Blutzucker normal aber Insulin (viel) zu hoch?

    Hallo.


    Mein Endo hat jetzt festgestellt, das mein Insulinwert zu hoch ist. Der Bluttest hat 46.4 mU/l (2.6 – 24.9) ergeben.


    Habe dann ein Blutzucker-Tester mit bekommen und sollt das mal beobachten. Laut Tabelle, die zu dem Gerät war, ist der Blutzucker völlig normal. Alle Werten lagen zwischen 5.4 und 6.5, 6 wäre laut Anleitung der Mittelwert.


    Gemessen habe ich zu ganz unterschiedlichen Zeiten. Vor/nach dem Essen, zwischendurch, morgens...


    Hat irgendjemand diese Konstellation schon einmal gehört und kann etwas dazu sagen?


    LG

  • 6 Antworten

    Möglicherweise hast du eine Insulinresistenz. Deine Bauchspeicheldrüse gleicht dies, durch einen erhöhte Insulinausschüttung aus, damit dein Blutzucker in einem normalen Rahmen bleibt.


    Dies könnte ein Zeichen sein, dass sich bei dir ein Diabetes entwickelt.


    Einen oralen Glukosetoleranztest durchführen zu lassen, wäre sicherlich nicht verkehrt.

    Zitat

    Wäre es Diabetes 1 oder 2, wenn sich daraus Diabetes entwickeln würde?

    Typ 2

    Zitat

    Hat vielleicht noch jemand eine Idee, was so etwas bewirken kann?

    Medikamente können dafür auch verantwortlich sein. Nimmst du irgendwelche Medikamente?


    Ansonsten kann es eine erbliche Veranlagung sein. Sind in deiner Familie Diabeteserkrankungen bekannt?


    Des Weiteren kann auch ein Insulinom dafür verantwortlich sein, aber keine Angst diese Tumore sind in der Regel gutartig.


    Allerdings treten bei einem Insulinom häufig auch Unterzuckerungen auf, dies ist bei dir, aber nicht der Fall.