mahlzeiten einfach essen, natürlich das richtige, in maßen u regelmäßig.


    ich konnte übrigens im sommer 2015 kaum noch laufen u dann nur mit hilfe, jetzt geht es wieder, ich kann zwar nicht joggen, aber gehen und das mache ich jetzt sehr gerne u nutze jede gelegenheit. in 2 wochen beginne ich einen wassergymmnastikkurs und beginne gerade wieder treppen zu gehen. da binich noch sehr unsicher. mit meiner schwerbehinderung ist das auch gar nicht so einfach. die extra angefertigten ergon. schuhe sind echt schwer, aber bequem.


    sorry für das durcheinander ;-)

    Zitat

    neben trulicity nehme ich nur noch 1 metformin 1000 mg früh und abend, seit Mai 2017 spritze ich kein Insulin mehr.

    Glückwunsch zum Erreichten. :-) Dann brauchst du dir wirklich keine Gedanken über zu niedrigen BZ und Hypos zu machen.


    Was ich dann aber gar nicht verstehe, warum du jeden Tag deinen NBZ misst. Mehr als zufällige Schwankungen und Messfehler deines Gerätes kannst du damit nicht mehr feststellen. Viel sinnvoller wäre ein komplettes Tagesprofil aller 2 oder 3 Wochen, mit dem du absichern könntest, dass noch alles in bester Ordnung ist.


    Beste Grüße, Rainer

    ich soll einmal am tag frühs messen u ich schreibe es hier auf, irgendwie aus gewohnheit u um den faden aufrecht zu erhalten. manchmal schreibt hier doch mal jemand, der was wissen möchte oder motivation brauch.... ich helfe dann sehr gerne oder mache mut.


    das tagesprofil mache ich 2x mal im monat und die werte sind fast gleich.


    am samstag hatte ich meinen motivationstag, dann darf ich essen was ich gern esse, in maßen, aber eben auch mal ungesund. also einige minipralinen, mittag nudeln u abend u früh ein vollkornbrötchen mit eshrom und kakao dazu. zum abschluss eine kleine hand voll gemüsechips ... so soll der stoffweechsel neu angefeuert werden. also 4 wochen gesund und einmal im monat dann mal was man gern isst.


    das schöne daraist, dass meine zuckerwerte auch dann über den ganzen tag super sind.


    natürlich bewege ich mich an diesem tag genauso ... geht schon gar nicht mehr anders :-) .also 2 tagesprofile im monat... einmal am motivationstag und dann nochmal nach 2 wochen.


    zur zeit versuche ich meinen schlafrhytmus in den griff zu bekommen u diese u nächste woche gehe ich 3 tage hintereinander zur lymphdreinage. ich hoffe dass ichdie lipödeme los werde.


    dieser faden hier ist wie ein tagebuch u gleichzeitig meine motivation.


    ich freu mich über jeden, der hier schreibt. liebe grüße